Gutachten beweist: Oury Jalloh vor seinem Tod schwer misshandelt
Dienstag 29. Oktober 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, TopNews 

Von Michael Lausberg

Oury Jalloh kam in einer Gewahrsamszelle im Keller eines Dienstgebäudes des Polizeirevier Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt ums Leben. Die Aufklärung seines Todes dauert bis heute an und ist mittlerweile ein Politikum weit über Sachsen-Anhalt geworden. Die einzelnen Etappen der Aufarbeitung sollen hier nicht nochmal geschildert werden und können auf der Webseite der Initiative Oury Jalloh nachgelesen werden.

Nun ergeben sich neue Erkenntnisse: Ein neues ...

Weiter lesen>>

Halle: auf dem rechten Auge blind!
Sonntag 13. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, Piratendebatte 

Von Piratenpartei

In Folge des rechtsradikalen Terroranschlags in Halle gibt es vermehrt Zwischenrufe deutscher Politiker in den Medien, die Videospielen und Videospielkultur eine Mitschuld einräumen.

Daniel Mönch, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei kommentiert: "Der rassistische Terroranschlag von Halle hat uns alle schwer getroffen. Wieder einmal rechter Terror in Deutschland, wieder ist er gegen Juden und Muslime ...

Weiter lesen>>

Nach Halle: Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts
Samstag 12. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Politik, Sachsen-Anhalt 

Zu den notwendigen Konsequenzen aus dem Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Auf die Betroffenheit nach dem Anschlag von Halle muss die Entschlossenheit zum Handeln folgen. Es darf nicht wieder bei Ankündigungen bleiben. Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts, mit konkreten, effektiven und überprüfbaren Maßnahmen.

Ja, auch ich habe mich geärgert, als Frau Kramp-Karrenbauer die schreckliche Tat in Halle als Alarmzeichen verharmlost hat. Aber immerhin: ...

Weiter lesen>>

Ein Angriff auf uns alle
Donnerstag 10. Oktober 2019

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, TopNews 

Von pax christi

Erklärung des Geschäftsführenden Vorstandes aus Anlass des Angriffs auf die Synagoge in Halle 

pax christi verurteilt den abscheulichen Angriff auf die Synagoge in Halle aufs Schärfste. Wir sprechen der jüdischen Gemeinde und allen Angehörigen der Getöteten unser tiefes Mitgefühl aus.

Der Angriff auf die Synagoge, in der die Gläubigen ihren höchsten Feiertag, das Versöhnungsfest feierten, ist ein Angriff auf uns alle. ...

Weiter lesen>>

DIE LINKE NRW zum Anschlag in Halle: Rechter Terror muss überall gestoppt werden
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Sachsen-Anhalt 

Von DIE LINKE. NRW

Der rechte Terroranschlag vom gestrigen 9. Oktober in Halle hat im ganzen Land Entsetzen und Betroffenheit ausgelöst. "Auch unsere Gedanken sind bei den Angehörigen sowie bei den Jüd*innen, die an ihrem höchsten Feiertag vor der Ermordung durch einen Neonazi nur aufgrund der gepanzerten Tür ihrer Synagoge geschützt waren", erklären die Landessprecherin, Inge Höger, und die Sprecherin für Antifaschismus im Landesvorstand der Partei <link&nbsp;...

Weiter lesen>>

Nicht bei Betroffenheit stehen bleiben
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Sachsen-Anhalt, News 

Zum Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Heute gelten unsere Gedanken und unser tiefstes Mitgefühl den Angehörigen der Opfer in Halle. Der Schock, den dieser Angriff für die jüdische Gemeinde in Halle und in ganz Deutschland bedeutet, macht uns betroffen.

Wir dürfen aber nicht bei Betroffenheit stehen bleiben. Sie muss uns alle an unsere Verantwortung erinnern, dazu beizutragen, dieser Bedrohung entgegenzutreten. Denn die Gefahr solcher Anschläge ist ...

Weiter lesen>>

MLPD verurteilt faschistisches Attentat auf die jüdische Synagoge in Halle
Donnerstag 10. Oktober 2019
Antifaschismus Antifaschismus, Arbeiterbewegung, Sachsen-Anhalt 

Von MLPD

Die MLPD verurteilt das faschistische, antisemitische Attentat am 9. Oktober in Halle, bei dem zwei Menschen ermordet wurden.

Als Kommunisten sind wir entschiedenste Gegner des Antisemitismus. Wir trauern mit den Familien und Freunden der Opfer und versichern den jüdischen Menschen im Land unsere Solidarität gegen Antisemiten und Faschisten aller Couleur. Wir fordern entschiedene Maßnahmen zum Schutz der jüdischen Menschen in Deutschland. Das ist uns in ...

Weiter lesen>>

An der Elbe entsteht neue Auenwildnis
Mittwoch 04. September 2019

Foto: D. Damschen, BUND

Umwelt Umwelt, Sachsen-Anhalt, TopNews 

Von BUND

Spatenstich: Auwald Hohe Garbe wird an die Elbe angebunden

„Lebendige Auen für die Elbe“ als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Mit einem feierlichen Spatenstich beginnt heute die Wiederanbindung einer der wichtigsten Auwälder der Unteren Mittelelbe – der Hohen Garbe – an die Elbe. Im Rahmen des Projektes „Lebendige Auen für die Elbe“ werden im Gebiet der Hohen Garbe in Sachsen-Anhalt ein ehemaliger Deich an ...

Weiter lesen>>

Bereits über 25.000 Menschen unterstützen Eil-Appell zum sofortigen Stopp aller Tiertransporte in Drittländer
Mittwoch 13. März 2019

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

Auch Veterinärämter in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern unterbinden Exporte

Von Deutsches Tierschutzbüro

Innerhalb von zwei Wochen haben bereits über 25.000 Personen einen vom Deutschen Tierschutzbüro an die zuständigen Landesminister gerichteten Eil-Appell gegen Tiertransporte in Drittländer unterstützt. Das Schreiben fordert die politischen Entscheidungsträger zum sofortigen Aussetzen von Tiertransporten dieser Art und zur Ausarbeitung einer ...

Weiter lesen>>

Wienrode: PETA deckt illegalen Handel mit verstümmelten Hunden auf
Dienstag 26. Februar 2019

Foto: PETA

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

Von PETA

Tierschutzorganisation erstattet Strafanzeige und lobt Behörden

Ohren und Schwänze abgeschnitten: Eine Züchterin in Wienrode hält Dobermannwelpen in einem fensterlosen Keller. Isoliert von ihrer Mutter vegetieren die Hundekinder dort in ihren eigenen Fäkalien vor sich hin. Kurz nach der Geburt werden ihnen die Ruten abgetrennt. Bevor die Händlerin die Welpen verkauft, lässt sie ihnen von einer Bekannten aus Serbien die Ohren teilamputieren. ...

Weiter lesen>>

Tierquälerei in Hunde- und Katzenzucht bei Querfurt aufgedeckt
Samstag 05. Januar 2019

Viele Tiere waren verwahrlost, voller Parasiten und teilweise schwer krank. / © PETA Deutschland e.V.

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

PETA erstattet Strafanzeige

Von PETA

Parasitenbefall, Krankheiten, Verhaltensstörungen: Undercover-Ermittlungen deckten jetzt das Leid von Elterntieren in einer Hunde- und Katzenzucht bei Querfurt auf. Die Betreiber der „Rassehundezucht“ geben regelmäßig ausgediente „Zuchttiere“ an Tierschutzvereine ab. Erst im September übernahmen Tierschützer sieben Hunde und zwei Katzen aus der Zuchtstätte. Sie alle waren verwahrlost und in schlechtem gesundheitlichen ...

Weiter lesen>>

Landesregierung in Sachsen-Anhalt subventioniert Pelzvermarktung
Dienstag 11. Dezember 2018

Fuchs; Foto: Louise Dittombee / Wildtierschutz Deutschland

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

Von Wildtierschutz Deutschland

Für Pelzbekleidung gibt es kaum noch einen Markt; viele große Modedesigner und Kaufhäuser – wie zuletzt etwa Breuninger – haben der Produktion und dem Verkauf von Pelzmode abgeschworen. Aus gutem Grund: Pelz ist, unabhängig davon, ob er aus Jagd, Fallenfang oder sogenannten „Pelzfarmen“ stammt, untrennbar mit Leid und Tod von Tieren verbunden. Dennoch versuchen Jagdverbände nun, Pelz wieder salonfähig zu machen – und verwenden dazu nach ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 12 von 240

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz