Polen: Auch nach Ende des Ausnahmezustands: Neues Gesetz schränkt Medien weiter ein
Freitag 03. Dezember 2021
Internationales Internationales, Kultur, Bewegungen 

Von RSF

Unabhängiger Journalismus in der polnisch-belarussischen Grenzregion soll offenbar auch nach dem Ende des Ausnahmezustands unmöglich gemacht werden. Das befürchtet Reporter ohne Grenzen (RSF). Der von Polen verhängte Notstand war am Dienstag (30.11.) um Mitternacht ausgelaufen. <a data-cke-saved-href="http://mailings.reporter-ohne-grenzen.de/c/38275276/74a7c71b5181-r3hgri" href="http://mailings.reporter-ohne-grenzen.de/c/38275276/74a7c71b5181-r3hgri" ...

Weiter lesen>>

Marokkanische Attac-Aktivistin verhaftet
Donnerstag 02. Dezember 2021
Bewegungen Bewegungen, Internationales, TopNews 

Von Attac

Attac Deutschland fordert sofortige Freilassung von Fatima Zahra Ould Belaid

Die marokkanische Attac-Aktivistin Fatima Zahra Ould Belaid ist am 25. November 2021 in ihrer Wohnung in Tanger von Polizeibeamt*innen festgenommen worden, wie Attac Deutschland jetzt erfahren hat. Die Staatsanwaltschaft ordnete ihre Inhaftierung infolge einer Anzeige ihres ehemaligen Arbeitgebers an.

 ...

Weiter lesen>>

Belarus: Für den Diktator sind unabhängige Medien extremistisch
Donnerstag 02. Dezember 2021
Internationales Internationales, Kultur, Bewegungen 

Von RSF

Sechs Monate nach seiner Verhaftung steht der oppositionelle Journalist und ehemalige Redakteur des Telegram-Nachrichtenkanals Nexta, Roman Protassewitsch, noch immer unter Hausarrest. Er wartet an einem unbekannten Ort auf seinen Prozess. Reporter ohne ...

Weiter lesen>>

NABU zur Klage der EU-Kommission: Deutschland muss Naturschutz endlich ernst nehmen
Donnerstag 02. Dezember 2021
Umwelt Umwelt, Internationales, TopNews 

Von NABU

Krüger: Bund und Länder haben dem Verschwinden von artenreichen Wiesen tatenlos zugesehen / EU-Recht endlich konsequent umsetzen

Heute hat die EU-Kommission verkündet, Deutschland in einem weiteren Naturschutzfall vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu bringen. Es geht um den unzureichenden Erhalt von artenreichen Mähwiesen in FFH-(Fauna-Flora-Habitat-)Gebieten, die Teil des EU-Schutzgebietsnetzes Natura 2000 sind. Nach EU-Recht darf sich ...

Weiter lesen>>

Sklaverei in all ihren Ausprägungen bekämpfen und beenden
Donnerstag 02. Dezember 2021
Internationales Internationales, Politik, News 

„Bundesregierung und Europäische Union müssen endlich entschieden die moderne Sklaverei bekämpfen – in Europa und auch an jedem anderen Ort der Welt. Da Ausbeutung ein Kernelement der kapitalistischen Wirtschaftsweise ist und durch Sklaverei jährlich 150 Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet wird, können nur ein gerechteres Weltwirtschaftssystem und die Bekämpfung von Ungleichheit langfristig zu einer Beendigung moderner Sklaverei führen“, erklärt Zaklin Nastic, Abgeordnete und  ...

Weiter lesen>>

WHO-Mitgliedsstaaten müssen sich für grundlegenden Wandel in neuem, globalen Pandemieabkommen einsetzen
Mittwoch 01. Dezember 2021
Umwelt Umwelt, Internationales, Politik 

Von Vier Pfoten

VIER PFOTEN sieht Chance für global abgestimmte Pandemieprävention

Anlässlich einer Sondersitzung der Weltgesundheitsversammlung (WHA) – die zweite in der Geschichte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) – wurde vereinbart, ein internationales Instrument zur Pandemieprävention und -bekämpfung zu entwickeln. Offiziell wird dieses Instrument als Pandemieabkommen bezeichnet. Die globale Tierschutzorganisation VIER  ...

Weiter lesen>>

Tiefsee unter Druck
Mittwoch 01. Dezember 2021
Umwelt Umwelt, Internationales, TopNews 

Von WWF

Kritik an Jahrestagung der Internationalen Meeresbodenbehörde / Weitere Unternehmen fordern Moratorium für Tiefseebergbau

Am 6. Dezember soll auf Jamaica die Jahressitzung der Internationalen Meeresbodenbehörde (ISA) beginnen. 167 Mitgliedstaaten und die Europäische Union sollen unter Hochdruck klären, wie ein Regelwerk den Abbau von Bodenschätzen aus der Tiefsee möglich machen könnte. Der WWF warnt vor ...

Weiter lesen>>

CETA-Handelsabkommen: foodwatch reicht Beschwerde bei EU ein
Mittwoch 01. Dezember 2021
Wirtschaft Wirtschaft, Internationales, Bewegungen 

Von foodwatch

foodwatch hat bei der EU-Ombudsstelle eine offizielle Beschwerde gegen das Handelsabkommen CETA eingereicht. Nach langem Schriftwechsel mit der EU-Kommission zu dem EU-Kanada-Vertrag sei dies das letzte Mittel, um CETA noch zu stoppen, so foodwatch. Die Beschwerde richtet sich gegen die mangelnde Transparenz und demokratischen Defizite innerhalb der Arbeit der CETA-Ausschüsse. Die Ausschüsse tagen hinter verschlossenen Türen und verhandeln über ...

Weiter lesen>>

Deutsch-französische Verhandlungen im EU-Atom-Streit: Olaf Scholz muss Greenwashing von Atomkraft in der EU-Taxonomie verhindern
Dienstag 30. November 2021
Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Von .ausgestrahlt

Zu den sich abzeichnenden weiteren Verhandlungen zwischen Deutschland, Frankreich und der EU-Kommission wegen des Streits um die Einstufung von Atomkraft und Erdgas im Rahmen der EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzprodukte (siehe etwa https://table.media/europe/analyse/atomkraft-eu-taxonomie-suche-kompromiss/), erklären Jochen Stay und Armin Simon von der ...

Weiter lesen>>

Regelbasierte internationale Ordnung
Dienstag 30. November 2021
Debatte Debatte, Internationales, TopNews 

Ein Kommentar von Georg Korfmacher, München

Mit gebetsmühlenartiger Monotonie bestehen westliche Staaten neuerdings auf einer regelbasierten internationalen Ordnung (RiO) im Verhalten und Abwickeln von "Geschäften" untereinander und weltweit, unabhängig davon, ob sie politischer, wirtschaftlicher und/oder militärischer Natur sind. Erstaunt langt man sich an den Kopf ob der von der UNO bereits 1954 empfohlenen Prinzipien der „Friedlichen Koexistenz und des Handels zum ...

Weiter lesen>>

China: Olympische Winterspiele: RSF fordert ausländische Medienvertreter auf, sich vor Überwachung zu schützen
Dienstag 30. November 2021
Kultur Kultur, Internationales, Bewegungen 

Von RSF

Vom 4. bis 20. Februar 2022 werden in China die 24. Olympischen Winterspiele ausgetragen – und obwohl der Zugang zu den Vorab-Veranstaltungen für ausländische Journalistinnen und Journalisten in den vergangenen Monaten insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie stark eingeschränkt war, wird die ...

Weiter lesen>>

COP 26: Die Erfolge von Glasgow und ihre Maßstäbe
Montag 29. November 2021
Debatte Debatte, Umwelt, Internationales 

Von Suitbert Cechura

Die Weltklimakonferenz COP 26 in Glasgow ging nach einer Verlängerung zu Ende, wobei das Echo sehr geteilt ist. Während die einen die Konferenz als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Verhinderung der Weltklimaerwärmung feiern, zeigen sich andere vom Ergebnis enttäuscht, was in der Äußerung von Greta Thunberg gipfelte: „Blah, blah, blah“. Dass die Urteile so unterschiedlich ausfallen, kann wohl kaum am Ergebnis der Konferenz selber liegen, sondern ...

Weiter lesen>>

Mit Atomkraft nutzlos
Montag 29. November 2021
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Von WWF

WWF warnt: 10 Gründe, warum die EU-Kommission ihre Taxonomie gefährdet

Die EU-Taxonomie steht kurz davor zu einem Instrument für Greenwashing zu werden. Wenn die EU-Kommission Erdgas und Atomkraft in die Klassifizierung für nachhaltiges Investieren aufnimmt, könnten Milliarden von Euro die Klima- und Biodiversitätskrise verschärfen. Eine wissenschaftsbasierte Taxonomie müsste Erdgas und Atomkraft ausschließen – wegen ...

Weiter lesen>>

Europäischer Zoo-Dachverband diskutiert, „überzählige“ Gorillas zu töten
Montag 29. November 2021
Umwelt Umwelt, Internationales, Bewegungen 

Statement von PETA

„Todesstrafe“ für männliche Gorillas? Wie aus einem Zeitungsartikel des englischen „The Guardian“ bekannt wurde, ist die Zahl der Westlichen Flachlandgorillas in europäischen Zoos so hoch, dass die Einrichtungen nun in Betracht ziehen, männliche Gorillas zu töten. Der Artikel bezieht sich auf interne Dokumente des europäischen Zoo-Dachverbands EAZA (European Association of Zoos and Aquaria). Dr. Yvonne Würz, Biologin und Fachreferentin für Tiere in der ...

Weiter lesen>>

Siedlungsbau beenden - Frieden im Nahen Osten
Montag 29. November 2021
NRW NRW, Internationales, News 

Von DIE LINKE. NRW

Am heutigen Montag (29.11.2021) ist der Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk. Katja Heyn Sprecherin für Antirassismus von DIE LINKE NRW erklärt dazu:

„Tagtäglich sind Palästinenserinnen und Palästinenser Gewalt, willkürlichen Verhaftungen, bis hin zu Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt, wie auch den Folgen der illegalen Besatzungspolitik, auch bei friedlichen Protesten dagegen kommt es immer wieder zu Toten. Die neue ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 21178

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz