Kundenservice bei Null

03.05.13
HessenHessen, News 

 

Kein S- Bahnverkehr auf der Dreieicher Strecke am 2. Mai

 „Wer am 2.Mai von Dreieich in der Mittagszeit mit der S-Bahn Richtung Frankfurt beziehungsweise nach Darmstadt fahren wollte, hatte an diesem Tag mal wieder äußerst schlechte Karten“, beobachtete Natascha Bingenheimer, Stadtverordnete für die Linke in Dreieich. „Der komplette Schienenverkehr ruhte für knapp zwei Stunden. Die S- Bahnkunden verharrten genervt auf den Bahnsteigen, - keine Information, kein Ersatzverkehr, und die telefonische Hotline der S-Bahn verwies darauf, dass Kritik schriftlich an sie weiterzuleiten sei. Dass diese Information unter den Wartenden keine Begeisterung hervorrief war offensichtlich, da sich nicht wenige Fahrgäste auf dem Weg zur Arbeit befanden. Das ist nur ein Beispiel dafür, dass der öffentliche Nahverkehr in vielen Punkten verbessert werden muss.“

„Verspätungen sind auf der S-Bahnstrecke nach Darmstadt und Richtung Frankfurt keine Seltenheit. Verspätungen zwischen zwei und fünf Minuten gelten als normal. Dass die Kunden hierbei oftmals ihre Anschlüsse zum Beispiel im Darmstädter Nahverkehr (Straßenbahn und Busse) verpassen, spielt dabei keine Rolle“, ergänzt die Stadtverordnete.

„Vor dem Hintergrund der Fortschreibung des Regionalen Nahverkehrsplanes 2010-2019 erscheinen diese Defizite in einem besonderen Licht. Es macht keinen Sinn, unnötige Diskussionen über überflüssige Parallelverkehre anzustoßen, zu diskutieren, welche Busstrecken in Zukunft wegfallen könnten, wenn noch nicht mal die Grundversorgung steht.“









<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz