Neuer LINKER Kreistagsabgeordneter Dr. Bons

27.04.20
NiedersachsenNiedersachsen, News 

 

Von DIE LINKE. Göttingen

Dr. Joachim Bons wird als neuer LINKER Kreistagsabgeordneter auf der nächsten Kreistagssitzung am 29. April verpflichtet.  Er rückt für den kürzlich verstorbenen Kreistagsabgeordneten Konrad Kelm nach und wird in Zukunft die Kreistagsgruppe LINKE/PIRATEN/PARTEI+ vor allem im Sozialausschuss vertreten. Dr. Bons ist auch Sprecher des OV Göttingen von DIE LINKE.

Geboren 1948 in Düsseldorf, lebt Dr. Bons seit 1973 in Göttingen. Der gelernte Großhandelskaufmann erwarb über den zweiten Bildungsweg die allgemeine Hochschulreife, studierte in Göttingen Sozialwissenschaften und promovierte zum Dr. disc. Pol. Thema seiner Dissertation war „Nationalsozialismus und Arbeiterfrage“. Zu den Themen Nationalsozialismus und Antisemitismus führt er seit über 25 Jahren Lehraufträge an der Uni Göttingen durch. Der Kampf gegen die neuen Nazis gehört seit langem zu den Schwerpunkten seiner politischen Arbeit wie das Engagement als Gewerkschafter. Seit 2005 war Dr. Bons vor allem in der unabhängigen Sozialberatung (ALG II, GSI) tätig und berät auch heute noch Betroffene für die IG Metall. Von Anfang an war Dr. Bons ein entschiedener Gegner von Hartz IV als einem Gesetz, das Millionen von Menschen gängelt und dauerhaft in die Armut treibt, sie ihrer Lebenschancen beraubt und zudem Lohndruck auf diejenigen ausübt, die noch in Arbeit sind. Als überzeugter Gewerkschafter unterstützt er seit langem die Interessenkämpfe der abhängig Beschäftigten.  Dr. Bons ist als Erwerbslosenvertreter Mitglied des erweiterten Ortsvorstands der IG Metall-Region Südniedersachsen-Harz und für die IG Metall im Vorstand des DGB-Kreisverbandes Göttingen. Gewerkschaftliches Engagement bildet daher einen weiteren Schwerpunkt seiner politischen und sozialen Arbeit - in diesen Bereichen wird auch der Schwerpunkt seiner Arbeit in Kreistag liegen.

„Eins ist mir bei meiner künftigen Arbeit als Mitglied des Kreistages besonders wichtig“, betont Dr. Joachim Bons „Bei aller Bedeutung der parlamentarischen Arbeit bleibt es dabei, dass nur grundlegende gesellschaftliche Veränderungen weiterhelfen und diese nur realistisch sind, wenn die vielen Menschen, die jeden Tag den Schaden der herrschenden neoliberalen Verhältnisse zu tragen haben,  selber aufstehen und sich in sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, Bündnissen und außerparlamentarischen Initiativen wehren – gemeinsam und solidarisch.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz