NABU legt Position zu Windenergie und Naturschutz vor
Donnerstag 23. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Ökologiedebatte, Bewegungen 

Von NABU

Strenge Kriterien für Windenergie im Wald

Beim Ausbau der Windenergie kommt es immer wieder zu Konflikten mit dem Naturschutz. In seinem jetzt vorgelegten Positionspapier „Naturverträgliche Nutzung der Windenergie an Land und auf See“ stellt der NABU dar, wie der Ausbau der Windenergie in Deutschland insgesamt möglichst im Einklang mit der Natur geschehen kann.

„Dass wir in Deutschland die Windenergie brauchen, um unsere Klimaschutzziele zu ...

Weiter lesen>>

Urananreicherung und Uranexporte heute Themen im Bundestag
Donnerstag 23. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

14. April: Ostermärsche gegen Urananreicherung

Die Urananreicherung im westfälischen Gronau sowie ein Stopp der Exporte von angereichertem Uran aus Gronau sowie von Brennelementen aus dem emsländischen Lingen für marode und gefährlich störanfällige Atomkraftwerke in Belgien und Frankreich – wie z. B. Doel, Fessenheim und Cattenom – stehen heute auf der Tagesordnung des Bundestages.

Beraten werden ausstiegsorientierte Anträge der Bundestagsfraktionen ...

Weiter lesen>>

PETA kritisiert „Earth Hour“: Klima lässt sich nicht mit dem Lichtschalter retten
Donnerstag 23. März 2017

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Ökologiedebatte 

Von PETA

Am 25. März 2017 findet um 20:30 Uhr die „Earth Hour“ statt. Bekannte Sehenswürdigkeiten, öffentliche und private Gebäude sollen dann 60 Minuten im Dunkeln bleiben. PETA kritisiert die Aktion.

„Der effektivste Schritt hin zur Klimarettung ist die Ernährungsumstellung auf tierfreie Produkte, nicht das Ausschalten von Lichtern“, so René Schärling, Fachreferent bei der Tierrechtsorganisation PETA.

Für ein Kilogramm Rindfleisch wird so viel Energie benötigt wie ...

Weiter lesen>>

NaturFreunde gegen Weiterbetrieb des Flughafen Tegels
Donnerstag 23. März 2017
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Berlin 

Von NaturFreunde Berlin

NaturFreunde fordern neue Luftverkehrspolitik in Berlin

Die NaturFreunde Berlin lehnen das Ansinnen des Volksentscheids zum Weiterbetrieb des Flughafens Tegel ab. Der Flughafen Tegel liegt mitten in Berlin und führt zu unverantwortlichen Lärmbelastungen für hunderttausende von Betroffenen in den Flugrouten bei Starts und Landungen. Er ist ein Relikt aus einer Zeit, als in West-Berlin ein damals moderner Flughafen geschaffen ...

Weiter lesen>>

Gravierende Mängel im neuen Standortauswahlgesetz gefährden die Atommülllager-Suche
Donnerstag 23. März 2017
Umwelt Umwelt, Bewegungen, News 

Von BUND

„Gegenüber dem bisherigen ist das neue Standortauswahlgesetz zwar deutlich verbessert worden, hat aber nach wie vor gravierende Mängel. Ein lückenhaftes Exportverbot, das Festhalten am ungeeigneten Standort Gorleben und nicht ausreichende Rechtsschutzmöglichkeiten belasten das Verfahren. Deshalb ist völlig unklar, ob der nötige Vertrauensaufbau für das beginnende Standortauswahlverfahren gelingen kann“, so bewertet Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt ...

Weiter lesen>>

Bundesbehörde verschleiert Auswirkungen des Windparks Butendiek auf streng geschützte Vögel
Mittwoch 22. März 2017

Sterntaucher; Foto: F. Derer via NABU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Schleswig-Holstein 

Von NABU

Miller: Fadenscheinige Begründung lässt brisante Daten vermuten 

Der Fall des umstrittenen Offshore-Windparks Butendiek entwickelt sich immer mehr zu einem handfesten Skandal. Nach neuesten Erkenntnissen meiden etwa Stern- und Prachttaucher die Anlage mit bis zu acht Kilometern Abstand, und damit viel weiträumiger als im Genehmigungsverfahren angenommen. Gleichzeitig hält die Genehmigungsbehörde, das Bundesamt für Schifffahrt und ...

Weiter lesen>>

Atommüll-Gesetz: Aus Gorleben nichts gelernt
Mittwoch 22. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von .ausgestrahlt

Atomkraftgegner: Chance vertan. Konflikt nicht überwunden

Zum morgen im Bundestag zur Entscheidung vorliegenden Standortauswahlgesetz für die Atommüll-Lagerung erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Mehr als fünf Jahre sind nun vergangen seit der Verkündung eines ‚Neustarts‘ bei der Suche nach einem Atommüll-Lager. Am 11. November 2011 erklärten die Ministerpräsidenten der Bundesländer und der ...

Weiter lesen>>

Forderungen des BBU zum Weltwassertag
Mittwoch 22. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von BBU

Gewässerverschmutzung eindämmen und nicht exportieren / Fracking ausnahmslos verbieten

Der diesjährige Weltwassertag (22. März) steht unter dem Motto "Abwasser". Aus diesem Anlass warnt der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) vor der Verlagerung von Gewässerverschmutzungen in asiatische Länder sowie vor den konkreten Gefahren für das Grund- und Trinkwasser durch Fracking.

Die Flüsse in der Bundesrepublik Deutschland sind größtenteils ...

Weiter lesen>>

Kaffeekränzchen gegen Wegwerfbecher
Mittwoch 22. März 2017

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Robin Wood

ROBIN WOOD ist zum internationalem Tag gegen Pappbecher aktiv

 Mit einem nachhaltigen Kaffeekränzchen mitten auf dem Jungfernstieg in Hamburg unterstützen ROBIN WOOD-AktivistInnen heute den Internationalen Tag gegen Wegwerfbecher. Bei einem Pläuschchen mit Kaffee aus Tassen bringen Aktive der Umweltorganisation PassantInnen näher, wie stark und unnötig Wald und Klima durch Wegwerfbecher belastet werden. ROBIN WOOD hält es für ...

Weiter lesen>>

Nicht der Lachs soll Vegetarier werden – sondern der Mensch: PETA kritisiert Pläne des Chemiekonzerns Evonik
Mittwoch 22. März 2017

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von PETA

Der Chemiekonzern Evonik möchte Fettsäuren aus Algen an Lachse aus Aquakultur verfüttern. Damit soll der Fischanteil in der Nahrung der Tiere gesenkt werden, um die Überfischung der Meere zu verhindern. Die Tierrechtsorganisation PETA kritisiert das Vorhaben: Eine rein pflanzliche Ernährung der Raubfische ist nicht möglich. Derzeit werden zwei bis vier Kilogramm wild lebende Fische pro Kilogramm Lachs verfüttert. Selbst wenn der Fisch im Futter reduziert wird, ...

Weiter lesen>>

Weltwassertag: Es ist höchste Zeit für ökologische Gerechtigkeit
Mittwoch 22. März 2017
Umwelt Umwelt, Politik, Internationales 

Eine halbe Milliarde Menschen lebt ohne sauberes Wasser. Es ist höchste Zeit für ökologische Gerechtigkeit. Anlässlich des Weltwassertages erklärt Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt müssen nach einer neuen Studie Tag für Tag ohne sauberes Wasser auskommen. Täglich sterben weltweit 800 Kinder unter fünf Jahren wegen Durchfalls – aufgrund von schmutzigem Wasser, miserabler sanitärer Anlagen oder unzureichenden hygienischen ...

Weiter lesen>>

Freie Bahn für Wildtiere
Mittwoch 22. März 2017
Umwelt Umwelt, Bewegungen, News 

Von NABU

ADAC, Deutscher Jagdverband, Naturschutzbund (NABU) und der WWF Deutschland wollen fünf Prozent weniger Wildunfälle jährlich. Deutschland hat zu wenig „Grüne Infrastruktur“.

Hunderttausende Rehe, Hirsche, Füchse und viele andere Tiere sterben jedes Jahr auf unseren Straßen. Wildunfälle stellen zudem für Autofahrer ein erhebliches Risiko dar. Zum anderen gefährden die Zerschneidung und Verinselung von Lebensräumen die biologische Vielfalt in ...

Weiter lesen>>

BBU kritisiert BASF-Verhalten bei erneuter Betriebsstörung im Ludwigshafener Werk
Mittwoch 22. März 2017
Wirtschaft Wirtschaft, Umwelt, Rheinland-Pfalz 

Von BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU e.V.) hat die BASF-Verantwortlichen wegen mangelnder Vorsorgemaßnahmen bei einer erneuten Betriebsstörung im Ludwigshafener Werk kritisiert. Am 21.3.2017 war giftiger und ätzender Chlorwasserstoff bei Wartungsarbeiten aus einem Verdichter ausgetreten.

Oliver Kalusch vom Geschäftsführenden Vorstand des BBU erklärt hierzu:

„Das Schema des Störfalls vom 17.10.2016 scheint sich zu wiederholen. Wieder kam es bei ...

Weiter lesen>>

Schutz der Wälder im In- und Ausland verstärken
Dienstag 21. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hat anlässlich des heutigen internationalen Tages des Waldes den verstärkten Schutz vorhandener Wälder sowie Maßnahmen zur Neuaufforstung im In- und Ausland gefordert.

In der Bundesrepublik befinden sich auf etwa einem Drittel der Landfläche (ca. 11,4 Millionen Hektar) Waldflächen. Udo Buchholz vom Vorstand des BBU fordert, dass diese Flächen unbedingt gesichert werden

müssen: „Der Wert der Waldgebiete für das ...

Weiter lesen>>

NABU: Wälder brauchen mehr Schutz
Dienstag 21. März 2017

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von NABU

Tschimpke: Änderung der Waldgesetze notwendig

Anlässlich des Internationalen Tag des Waldes (21.3.) fordert der NABU mehr Schutz für Wälder, weltweit und in Deutschland. Vor allem die Umwandlung von Wäldern zu landwirtschaftlichen Flächen und Siedlungen führen weltweit zu einem Verlust von 13 bis 15 Millionen Hektar jährlich. Dazu trägt in besonderem Maße der Konsum von Fleischprodukten bei, denn jedes Jahr  werden weitere Weideflächen ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 11116

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz