Gefährlichkeit von Kerosin in Militärflugzeugen ist lange bekannt
Montag 04. März 2019
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. Birkenfeld

In der Kreistagssitzung vom 10. Februar 2019 sagte Linke-Fraktionssprecherin Tanja Krauth, dass Die Linke die auf Antrag der SPD von der Kreisverwaltung ausgearbeitete Resolution zum Kerosinablass natürlich unterstütze.

Krauth wies aber darauf hin, dass Die Linke Kreistagsfraktion bereits vor 7 Jahren einen Antrag zur Verabschiedung einer Resolution gegen ...

Weiter lesen>>

Herdenschutz konsequent umsetzen
Montag 04. März 2019
Umwelt Umwelt, Politik, News 

NABU-Kommentar zur "Lex Wolf"

Bundesumweltministerin Schulze will das Naturschutzgesetz um einen Begriff in Bezug auf den Wolf ändern. Danach soll der Wolf  künftig bereits dann entnommen werden dürfen, wenn er „ernste landwirtschaftliche Schäden“ verursacht, bislang muss ein „erheblicher wirtschaftlicher Schaden“ vorliegen. Auch will die Ministerin das Anfüttern der Wölfe verbieten.  

Die Vorschläge von Bundesumweltministerin Schulze für ...

Weiter lesen>>

Karneval und Tag des Artenschutzes (3.3.19) überschneiden sich.
Sonntag 03. März 2019

Umwelt Umwelt, Kultur, Bewegungen 

BBU: Auf Kunstoffkonfetti und Einwegbecher verzichten

Von BBU

Der Bundesverbnd Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass sich in diesem Jahr der Tag des Artenschutzes am 3. März in vielen Gemeinden und Städten mit Karnevalsumzügen überschneidet. „Bekanntlich hinterlassen
Karnevalsumzüge oft in großen Mengen Müllberge, die letztlich auch zum Artensterben beitragen. Das muss nicht so sein“, betont ...

Weiter lesen>>

Lex Wolf
Sonntag 03. März 2019

Umwelt Umwelt, TopNews 

Von WWF

WWF: Wir brauchen politisches Engagement für die Weidetierhaltung und für den Wolf

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat in der „Bild am Sonntag“ Änderungen des Naturschutzgesetzes und eine „Lex Wolf“ in Aussicht gestellt. Hierzu erklärt Moritz Klose, Wildtierreferent beim WWF Deutschland:

„Der Vorstoß der Bundesumweltministerin darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Wolf eine streng geschützte Art ist. Es geht hierbei nicht um eine ...

Weiter lesen>>

Neuerscheinungen Natur (noch nicht erschienen)
Samstag 02. März 2019

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Umwelt, TopNews 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Hansruedi Wildermuth/Andreas Martens: Die Libellen Europas. Alle Arten von den Azoren bis zum Ural im Porträt, Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2018, ISBN: 978-3-494-01690-0, 39,95 EURO (D)

Hier werden die mehr als 140 europäischen Libellenarten in Form von Porträts zusammengefasst und in einzelnen Übersichten und 747 detailnahen Bildern vorgestellt.

Dieses Werk ging aus dem „Taschenlexikon für die Libellen Europas“ hervor. ...

Weiter lesen>>

Jetzt erst recht: Attac startet Kampagne für sozial-ökologische Wende
Freitag 01. März 2019

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, TopNews 

Von Attac

Nach Urteil zu Gemeinnützigkeit: Jetzt erst recht aktiv für globale Gerechtigkeit

Das Urteil des Bundesfinanzhofes zur Gemeinnützigkeit von Attac droht, das Kräfteverhältnis zwischen Wirtschaftslobbys und kritischer Bürgerschaft weiter zugunsten finanzstarker Konzerne zu verschieben, warnt das globalisierungskritische Netzwerk. „Dem werden wir uns mit aller Kraft entgegenstemmen. Das Urteil ist für uns Ansporn, uns mit noch mehr Energie für globale ...

Weiter lesen>>

Ahauser Atommüll: Bis Aschermittwoch (6.3.19) Öffentlichkeitsbeteiligung mit Einspruchsfrist
Freitag 01. März 2019

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, NRW 

Demonstration am 9. März 2019

Von BBU

Gegen den Antrag, die Genehmigung zu Umgang und Lagerung von schwach- und mittelradioaktivem Atommüll im Ahauser Atommüll-Lager bis 2057 zu verlängern, können noch bis Aschermittwoch (6. März 2019) Einsprüche bei der Bezirksregierung Münster und bei der Stadt Ahaus eingereicht werden. Die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ hat einen Sammeleinspruch in Form einer Unterschriftenliste ...

Weiter lesen>>

Echter Artenschutz braucht ein Netzwerk aus Lebensräumen
Freitag 01. März 2019

Umwelt Umwelt, Bewegungen, TopNews 

Von BUND

Der Lebensraum für unsere Wildtiere wird immer kleiner: Jeden Tag werden in Deutschland 62 Hektar Fläche durch Straßen, Gewerbegebiete und wachsende Siedlungen versiegelt. Bis 2030 rechnet das Umweltbundesamt damit, dass mehr als 300.000 Hektar an Landschaft verloren gehen könnten – eine Fläche größer als das Saarland. Doch schrumpfen die Lebensräume der Wildtiere nicht nur, sie sind auch immer stärker voneinander getrennt. Für einen nachhaltigen Artenschutz braucht ...

Weiter lesen>>

Der Garten des Kraken versinkt im Plastikmüll
Freitag 01. März 2019

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, TopNews 

Von WWF

Tag des Artenschutzes am 03. März: WWF fordert globale „UN-Plastik-Konvention“

Den diesjährigen Tag des Artenschutzes am 03. März widmen die Vereinten Nationen (UN) dem Leben Unterwasser. Der WWF weist darauf hin, dass aktuell mehr als 800 Meeresarten durch Plastik bedroht sind – darunter Meeresschildkröten, Meeressäuger und Seevögel. Der WWF fordert, dass sich Bundesministerin Svenja Schulze auf der kommenden UN-Umweltversammlung (UNEA) in Nairobi für eine globale ...

Weiter lesen>>

Traurige Bilanz 2018: Deutsche Behörde gestattet Einfuhr von 197 Körperteilen geschützter Arten – Trophäenjäger töten völlig grundlos stark bedrohte Tiere
Freitag 01. März 2019

Auch auf Deutschlands größter Jagdmesse „Jagd & Hund“ werden Reisen mit dem Ziel der Jagd auf gefährdete Tierarten angeboten / © PETA Deutschland e.V.

Umwelt Umwelt, Bewegungen, TopNews 

Von PETA

PETA fordert von Bundesregierung endlich ein Importverbot für Jagdtrophäen

Ausrottung mit behördlicher Genehmigung: Im Jahr 2018 hat das Bundesamt für Naturschutz die Einfuhr von 197 „Jagdtrophäen“ genehmigt, die von Tieren stammen, die durch das Washingtoner Artenschutzabkommen besonders geschützt sind. Das ergab eine schriftliche Anfrage der Bundestagsabgeordneten Steffi Lemke (Bündnis 90/Die Grünen) an die Bundesregierung [1]. Unter den ...

Weiter lesen>>

Grundrechte stärken! Gemeinsame Soli-Erklärung für inhaftierte Klimaschutzaktivist*innen nach der Besetzung von Braunkohlebaggern
Donnerstag 28. Februar 2019

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Brandenburg 

Anlässlich der Verurteilung von drei Klimaschutzaktivist*innen durch das Amtsgericht Cottbus am Montag dieser Woche äußern sich heute acht Umweltschutzorganisationen und Klimaschutzinitiativen mit einem gemeinsamen Solidaritäts-Statement. Heute beschäftigt sich zudem der Rechtsausschuss des Brandenburger Landtags mit den Umständen der Verhaftung der Aktivist*innen nach ihrer Protestaktion am 4. Februar 2019.

* * * * * * * * * *

Gemeinsames Statement von 350.org, campact, Fridays For ...

Weiter lesen>>

Eil-Appell: Tierrechtler fordern von den Landwirtschaftsministern eine bundesweite Regelung für ein Ausfuhrverbot von Tieren in Drittländer außerhalb der EU
Donnerstag 28. Februar 2019

Umwelt Umwelt, Bewegungen, TopNews 

Von Deutsches Tierschutzbüro

Das Deutsche Tierschutzbüro fordert die Landwirtschaftsminister der deutschen Bundesländer dazu auf, gemeinsam auf eine bundesweite Regelung für ein Ausfuhrverbot von Tieren in Drittländer außerhalb der EU hinzuarbeiten. Bis dahin verlangen die Tierrechtler ein sofortiges Pausieren solcher Lebendtiertransporte. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, ruft das Deutsche Tierschutzbüro dazu auf, den Appell auf der Website der ...

Weiter lesen>>

Stromtrassen: Aiwanger knickt ein
Donnerstag 28. Februar 2019
Bayern Bayern, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. Bayern

„Aiwangers Bekenntnis gegen die Stromtrassen im Wahlkampf - alles nur Schall und Rauch“, so Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN Bayern.

Mit viel Getöse hatte Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger den GegenerInnen der Stromtrassen versprochen, sich für das Anliegen einzusetzen und damit für mehr regenerative, dezentrale Energien in Bayern zu sorgen. Der Vertrauensvorschuss war groß. Nun wurde er enttäuscht. ...

Weiter lesen>>

NRW-Regierung erklärt dem Tier- und Naturschutz den Krieg
Mittwoch 27. Februar 2019

Foto; pixabay

NRW NRW, Umwelt, TopNews 

Von LAG Tierschutz in und bei der Partei DIE LINKE. NRW

Am 22.02.19 hat die CDU/FDP Landesregierung von NRW mit den Stimmen der AfD das sogenannte „Ökologische Jagdgesetz“ der SPD/Grünen Vorgänger-Regierung so gut wie abgeschafft. Die jetzige Novellierung versetzt das Jagdgesetz wieder ins vergangene Jahrhundert. Tier- und Umweltschutz Organisationen, sowie Bürger sind entsetzt. Statt Schutz von bedrohten Tieren, der Umwelt und Natur, stehen nun wieder die Interessen der ...

Weiter lesen>>

„Herz aus Stein“ für den schlimmsten Tierversuch
Mittwoch 27. Februar 2019

Bewegungen Bewegungen, Umwelt, TopNews 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Verein Ärzte gegen Tierversuche ruft zur Abstimmung auf

Ärzte gegen Tierversuche ruft zum zweiten Mal zur Online-Abstimmung über das „Herz aus Stein“ auf. Der bundesweite Verein will damit auf besonders grausame und absurde Tierversuche aufmerksam machen, die in Deutschland durchgeführt worden sind. User können aus einer Liste von fünf Versuchen aus dem Jahr 2018 auswählen. Nominiert sind Institute aus Aachen, ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 76 bis 90 von 668

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz