Keine Zerstörung von Stadtnatur für Radwegebau, Mehringdamm Berlin-Kreuzberg
Dienstag 26. Januar 2021
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Münchner Modell gefordert!

Von Bündnis Stadtnatur K 61

Bautruppe des SGA (Strassen- und Grünflächenamt) des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg (FHXB) rückte heute morgen an.
Bündnis Stadtnatur K 61 verhinderte die für heute geplanten
Rodungsmassnahmen und verlieh ihrer Forderung nach Rodungsstopp Nachdruck.
Sie fordern die Radwegplanung nach dem „Münchner Modell“ - kein Grün opfern
für Radwege und maximaler Grünerhalt! ...

Weiter lesen>>

Corona Impfstoff für alle!
Dienstag 19. Januar 2021
Bewegungen Bewegungen, Berlin, Sachsen 

Von IL

Proteste am Firmensitz von BioNTech in Mainz und in Berlin, Hannover, Leipzig

Am Samstag, 23.1. ruft die Interventionistische Linke zu Protesten vor der BioNTech-Zentrale in Mainz sowie zeitgleich in Berlin, Hannover und Leipzig auf. Konkreter Anlass sind die am 19.1. beginnenden Verhandlungen im TRIPS-Rat der Welthandelsorganisation (WTO), den Patentschutz auf Produkte und Technologien zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie temporär aufzuheben, wie es ...

Weiter lesen>>

NaturFreunde fordern umfassende Akteneinsicht zum Auswahlprozess für ein Freizeitbad in Marzahn-Hellersdorf
Samstag 16. Januar 2021
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von NaturFreunde Berlin

Standort im Jelena-Šantic-Friedenspark für völlig ungeeignet

Der Landesverband der NaturFreunde Berlin hat umfassende Akteneinsicht aufgrund des Gesetzes zur Förderung der Informationsfreiheit im Land Berlin und des Umweltinformationsgesetzes zum Auswahlprozess für den möglichen Bau eines Freizeit- und Kombibades in Marzahn-Hellersdorf eingefordert.

Die NaturFreunde Berlin wenden sich entschieden gegen die Pläne des Bezirks ...

Weiter lesen>>

Ausverkauf des Gesundheitssystems stoppen!
Samstag 19. Dezember 2020
Brandenburg Brandenburg, News 

Zum Verkauf des Klinikums Niederlausitz in Senftenberg an den Krankenhauskonzern SANA erklärt Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE:

„Dass mitten in der Corona-Krise weiter Krankenhäuser privatisiert werden zeigt, dass die Bundesebene dringend umsteuern muss. Es ist die Bundesebene, die Krankenhäuser in die privatwirtschaftliche Konkurrenz gezwungen hat, die mit Fallpauschalen hier ein Anreizsystem geschaffen hat, in dem der Profit über dem Patientenwohl steht. Die Folge ...

Weiter lesen>>

5 Jahre nach Paris: #NoRoomForGas
Freitag 11. Dezember 2020
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Berlin 

Von Ende Gelände

Fünf Jahre nach dem Abschluss des Pariser Klimaabkommens und im Rahmen eines internationalen Aktionstags gegen Fracking unter dem Motto "Shale must fall" fanden heute von Extinction Rebellion, Ende Gelände Berlin und dem "Bündnis gegen fossiles Gas - No Room for Gas" Proteste gegen Erdgas in Berlin, Göttingen, Jever, Kiel, Sassnitz und weiteren Städten statt.

Aktivist*innen von Ende Gelände blockierten ab 13 Uhr das Büro des Erdgas-Konzerns Wintershall DEA ...

Weiter lesen>>

Breitscheidplatz-Anschlag: Verfassungsschutz agiert freischwebend und unkontrolliert
Freitag 11. Dezember 2020
Politik Politik, Berlin, News 

„Die Aussagen des Verfassungsschutzleiters Müller aus Schwerin vor dem Untersuchungsausschuss zum Breitscheidplatzanschlag haben den Verdacht untermauert, dass der Geheimdienst in Mecklenburg-Vorpommern offenbar freischwebend ohne rechtsstaatliche und demokratische Kontrolle agiert“, erklärt Martina Renner, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im 1. Parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Renner weiter:

„Die Nichtweitergabe wichtiger Informationen nach dem djihadistischen Anschlag an die ...

Weiter lesen>>

„Wir haben es satt!“-Protest: „Agrarindustrie abwählen!“
Montag 07. Dezember 2020
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Berlin 

Von Bündnis "Wir haben es satt!"

Corona-gerechter Protest für Agrarwende am 16.01.21 in Berlin / Teilnahme von Zuhause durch „Aktion Fußabdruck“ möglich

Am 16. Januar 2021 findet der nächste große Protest für die Agrar- und Ernährungswende in Berlin statt. Das „Wir haben es satt!“-Bündnis, das normalerweise Zehntausende zum Auftakt der „Grünen Woche“ auf die Straße bringt, protestiert dieses Mal Corona-gerecht im ...

Weiter lesen>>

Keine weitere Versiegelung beim geplanten Ausbau des Spreeweges
Freitag 27. November 2020
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von NaturFreunde Berlin

Auf dem Spreeweg in Berlin ist auf mehreren Abschnitten hinter dem Schlosspark Charlottenburg bis zur Einmündung in den Wiesendamm ein Ausbau bzw. Neubau geplant. Diesem Vorhaben sollen nun wertvolle Naturflächen zum Opfer fallen. Der Spreeweg wird von unterschiedlichen Gruppen besucht.

Die NaturFreunde lehnen die Verbreiterung und Asphaltierung oder andere Versiegelung bzw. Verhärtung des geplanten Spreeweges grundsätzlich ab. Die NaturFreunde ...

Weiter lesen>>

Hände weg vom Friedenspark!
Mittwoch 25. November 2020
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Berlin 

Initiativen und Verbände fordern: Freizeitbad muss auf Gelände des ehemaligen Wernerbads errichtet werden

Von NaturFreunde Berlin, Berliner Netzwerk für Grünzüge und  Bürgerinitiative Kienberg-Wuhletal

Die NaturFreunde Berlin, das Berliner Netzwerk für Grünzüge, die Bürgerinitiative Kienberg-Wuhletal wenden sich entschieden gegen die Pläne des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, den Jelena-Santic-Friedenspark am Rande des ...

Weiter lesen>>

Howoge-Schulsanierung verursacht Kostenexplosion und 10 Jahre Bauverzögerung
Dienstag 24. November 2020
Bewegungen Bewegungen, Wirtschaft, Berlin 

Von GIB

Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) kritisiert die Einbindung der Howoge durch den Senat im Bereich Schulsanierung scharf. In nur zweieinhalb Jahren wurde das der Howoge übertragene Sanierungsvolumen um 460 Prozent gesteigert – von 198 Millionen Euro auf aktuell 913 Millionen Euro. Dabei liegen die von der Howoge prognostizierten Kosten pro Schulplatz fast beim Fünffachen des bundesweiten Durchschnitts: Sie betragen 77.286 Euro gegenüber 16.598 Euro. Dazu Carl ...

Weiter lesen>>

Tierversuchsfreie Forschung ist Spitzenforschung!
Freitag 20. November 2020
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Berlin 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche kritisiert „Brandbriefe“ an Justizsenator  

Der Berliner Justizsenator Dirk Behrendt wird von einigen Forschungseinrichtungen und Pharmakonzernen mit „Brandbriefen“ angegangen, wie der Presse zu entnehmen ist. Sie zeichnen ein Schreckensszenario, demzufolge die tierexperimentelle Forschung abwandert, Pharmamitarbeiter arbeitslos werden, keine Corona-Medikamente entwickelt werden und gar die ...

Weiter lesen>>

Zum Berliner Mietendeckel
Donnerstag 19. November 2020
Wirtschaft Wirtschaft, Bewegungen, Berlin 

Von "Mietenwahnsinn Berlin"

Das Bündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn Berlin fordert alle Mietenden in Berlin auf, ihren Anspruch auf Senkung der Miete zu prüfen und einzufordern. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnung fordert es auf, diese Ansprüche auch durchzusetzen.

Noch bevor ab dem 23.11. die Absenkung zu hoher Mieten beantragt werden kann, hat der Mietendeckel bereits Wirkung gezeigt. Einige Mieten wurden schon gesenkt und der rasante Anstieg ...

Weiter lesen>>

Zu mildes Urteil im „Elfenbein-Prozess“ von Cottbus
Donnerstag 12. November 2020
Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

Von NABU

1,2 Tonnen Elfenbein: Verbände fordern deutliches Zeichen gegen illegalen Wildtierhandel

In Cottbus ist heute ein Angeklagter, der für den Handel mit 1,2 Tonnen Elfenbein festgenommen wurde, mit einer Strafe von einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung davongekommen. Die NABU International Naturschutzstiftung und Future for Elephants e.V. kritisieren das Urteil scharf. „Jährlich sterben 20.000 Elefanten vor allem durch Wilderei, die durch die ...

Weiter lesen>>

Anwohner*innen starten Petition für den Erhalt des k-fetisch
Sonntag 08. November 2020
Bewegungen Bewegungen, Berlin, News 

Von www.zukunft-kfetisch.tk

Anwohner*innen-Initiative fordert von der Akelius GmbH eine finanzierbare Mietvertragsverlängerung zur Bestandssicherung des für die Kiezkultur wichtigen Cafés und Nachbarschaftstreffpunkts k-fetisch in Berlin-Neukölln – auch über die Zeit der Coronakrise hinaus

Unter dem Motto „Für eine Zukunft mit k-fetisch!“ haben sich in Berlin-Neukölln Anwohner*innen, Gäste und Mitarbeiter*innen zusammengeschlossen, um sich für den Erhalt des ...

Weiter lesen>>

Samstag 7.11.: Demonstration: Vom NSU-Komplex zum Neukölln-Komplex: Rechte und Rassistische Strukturen in Staat und Gesellschaft bekämpfen!
Freitag 06. November 2020
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, News 

Von Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektas

Anlässlich des 9. Jahrestages der Selbstenttarnung des so genannten NSU haben sich verschiedene antifaschistische und antirassistische Gruppen und Initiativen in Berlin zusammengetan, um eine Gedenkdemonstration durchzuführen. Mit der Selbstenttarnung wurde offenbar, was nicht für möglich gehalten werden sollte: Ein rechtsterroristisches Netzwerk, das jahrelang und deutschlandweit rassistische Morde verübt!

Die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 3276

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz