Flüchtlinge haben Würde verdient!

25.06.13
BayernBayern, Soziales, News 

 

Seit Samstag demonstrieren Flüchtlinge am Münchner Rindermarkt mit einem Hungerstreik gegen unerträglich unwürdige Lebensbedingungen in bayerischen Flüchtlingslagern. Heute sind sie in den Durststreik übergegangen.
Nicole Gohlke, MdB, Sprecherin der bayerischen Landesgruppe der Fraktion DIE LINKE dazu:
"Die bayerische Staatsregierung entwürdigt Flüchtlinge seit Jahren. Wer heute nach Deutschland flieht, weil in seiner Heimat ein Krieg mit deutschen Waffen geführt wird, wird in Bayern in menschenunwürdigen Bedingungen in Flüchtlingslagern kaserniert. Die Selbstmordrate in den Flüchtlingslagern ist seit Jahren unerträglich. Dass sich die Flüchtlinge am Münchner Rindermarkt heute in den Durststreik begeben haben, zeigt, dass es keinen Tag mehr so weitergehen darf.
Die Forderungen der Flüchtlinge sind Selbstverständlichkeiten: Recht zu Bleiben, Recht auf Bildung, Recht auf Arbeit, Bewegungsfreiheit, Recht auf freie Wahl des Lebensortes. Dies lässt sich sofort umsetzen in einem Land, das binnen Stunden milliardenschwere Rettungspakete für Banken beschließen kann."

www.nicole-gohlke.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz