DIE LINKE Dreieich präsentiert Kandidaten für Kommunalwahl 2011

19.11.10
HessenHessen, News 

 

Am Donnerstag, 18. November hat die Dreieicher Linkspartei die Kandidaten für den Dreieicher Stadtrat aufgestellt und damit die Phase des Kommunalwahlkampfes im Frühjahr 2011 eröffnet. Natascha Bingenheimer, 48, Diplom-Philosophin und Pressereferentin, und Alexander Lauber, Rechtsanwalt, führen die Liste an. Beide Spitzenkandidaten sind gleichzeitig Vorsitzende der Dreieicher Linken. Natascha Bingenheimer ist darüber hinaus Vorstandsmitglied im Kreisverband Kreis Offenbach. Ihnen folgen auf der Kandidatenliste Brigitte Elgert, 60, die bereits Erfahrungen als Stadtratsverordnete vorweisen kann, und Friedrich Elgert, 58, der Kreisverbandsvorsitzender DIE LIINKE. Kreisverband Kreis Offenbach ist.

Alexander Lauber und Natascha Bingenheimer zu den wichtigen Themen für den Wahlkampf: „Schwerpunktthema unseres Kommunalwahlkampfes wird unter anderem die Straßenbeitragssatzungsordnung sein. Wir vertreten hier das durch soziale Komponenten abgefederte ‚Rheinland-Pfälzische Modell’, das hohe Einmalbelastungen der Bürger vermeidet. Ein weiterer Gegenstand wird die Verkehrspolitik sein, genauer: die gezielte Förderung des ÖPNV. Wir setzen uns für die Verbesserung des Busverkehrs ein und den Ausbau des Radwegenetzes. Vordringlich sind natürlich auch Themen wie die Einrichtung einer nicht kommerziell arbeitenden Tafel in Dreieich oder aber eine gute Seniorenpolitik. Das Wahlprogramm der Linken Dreieich ist übrigens im Internet abrufbar unter

www.die-linke-kreis-offenbach.de/ortsgruppen/dreieich


„Wir haben die Wahlkampfphase mit einer Veranstaltung zum Thema Sparen in den Kommunen gestartet, zu der MdL Saarland Lothar Schnitzler referierte. Diese Reihe ‚Politik vor Ort’ setzen wir nun Anfang des Jahres fort mit einer Diskussion zum Flughafenausbau mit MDB Thomas Lutze, einem Experten für Verkehrspolitik, Geschäftsführer DIE LINKE. Saarland und nahem Vertrauten Oskar Lafontaines“, erklären Alexander Lauber und Natascha Bingenheimer. „Zuvor haben wir aber am 25. November einen frauenpolitischen Schwerpunkt zum ‚Tag der Gewalt gegen Frauen’. Wir erwarten die Vertreterin eines Frauenhauses und diskutieren ab 19 Uhr im Dreieicher Bürgerhaus, Saal 5. Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz