Hutter und Hintermayr Spitzenkandidaten in Schwaben

11.06.13
BayernBayern, Linksparteidebatte, News 

 

Über siebzig Mitglieder der LINKEN trafen bereits am Samstag in Mindelheim zusammen, um die Listen für Land- und Bezirkstagswahl aufzustellen und sich damit auch personell auf die nun anstehenden Wahlkämpfe vorzubereiten.

Hierbei wurde der Augsburger Otto Hutter (50) für die Landtagsliste auf Platz eins gewählt. Der Germanist möchte auf die anderen Parteien Druck von links ausüben: „Nur mit uns lässt sich soziale Selektion bereits im Vorschulalter verhindern, nur mit uns sind überhaupt Veränderungen in dem von Amigo-Affären zerrütteten Bayerischen Landtag möglich“, so der Kreissprecher der Augsburger LINKEN sichtlich erfreut über seine Nominierung. Auf Platz 2 steht die Verwaltungsangestellte Sabrina Balkheimer (28) aus dem Landkreis Günzburg vor Xaver Merk (59), dem Landessprecher der LINKEN. Bayern aus Neu-Ulm.

Im Bezirk ergänzt der 20-jährige Frederik Hintermayr das Spitzenduo aus Augsburg. Insbesondere Jugendpolitik sowie die Verhältnisse in den Bezirkskliniken möchte der Krankenpfleger im Bezirkstag angehen. Ihm folgt Erika Müller aus Asbach-Bäumenheim vor Alexander Süßmair, MdB aus Augsburg.

DIE LINKE hat somit in Schwaben in allen Stimmkreisen sowohl für die Land- wie die Bezirkstagswahl Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt.

www.die-linke-bayern.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz