Öl-Leck im Walschutzgebiet
Dienstag 09. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, News 

Von WWF

Schiffskollision bei Korsika im Schutzgebiet für Finnwale, Pottwale und mehrere Delfinarten

Bei Korsika ist nach einem Zusammenstoß zweier Frachtschiffe Schiffstreibstoff ins Mittelmeer ausgelaufen. Es hat sich  ein 20 Kilometer langer Ölteppich  von 300 - 400 Metern Breite gebildet. Die Schiffskollision ereignete sich mitten in einem internationalen Meeresschutzgebiet für Wale und Delfine,  warnt Heike Vesper, Leiterin ...

Weiter lesen>>

Europarat verpasst Korrektur eines Fehlers
Dienstag 09. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat die Entscheidung über die Änderung ihrer Sanktionsmöglichkeiten gegen die nationalen Abgeordneten-Delegationen im Zusammenhang mit der Debatte um die Beziehungen zu Russland vertagt.

Dazu erklärt Andrej Hunko, europapolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der LINKEN und stellvertretender Vorsitzender der Vereinigten Linken in der Parlamentarischen Versammlung:

"Der Europarat hat sich mit einer offensichtlich satzungswidrigen ...

Weiter lesen>>

IPPC-Bericht: Umstellung der weltweiten Wirtschaftsweise nötig.
Montag 08. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales 

BUND fordert wirksame Maßnahmen, um 1,5-Grad-Grenze nicht zu reißen

Von BUND

Zur heutigen Veröffentlichung des Sonderberichts des Weltklimarats IPPC sagte der Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger: „Der Bericht wird als eine der wichtigsten Veröffentlichungen unserer Zeit in die Geschichte eingehen. Er zeigt, dass die katastrophalen Folgen des Klimawandels schon bei einer globalen Erwärmung von mehr als 1,5 Grad ...

Weiter lesen>>

Warnschrei des IPCC
Montag 08. Oktober 2018
Umwelt Umwelt, Internationales, News 

Von WWF

Sonderbericht des Weltklimarates: WWF fordert drastisches Umsteuern der Bundesregierung

Zum heute veröffentlichten Sonderbericht des Weltklimarats IPCC zu den Auswirkungen einer 1,5 Grad starken Erderhitzung sagt Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland:

„Der Bericht des Weltklimarates ist ein Warnschrei – aber einer, der noch rechtzeitig kommt: Um die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen, bedarf es ...

Weiter lesen>>

UN-Bericht bestätigt: Abschiebungen nach Afghanistan sind unverantwortlich
Montag 08. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Der Bericht der UN-Mission in Afghanistan beweist ein weiteres Mal, wie unverantwortlich es ist, Flüchtlinge in dieses Land abzuschieben“, kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, die jüngste Bilanz der UNAMA-Mission in Kabul. Ihr zufolge ist die Zahl ziviler Anschlagsopfer im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent angestiegen. Jelpke weiter:

„Während die Vereinten Nationen ein ,extremes Niveau' von Anschlägen verzeichnen, behandelt die ...

Weiter lesen>>

Chancen des Dialogs mit Russland endlich nutzen
Montag 08. Oktober 2018
Internationales Internationales, Politik, News 

„Die Bundesregierung in Person von Peter Altmaier hat beim Petersburger Dialog die Chance verpasst, signifikant zur Entspannung der Beziehungen zu Russland beizutragen. Erfolgreiche bilaterale Diplomatie bedeutet, beiderseits an den bestehenden Problemen zu arbeiten, da hat auch Berlin zu wenig angeboten“, so Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Die Außenpolitikerin weiter:

„Die Aufrüstung der Nato an ihrer Ostflanke und die zunehmende ...

Weiter lesen>>

Warum wir Frieden und Freundschaft mit Russland brauchen
Sonntag 07. Oktober 2018

Kultur Kultur, Internationales 

Von Wolfgang Bittner

Aufruf für eine neue Friedenspolitik

94 Prozent der Deutschen halten nach einer Umfrage des forsa-Instituts für Politik und Sozialforschung gute Beziehungen zu Russland für wichtig. Das wird von den Berliner Politikern und den „staatstragenden“ Medien in der weit überwiegenden Mehrzahl ignoriert. Auch nachdem sich das Verhältnis zwischen den USA und der EU in letzter Zeit abgekühlt hat, folgt die deutsche Regierung nahezu blind der ...

Weiter lesen>>

Griechenland und die Lüge von der „überwundenen“ Finanzkrise
Samstag 06. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Wirtschaft, Krisendebatte 

Von Ernst Wolff

Wer in der vergangenen Woche die Vorgänge im griechischen Bankensystem verfolgte, der rieb sich verwundert die Augen: Die vier größten Geldinstitute – Piräus Bank, Eurobank, Alpha Bank und National Bank – erlebten an der Athener Börse ein wahres Erdbeben.

Seit Anfang September hatte es im Bankensektor des Landes bereits gekriselt, doch in den ersten Oktobertagen verschärfte sich die Situation dramatisch: Die vier ...

Weiter lesen>>

Geheimdienstskandal: Kriminelle Überwachung statt Überwachung Krimineller
Samstag 06. Oktober 2018

Bildmontage: HF

Internationales Internationales 

Von Piratenpartei

Unter dem Pseudonym 'Haurus' bot ein französischer Geheimdienstmitarbeiter im Darknet sensible private Informationen auf Bestellung gegen Kryptowährung an. Diese hatte er missbräuchlich aus staatlichen Überwachungssystemen erlangt. Für rund 300 Euro waren etwa zu beliebigen Handynummern die Aufenthaltsorte und Anruflisten des jeweiligen Inhabers käuflich.[1] Auch kriminellen Gangs soll der Mitarbeiter des ...

Weiter lesen>>

TERRE DES FEMMES begrüßt die Entscheidung des Nobelpreiskomitees, ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt an Frauen zu setzen
Freitag 05. Oktober 2018

Feminismus Feminismus, Internationales 

Von TDF

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. begrüßt die Entscheidung des Nobelpreiskomitees ein starkes Zeichen gegen die sexualisierte Gewalt an Frauen zu setzen.

„Die Entscheidung, den Friedensnobelpreis an eine Frau und einen Mann zu verleihen, die ihr Leben dem Kampf gegen Gewalt an Frauen gewidmet haben, ist ein wichtiges und richtiges Zeichen“, sagt Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES. „Wir freuen uns, dass dadurch die ...

Weiter lesen>>

Zum Friedensnobelpreis für Nadia Murad und Denis Mukwege
Freitag 05. Oktober 2018
Feminismus Feminismus, Internationales, Kultur 

Kathrin Vogler, friedenspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Bundestag, zum Friedensnobelpreis für Nadia Murad und Denis Mukwege:

„Die Nobelpreis-Auszeichnung für Nadia Murad und Denis Mukwege ist eine stille Respektbezeugung gegenüber den Hunderttausenden, die in den aktuellen  Krisen und Kriegen zu Opfern sexualisierter Gewalt wurden und immer noch werden und ebenso eine schallende Anklage gegen die Unmenschlichkeit des Krieges.“ 

Kathrin Vogler begrüßt ...

Weiter lesen>>

Zur Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises
Freitag 05. Oktober 2018
Feminismus Feminismus, Politik, Kultur 

Der Friedensnobelpreis 2018 geht an den kongolesischen Arzt Denis Mukwege und die irakische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad. Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping dazu:

Ich freue mich sehr über die Vergabe des Friedensnobelpreises an Denis Mukwege und Nadia Murad. Nachdem zuletzt die EU und der damalige US-Präsidenten Barack Obama ausgezeichnet wurden begrüße ich, dass mit dem kongolesischen Arzt und der irakischen Menschenrechtsaktivistin zwei Persönlichkeiten aus der ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 37 bis 48 von 18660

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz