Die Linke.SDS kritisiert umstrittene Finanzierung des JU-Landestages

28.10.12
Baden-WürttembergBaden-Württemberg, News 

 

Die Linke.SDS Baden-Württemberg kritisiert die umstrittene Finanzierung des JU-Landestages durch das Azerbaijan Student Network (ASN). Wie jüngst bekannt wurde, tritt das aserbaidschanische Studentennetzwerk als Hauptsponsor der JU-Veranstaltung auf.

Pikant wird dies durch den Umstand, dass das ASN zum Großteil durch die staatlichen Öl-Einnahmen Aserbaidschans finanziert wird – einem Staat, der regelmäßig durch Menschenrechtsverletzungen in Erscheinung tritt.

Für den linken Studierendenverband ist das inakzeptabel: „Die Junge Union lässt sich ihren Landestag vom regimetreuen Studentennetzwerk aus Aserbaidschan finanzieren. Dies offenbart die Doppelmoral der JU bei Menschenrechtsfragen“, kritisiert Julien Ferrat, Mitglied im LandessprecherInnenrat. „Nachdem bereits auf Bundesebene die Abschaffung sämtlicher Studierendenvertretungen als Ziel beschlossen wurde, droht die Junge Union allmählich ein Fall für den Verfassungsschutz zu werden“, so Ferrat weiter.

 


VON: LINKE.SDS BADEN-WÜRTTEMBERG






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz