Asbest, die tödliche "Wunderfaser"

17.09.19
Baden-WürttembergBaden-Württemberg, News 

 

Veranstaltung „Asbest, die tödliche 'Wunderfaser'“ am 19.09.2019 im Gewerkschaftshaus Mannheim

Am Donnerstag, den 19.09.2019, findet um 18:30 Uhr im Konferenzraum der IG Metall Mannheim (Gewerkschaftshaus, 3. OG, Hans-Böckler-Str. 1, 68161 Mannheim) die Veranstaltung „Asbest, die tödliche 'Wunderfaser' statt.

Asbest galt lange Zeit als „Wunderfaser“. Asbest ist auch heute noch in in Millionen Gebäuden und der Umwelt allgegenwärtig. Asbest hat „die größte Industriekatastrophe der Geschichte“ ausgelöst (Maria Roselli, Die Asbestlüge, Zürich 2007).

Nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation fallen weltweit jährlich rund 100.000 Menschen asbesttypischen Krankheiten zum Opfer.
Asbest wirft auch in Mannheim dunkle Schatten. Der jahrzehntelange Asbesteinsatz im Kraftwerksbau von BBC (später ABB, Alstom und GE) in Käfertal hat bis heute bereits den grauenvollen Tod von hunderten Kolleginnen und Kollegen verursacht.

Unsere Referenten Wolfgang Alles (ehem. Betriebsrat ABB und Alstom), Dr. Gerhard Bort (Medizinaldirektor, RP Stuttgart) und Klaus Schuhmann (Asbestose Selbsthilfe) nähern sich dem brisanten und hochaktuellen Thema aus verschiedenen Blickwinkeln an.

Asbest, die tödliche "Wunderfaser"

Informationsveranstaltung am Donnerstag, 19.09.2019, 18:30 Uhr
IG Metall-Konferenzraum (Gewerkschaftshaus Mannheim, 3. OG)
Hans-Böckler-Str. 3, 68161 Mannheim
Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung von IG Metall Mannheim (AK Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz) in Kooperation mit Asbestose Selbsthilfe Baden-Württemberg, Rhein-Neckar-Industriekultur e.V. und Überbetrieblichem Solidaritätskomitee Rhein-Neckar.

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz