Söder versagt am Verfassungsauftrag: Wohlstandsgefälle wird extremer

24.04.19
BayernBayern, News 

 

Von DIE LINKE. Bayern

Die vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung herausgegebene Studie zum Wohlstandsgefälle in Deutschland zeigt einmal mehr die ansteigenden Einkommensunterschiede in Bayern. Der Landessprecher der LINKEN. Bayern, Ates Gürpinar, kommentiert: „Herr Söder war als Heimatminister für die Umsetzung des 2013 eingeschriebenen Verfassungsauftrags verantwortlich. Es ist nicht die erste Studie, die belegt, dass er mit seiner Strategie krachend gescheitert ist. Die Schere zwischen arm und reich geht weiter auseinander. Das Pro-Kopf-Einkommen in Starnberg ist doppelt so hoch wie im 70 km entfernten Augsburg. In Starnberg sammeln sich die reichsten Menschen Deutschlands, Augsburg ist die ärmste Stadt Bayerns. Das ist nicht nur eine schreiende Ungerechtigkeit, sondern auch der Beleg für die soziale Schieflage in die Bayern.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz