Geschröpfte oder geschonte Bürger?

12.11.13
BerlinBerlin, News 

 

von Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin

Das klassische Instrument zur Finanzierung von öffentlichen Leistungen ist die Erhebung von Steuern. Über die Höhe der Beiträge, die die Gesellschaftsmitglieder zu leisten haben, gehen die Meinungen auseinander.

Wie ist das Steuersystem in Deutschland ausgestaltet? Sollte es vereinfacht werden? Welche Auswirkungen hat die „Schuldenbremse“ auf die Gestaltungsmacht von Kommunen, Ländern und des Bundes? Wie sollten international tätige Unternehmen besteuert werden? Welche Auffassungen von Gerechtigkeit liegen den verschiedenen steuerpolitischen Konzepten zugrunde? Welche Annahmen werden darin über die ‚steuernde’ Rolle des demokratischen Staates in einer Wirtschaft formuliert?

Unter dem Titel:

Geschröpfte oder geschonte Bürger? Gerechte Steuern in der Diskussion

diskutieren darüber die Volkswirtin und Mitglied im Arbeitskreis Steuerschätzungen des Bundesfinanzministeriums, Prof. Dr. Beate Jochimsen, die Juristin und Steuerexpertin Barbara Bültmann von der Stiftung Marktwirtschaft und der Politikwissenschaftler und Mitwirkende im Tax Justice Network, Markus Henn. Ulrike Winkelmann von der tageszeitung/taz wird das Gespräch moderieren.

Die Veranstaltung mit Publikumsbeteiligung findet am Donnerstag, 21.11.2013, 18:0ß0 Uhr im Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität

Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen finden Sie über:
www.landeszentrale-berlin.de

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Veranstaltung im Überblick

Geschröpfte oder geschonte Bürger? Gerechte Steuern in der Diskussion

Prof. Dr. Beate Jochimsen, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Barbara Bültmann, Stiftung Marktwirtschaft
Markus Henn, TaxJustice Network, WEED e.V.
Moderation: Ulrike Winkelmann, taz

Ort: Humboldt-Universität Berlin, Institut für Sozialwissenschaften, Universitätsstraße 3b,
10117 Berlin, Raum 004, Bahnhof Friedrichstr.
Zeit: 21.11.2013, 18 Uhr

Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

Vorankündigung

Gemeinwohlökonomie – das Wirtschaftsmodell der Zukunft?

Christian Felber, Freier Publizist, Mitbegründer Attac Österreich
Dr. Friederike Habermann, Volkswirtin, Autorin
Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (angefragt)
Moderation: Prof. Dr. Markus Wissen, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Ort: Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Campus Schöneberg, Badensche Str. 52, 10865 Berlin, Hörsaal B 4.44
Zeit: 04.12.13, 18 Uhr
Eintritt frei

ipb | Agentur für interkulturelle politische Bildung
- Lernen und lernen lassen -
Charlottenburger Str. 39A
13086 Berlin
Tel.: ++49 (0)30 92093063
Mobil: ++ 49 (0)176 29930406

sophia.bickhardt@viamot.de


VON: LANDESZENTRALE FÜR POLITISCHE BILDUNGSARBEIT BERLIN






<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz