GASP und kein Frieden - Diskussion am 24.09.2010 in Berlin

17.09.10
BerlinBerlin, News 

 

Linke Europaparlamentarierin Lösing debattiert in Berlin mit KonfliktforscherInnen über EU-Außenpolitik

Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union war von Beginn an umstritten. Ihre politische Schwäche schadete der Union und verschlechterte in einigen Regionen die Situation für die Menschen. Mit alternativen Strategien zur Krisenprävention und zum Konfliktmanagement sowie effektiven Maßnahmen der internationalen Zuammenarbeit befasst sich die Podiumsdiskussion


WARUM DIE GASP KEINE FRIEDENSPOLITIK WERDEN KANN

am 24. September 2010 (Freitag) um 19 Uhr

im Europäischen Haus, Großer Konferenzsaal des Informationsbüros des Europäischen Parlaments, Unter den Linden 78, 10117 BERLIN

mit Sabine Lösing (MdEP), Dr. Johannes M. Becker (Konfliktforscher, Universität Marburg), Dr. Giji Gya (Direktorin International Security Information Service Europe) und Birgit Daiber (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Moderation).







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz