Kapitallektürekurs (Teil 7)
Donnerstag 05. Januar 2017

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 11: Kooperation der Arbeitskraft
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 341 – 355

Wie nun aber die Produktivkraft der Arbeitskraft entwickeln? „Den Ausgangspunkt der kapitalistischen Produktion“ „bildet historisch und begrifflich“ „das Wirken einer größeren Arbeiteranzahl zur selben Zeit, in demselben Raum zur Produktion derselben Warensorte“(341). Zunächst ist es unter dem Gesichtspunkt der ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 6)
Donnerstag 08. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 08: Der Arbeitstag
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 245 – 320

Wir haben gelernt, welche Bedeutung die Arbeit für die Konstitution der gesellschaftlichen Beziehungen und den kategorialen Rahmen bei Marx im „Kapital“ hat und wir haben verfolgt, wie nach dem Kauf der Ware Arbeitskraft sich die Protagonisten aus der Sphäre des gleichen Tausches in die Ebene der Produktion begaben. Der eine bedrückt, der andere froh des ...

Weiter lesen>>

Philosophische Abhandlungen über Trump mit einer erweiterten Klassentheorie
Sonntag 27. November 2016

Bildmontage: HF

Kultur Kultur, Theorie, Internationales 

von Gerd Elvers

Nach dem nicht überraschenden Wahlsieg von Trump überschlagen sich die Kommentatoren mit Erläuterungen, Erklärungen, vordergründigen Analysen über das „Phänomen  Trump“. An diesem dissonanten Konzert will sich dieser Artikel nicht beteiligen. Er will hingegen mit philosophischen Methoden auf der Ebene der Kultur versuchen, die Gespaltenheit der Gesellschaft in Deutschland und den USA zu analysieren, die Trump gezeugt hat. Als europäische Philosophen werden ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 5)
Freitag 18. November 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 06: Konstantes und variables Kapital
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 214 – 225

Durch den Kauf der Ware Arbeitskraft erweckt der Kapitalist, habe wir im letzten Kapitel gelernt, die tote, in den Produktionsmitteln vergegenständlichte Arbeit, zum Leben. Wie nun die „verschiedenen Faktoren des Arbeitsprozesses … an der Bildung des Produkten-Werts“ teilnehmen, wollen wir nun, Marx folgend, betrachten.Während die angewandte ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 4)
Samstag 12. November 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 05: Arbeits- und Verwertungsprozess
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 192 – 213

Wir verlassen nun mit Marx die Sphäre der Zirkulation oder der Tauschbeziehungen auf den Märkten und begeben uns in die Produktionssphäre, in die Sphäre der Arbeit. Marx betont einleitend, dass „die Produktion von Gebrauchswerten oder Gütern … ihre allgemeine Natur nicht dadurch (ändert), dass sie für den Kapitalisten und unter seiner Kontrolle ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 3)
Dienstag 08. November 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 04: Die Verwandlung von Geld in Kapital
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 161 – 191

Nach der Darstellung der Kategorie Ware und der daraus abgeleiteten Geldform, Begriffe, die verschiedenen Produktionsweisen zuzuordnen sind, aber erst im Kapitalismus zur vollen Entfaltung gelangen, stellt Marx über die Geldform fest : „Dies letzte Produkt der Warenzirkulation ist die erste Erscheinungsform des Kapitals.“ Und wieder, die sei ...

Weiter lesen>>

Nationalsozialistische Propagandaschriften
Samstag 05. November 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, Theorie 

Von Michael Lausberg

Im Rahmen der „Gleichschaltung“ wurden Schriftstellerorganisationen verboten bzw. in der im Oktober 1933 die gegründeten Reichsschrifttumskammer zusammengefasst. Um Mitglied zu werden, musste man einen „Ariernachweis“ vorlegen. Ein Ausschluss bedeutete Berufsverbot. Aus dem deutschen PEN-Zentrum ging 1934 besonders auf Betreiben von Hanns Johst und Gottfried Benn die Union nationaler Schriftsteller hervor.

Am 10. Mai 1933 fanden in fast allen ...

Weiter lesen>>

Kapitale Desorientierung
Dienstag 01. November 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie, Debatte 

Von Meinhard Creydt

Christian Ibers Vorstellung vom ersten Band des Marx’schen ‚Kapital’

„An diesem, woran dem Geist genügt,

ist die Größe seines Verlustes zu ermessen“ (Hegel 3, 17).

Christian Ibers Buch „Grundzüge der Marx’schen Kapitalismustheorie“ (Berlin 2005) ist zwar schon vor 11 Jahren erschienen. Insofern die in ihm enthaltene problematische Denk- und Arbeitsweise bislang noch nicht Thema war<a href="#_ftn1" ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 2)
Dienstag 01. November 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Lektion 02: Der Austauschprozess
Karl Marx, Das Kapital, Erster Band, S. 99-108

Nachdem wir die Bestimmungen der Ware an sich nachgezeichnet haben, überrascht uns Marx im zweiten Kapitel mit einem Perspektivwechsel und stellt lakonisch fest, dass die „Waren nicht selbst zu Markte gehen“ und dafür den „Warenbesitzer“ brauchen. Die „Warenhüter“ sind gezwungen, damit der Austausch klappt, sich „wechselseitig als Privateigentümer ...

Weiter lesen>>

Kapitallektürekurs (Teil 1)
Samstag 29. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Theorie Theorie 

Von Karl Wild

Zur Einführung

Am Hauptwerk von Karl Marx, dem „Kapital“, haben sich seit dem Ersterscheinen 1867 viele Generationen von Anhängern und Gegnern des „Marxismus“ abgearbeitet und nach Erkenntnis gesucht. Heute, da global der Kapitalismus zu seinen Ursprüngen zurück kehrt, ist die Marxsche Forschungsarbeit über „die kapitalistische Produktionsweise und die ihr entsprechenden Produktions- und Verkehrsverhältnisse“(12)* von unvermindertem Wert. Dies ...

Weiter lesen>>

Entnazifizierung in der DDR
Donnerstag 27. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie, Debatte 

Von Michael Lausberg

Auf der Konferenz in Jalta im Februar 1945 vereinbarten die Alliierten, „alle nationalsozialistischen und militaristischen Einflüsse aus den öffentlichen Dienststellen sowie dem kulturellen und wirtschaftlichen Leben des deutschen Volkes auszuschalten“.[1] Die Forderung der Direktive Nr.24 des Alliierten Kontrollrates vom 12.01.1946 bestimmte:[2] „Die Ausmerzung des ...

Weiter lesen>>

Nation und Nationalismus in der DDR
Mittwoch 26. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie, Debatte 

Von Michael Lausberg

Im Denken der SED-Führung trotz der antifaschistischen Grundhaltung und des proletarischen Internationalismus blieb vor allem die Nation[1] eine konstante Größe, was zur Ausgrenzung von Nichtdeutschen wie Vertragsarbeiter_innen, Juden und Jüdinnen und Angehörige der sowjetischen Streitkräfte führte. Der Nationalismus von offizieller Seite aus bot auch Anknüpfungspunkte für neofaschistische und rassistische Denkmuster in ...

Weiter lesen>>

Leserbrief von Reinhold Schramm - 27-10-16 14:54
Zur Kolonialfrage: Was uns Marx heute noch dazu zu sagen hat
Montag 24. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Internationales, Theorie 

Von Karl Wild

Schien mit dem Erfolg des nationalen Unabhängigkeitsstrebens der portugiesischen Kolonien in Afrika und Asien der Entkolonialisierungsprozess als positives Ergebnis des „Kalten Krieges“ in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu einem (vorläufigen) Abschluss gekommen sein, so stellt sich heute – angesichts unzähliger nationaler Erhebungen und erneuter Landnahme weltweit – die Kolonialfrage aufs Neue. In dieser knappen Darlegung ...

Weiter lesen>>

Schwächen und Eindimensionalität der Extremismustheorie
Donnerstag 20. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Theorie, Debatte 

Von Michael Lausberg

Seit längerer Zeit existiert eine regierungsnahe Auffassung des Links- und Rechtsextremismus, die in den Veröffentlichungen des Verfassungsschutzes sowohl des Bundes als auch der Länder verwendet wird. In den 1960er Jahren wurde von den Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder der Begriff „Rechtsradikalismus“ verwendet. Ihrer Definition nach wurde die freiheitlich-demokratische Grundordnung“ durch „Radikale von links und rechts“ bedroht. Mitte ...

Weiter lesen>>

Vor 30 Jahren: Historikerstreit über die Einzigartigkeit der Shoa
Samstag 08. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Theorie 

Von Michael Lausberg

Der Historikerstreit und die Auseinandersetzung um die beiden nationalen Geschichtsmuseen (Haus der Geschichte, Bonn, und Deutsches Historisches Museum Berlin) waren erste Höhepunkte der geschichtspolitischen Debatten- und konfliktreichen Kanzlerschaft Helmut Kohls. In beiden Fällen ging es um das Problem einer historisierenden Deutung des Nationalsozialismus und der Shoa.

Helmut Kohl als Bundeskanzler strebte einen „normalen“ Umgang mit der deutschen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 1169

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz