„Das Recht auf Asyl ist unabdingbar“
Samstag 18. Juli 2020

Bewegungen Bewegungen, Hamburg, TopNews 

Von SEEBRÜCKE Hamburg

Scharfe Kritik der SEEBRÜCKE Hamburg und des Bündnisses Solidarische Stadt Hamburg an der Aufnahme von nur 150 Geflüchteten aus den griechischen Lagern

Laut dpa-Informationen erklärt sich die Landesregierung Hamburgs dazu bereit, maximal 150 Geflüchtete aus den griechischen Lagern aufzunehmen, davon bis zu 50 unbegleitete und begleitete Minderjährige mit ihren Kernfamilien, aus denen sich die restlichen 100 ...

Weiter lesen>>

G20-Proteste in Hamburg: Gericht verkennt Bedeutung von Camps für Versammlungsrecht
Donnerstag 16. Juli 2020

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Hamburg, TopNews 

Von Attac

Verletzung der Versammlungsfreiheit durch Stadt und Polizei bleibt ungerügt / Attac prüft Berufung

Das Verwaltungsgericht Hamburg lässt die Verletzung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit durch die Stadt Hamburg und die Polizei während der G20-Proteste 2017 ungerügt: Die Richter*innen der ersten Instanz haben am Mittwoch die Klage von Attac und weiteren Betroffenen gegen die zeitweilige Verhinderung und die Beschränkungen des Protestcamps im ...

Weiter lesen>>

Mindestens sieben neofaschistische Burschenschafter mit scharfen Schusswaffen in Hamburg – Behörden bleiben untätig
Mittwoch 15. Juli 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Das Hamburger Bündnis gegen Rechts (HBgR) hatte die Fraktion der LINKEN gebeten eine Kleine Anfrage zum Thema „Tödliche Schusswaffen und Reservisten bei Burschenschaft Germania“ zu stellen, die auf eigenen Recherchen beruht. Die Antwort des Senats ist eher beunruhigend und lässt an der Arbeit der Sicherheitsbehörden zweifeln.

Laut Senat besitzen allein sieben Personen, welche das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) der Hamburger ...

Weiter lesen>>

G20-Proteste in Hamburg: Campverbot vor Gericht
Sonntag 12. Juli 2020

Bewegungen Bewegungen, Hamburg, TopNews 

Von Attac

Massive Verletzung der Versammlungsfreiheit darf sich nicht wiederholen

Verhandlung:

Mittwoch, 15. Juli, 11 Uhr

Verwaltungsgericht Hamburg, Raum 6.02, Lübeckertordamm 4

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac wehrt sich gegen die massive Verletzung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit während der G20-Proteste 2017 in Hamburg. Dazu hat Attac 2018 mit weiteren Klägern beim Hamburger ...

Weiter lesen>>

„Die Seenotrettung kennt keine Sommerpause“
Freitag 10. Juli 2020

Hamburg Hamburg, Bewegungen, TopNews 

Von SEEBRÜCKE HAMBURG

SEEBRÜCKE HAMBURG fordert sofortige Freigabe der Sea-Watch 3

Die SEEBRÜCKE HAMBURG beobachtet mit großer Sorge, wie die Situation auf dem Mittelmeer sich verschärft; es häufen sich Meldungen von Booten in Seenot, die überfüllt mit flüchtenden Menschen sind. Es befindet sich zurzeit (10.07.) kein Seenotrettungsschiff auf dem Mittelmeer. Gestern entdeckte das Beobachtungsflugzeug Moonbird ein überladenes Holzboot mit etwa 250 Flüchtenden ...

Weiter lesen>>

SEEBRÜCKE verurteilt Hausdurchsuchung bei Bakery Jatta
Freitag 03. Juli 2020

Hamburg Hamburg, Bewegungen, TopNews 

Von Seebrücke Hamburg

Staatsanwaltschaft und Polizei lassen sich von rassistischer Kampagne der BILD-Zeitung dirigieren

Wie schon vor einem Jahr, als die Vorwürfe gegen den HSV-Spieler erstmals erhoben wurden, solidarisiert sich die SEEBRÜCKE HAMBURG ausdrücklich mit Bakery Jatta, der 2015 von Gambia nach Europa geflüchtet ist. In einer maßgeblich von der BILD-Zeitung geprägten Medienkampagne wird seine Identität und sein Alter ...

Weiter lesen>>

Bismarck stoppen! Kein Denkmal für einen Kolonialakteur
Samstag 27. Juni 2020
Hamburg Hamburg, Antifaschismus, News 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Während in Antwerpen die Statue des belgischen Königs Leopold II abgebaut wurde und Denkmäler von Verantwortlichen der Sklaverei gestürmt werden, soll in Hamburg das Bismarck-Denkmal für 9 Millionen Euro restauriert werden.

Bismarck war nicht nur ein bedeutender Nutznießer und Mitspieler im deutschen Kolonialismus, er war auch verantwortlich für die Sozialistengesetze von 1890, in denen er versuchte gegen die gewerkschaftliche und ...

Weiter lesen>>

Papierschiffchen als Zeichen der Solidarität: Protest zum Weltflüchtlingstag am 20.06.2020 in Hamburg
Mittwoch 17. Juni 2020

Bewegungen Bewegungen, Hamburg, TopNews 

Von Bündnis „Coasts in Solidarity“

Am Samstag, den 20.06. findet von 15-17 h eine angemeldete Kundgebung am Fahnenplatz an der Alster anlässlich des Weltflüchtlingstags statt, zu der das Bündnis „Coasts in Solidarity“ aufruft. Zusätzlich zu der Kundgebung sollen in ganz Hamburg an öffentlichen Plätzen schwarz-gelb gestreifte Papierboote auftauchen. Flucht ist kein Verbrechen: In großen Lettern ist der Schriftzug darauf zu lesen. Durch Botschaften auf den Papierbooten werden ...

Weiter lesen>>

Aktionstag #SoGehtSolidarisch: Wir knüpfen ein Band der Solidarität
Freitag 12. Juni 2020

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Antifaschismus, Hamburg 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

• Sonntag, 14.6. Aktionstag #SoGehtSolidarisch: Wir knüpfen ein Band der Solidarität

• Ab 14 Uhr große Menschenkette vom Rathaus zum Ort des Lampedusa-Zelts Hamburg. Am 14.6. finden in zahlreichen Städten Aktionen des #unteilbar-Bündisses unter dem Motto #SoGehtSolidarisch statt. In Hamburg wird sich ab 14 Uhr eine ca. 2 Kilometer lange Menschenkette - ein Band der Solidarität - vom Rathausmarkt über den Glockengießerwall ...

Weiter lesen>>

„Wir verlangen von Innensenator Grote eine persönliche Entschuldigung für diese Entgleisung“
Freitag 05. Juni 2020

Bewegungen Bewegungen, Hamburg, TopNews 

SEEBRÜCKE HAMBURG entsetzt über den Vorwurf „antidemokratischer Ziele“ im Verfassungsschutzbericht 2019

Von Seebrücke Hamburg

Im heute (5.6.2020) vorgestellten Hamburger Verfassungsschutzbericht wird an verschiedenen Stellen auch die SEEBRÜCKE HAMBURG als eine angeblich linksextremistisch beeinflusste Gruppierung erwähnt. Im von Innensenator Andy Grote persönlich unterzeichneten Vorwort werden der SEEBRÜCKE ohne jeden Beleg „antidemokratische Ziele“ ...

Weiter lesen>>

Schwerer Schlag für Elbe und Natur
Donnerstag 04. Juni 2020

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

Von BUND, NABU und WWF

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Elbvertiefung erklären die Verbände BUND, NABU und WWF heute:

„Dieses Urteil ist ein Meilenstein der Naturzerstörung an der Elbe. Nach 20 Jahren europäischer Verpflichtung zur Verbesserung der Gewässer geht es der Elbe schlechter als zuvor. Und heute ist die letzte juristische Hürde dafür gefallen, einen weiteren massiven Eingriff in den Fluss zu verwirklichen. Das enttäuscht uns sehr.“

Das ...

Weiter lesen>>

Rechte Corona-Verschwörer*innen wollen mit Tausenden vor den Michel
Freitag 22. Mai 2020

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Gegen angeblichen „Impfzwang und Immunitätsnachweis“ wollen Corona-Leugner*innen, Verschwörungsgläubige, Impfgegner*innen, Aluhüte und teilweise sehr weit rechtsstehende Menschen am Samstag dem 23. Mai 2020 ab 15:00 Uhr vor dem Michel auftreten. Die Veranstalter*innen suchen „noch 150 Ordner“, 1900 Meter Absperrgitter und eine lautstarke Technik würden auch organisiert werden, hieß es zuvor. Man plant Großes.

Ein Teil des ...

Weiter lesen>>

Kundgebung #LeaveNoOneBehind mit 900 Teilnehmenden gerichtlich erlaubt!
Mittwoch 20. Mai 2020

Hamburg Hamburg, Bewegungen, TopNews 

Von SEEBRÜCKE Hamburg

SEEBRÜCKE fordert Landesaufnahmeprogramm für mindestens 1000 Menschen in Hamburg

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat am Nachmittag des 20.5.2020 das Verbot der Kundgebung auf dem Rathausmarkt aufgehoben. Auch die angemeldete Zahl von 900 Teilnehmenden wurde vom Gericht bestätigt. Ergänzt wurden lediglich einige technische Auflagen zur sicheren Durchführung der ...

Weiter lesen>>

Hamburg: Kundgebung für Landesaufnahmeprogramm mit 900 Teilnahmenden am 23.5.
Dienstag 19. Mai 2020

Hamburg Hamburg, Bewegungen, TopNews 

Von SEEBRÜCKE Hamburg

#LeaveNoOneBehind
Landesaufnahmeprogramm f
ür mindestens 1000 Menschen in Hamburg - Kundgebung mit 900 Menschen auf dem Rathausmarkt geplant -
SEEBR
ÜCKE klagt gegen Verbot

Die SEEBRÜCKE ruft gemeinsam mit weiteren Initiativen und Organisationen für den 23.5. zu einer großen Kundgebung auf dem Hamburger Rathausmarkt auf. Unter dem Motto „LEAVE NO ...

Weiter lesen>>

Corona-Leugner bieten Nazis und Antisemitismus eine Plattform
Freitag 15. Mai 2020

Foto: pexels.com

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg, TopNews 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Auch in Hamburg demonstrieren Menschen gegen die sogenannten Corona-Maßnahmen. Die Protestierenden behaupten, das Grundgesetz sei außer Kraft gesetzt und fantasieren die Entstehung einer Diktatur herbei. Auf diesen Versammlungen werden Verschwörungsmythen geteilt und die gesundheitliche Gefahr von Covid-19 verharmlost. Die Mindestabstände ebenso wie das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes werden bewusst nicht eingehalten, es werden irreführende ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 1207

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz