Veranstaltungen der Café Buch-Oase

09.05.13
HessenHessen, News 

 

von Café Buch-Oase

10.05.2013 - VOZ LATINA - Live in concert - Kubanische und Venezolanische Folklore.

Voz Latina - Comtemporary and traditional Latin American and Carribean music im 

KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 Kassel-West 

am Freitag, den 10. MAI 2013 – 20:00 Uhr 

Eintritt: 10 EUR/ erm. 8 Euro 

Reservieren unter: mail@cafebuchoase.de


15.05.2013 - BILD-Vortrag: Im PKW durch China - Alltagsbilder aus West- und Südchina (Teil II).

Auf Wunsch der Teilnehmer der letzten Veranstaltung setzt 

Prof. Dr. Gerhard Gerdsmeier den Bericht über seine Privatreise quer durch China fort (Shanghai – Sichuan - Himalaya – Yunnan – Guizhou und zurück). 

Die Bilder greifen die eher nicht üblichen Themen auf. Es dominieren Alltagssituationen und es wird zu zeigen versucht, wofür sie stehen. 

Am Mittwoch, 15. Mai 2013 im KulturSaal des 

Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West – Beginn 19 Uhr – 

Eintritt frei 


17.05.2013 - BUCH-Neuerscheinung: Meine Memoiren - 10 Jahre, 3 Monate und 120 Stunden im Frauen-Gefängnis.

Bild-Vortrag mit Buch-Präsentation: 

In Anwesenheit der Tochter der politischen Kriegsgefangenen.

Meine Memoiren - 10 Jahre, 3 Monate und 120 Stunden im Frauen-Gefängnis. (Autobiographie einer Spanierin während des Franco-Regimes). von Dolores Botey Alonso. 

(Erstveröffentlichung im Januar 2011, Palma de Mallorca, durch die Tochter der Autorin - deutsche Erstveröffentlichung im Mai 2013, Jena). 

am Freitag, 17. Mai 2013 um 19 Uhr im 

KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14, Kassel-West, 

Eintritt: Frei - Spenden erwünscht. 

Diese Memoiren entstanden in der Geborgenheit eines erfüllten Lebens in London, in dem Jahr 1974, 38 Jahre nach der Freilassung aus dem Frauengefängnis in Madrid. Ohne die geringste Absicht sie der Leserschaft zugänglich zu machen, wurden diese Erinnerungen mit der Notwendigkeit verfasst, eine schreckliche Erfahrung zu verarbeiten. Die Buchstaben wuchsen der Autorin aus dem Papier, als die Erinnerungen wieder hervortraten; mit Worten, die das Innere unserer Seele berühren. In einer spontanen Form, einfach und direkt wird unverblümt die Wirklichkeit der Situationen geschildert, an anderen Stellen mit Humor und Ironie. Die Taten werden so beschrieben wie sie sich ereigneten, nicht aber aus Hass oder Groll heraus. In diesem Werk wird in außergewöhnlicher Weise die Realität literarisch und geschichtlich ins Hier und Jetzt reflektiert. Ein Zeitzeuginnenbericht über die Erfahrungen einer zum Tode Verurteilten, politischen Gefangenen unter dem Franco-Regime, der seine LeserInnen fesselt und diese dunkle spanische Epoche beleuchtet. 


18.05.2013 - Mathis Uhl: ‚Musica en los barrios‘: Ein Jahr für Nicaragua! - Benefiz-Abend

Singer- / Songwriter Mathis Uhl gestaltet musikalischen Benefiz - Abend für sein Freiwilligenjahr in Nicaragua. 

Musik begeistert mich (geb. 1993) schon seit meiner frühesten Kindheit, sie ist für mich ein wichtiger Teil meines Lebens geworden. Improvisieren, Klavier & Gitarre spielen, singen, komponieren und Lieder covern bereitet mir sehr viel Spaß und bietet mir vielseitige Möglichkeiten mich auszudrücken. Diese Freude an der Musik möchte ich gerne weitergeben, insbesondere an Kinder und Jugendliche, die sonst nicht die Möglichkeit haben, ein Instrument zu erlernen. Das Projekt „Musica en los barrios“ in Managua hat genau diese Ziele. Dort werde ich ab August 2013 meinen Internationalen Freiwilligendienst (Träger: Sozialer Friedensdienst Kassel) ableisten und musikalische Grundkenntnisse (Klavier) in den ‚Barrios‘ vermitteln. Zur Finanzierung dieses Dienstes bin ich auf Spenden angewiesen, da die staatliche Förderung minimal ist. 

Am Samstag, den 18.5.2013 im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14, Kassel-West um 19:30 Uhr 

erwartet Sie ein gemischtes Programm aus Klavierimprovisation, eigenen Songs, Texten und Informationen zum Projekt. 

Erleben Sie einen entspannten Maiabend in der Buch-Oase! 

(Eintritt frei, Spenden erbeten) 


21.05.2013 - BUCH-Vorstellung: Wer rettet ISRAEL ? - Ein Staat am Scheideweg.

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft, RG – Kassel lädt ein: 

Arn Strohmeyer stellt sein neues Buch vor: „Wer rettet Israel? – Ein Staat am Scheideweg“ - am 

Dienstag, den 21. Mai 2013 um 18.30 Uhr im Café Buch-Oase, Germaniastraße 14, Kassel -West 

„Es ist meine feste Überzeugung, dass Israel sich durch seine gegenwärtige Politik selbst in höchstem Maße in Gefahr bringt. Wenn der moralische Imperativ, dass Deutschland wegen seiner Vergangenheit Verantwortung für Israel trägt, irgendeinen Sinn haben soll, ist es Pflicht der Deutschen, Israel auf seinen gefährlichen politischen Irrweg immer wieder hinzuweisen und Druck auszuüben ihn zu verlassen. Genau das geschieht aber nicht. Denn auf der Unterdrückung eines ganzen Volkes, auf Landraub und Apartheid, auf Vertreibung und permanenten Krieg mit seinen Nachbarn kann kein Staat seine Zukunft aufbauen.“ (Arn Strohmeyer, ebd.).... 

Eintritt: 3,- Euro


24.05.2013 - F.I.A.N.: Hunger ist weiblich und ländlich...

Hunger ist weiblich und ländlich - Mehrfachdiskriminierung als Ursache von Hunger und menschenrechtliche Antworten mit Gertrud Falk, Roman Herre, FIAN Deutschland e.V. Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung (www.fian.de

Vortrag und Diskussion. am 

Freitag, 24. Mai 2013 um 19:30 Uhr im Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West. 

Eintritt: frei. 

Weltweit hungern rund 870 Millionen Menschen. 

70 Prozent der Hungernden sind Frauen und Mädchen. 80 Prozent der Hungernden leben in ländlichen Regionen – da wo Nahrungsmittel angebaut werden. Sie sind Kleinbauern und -bäuerinnen, Indigene, Landlose, halten Vieh oder leben vom Fischfang. Trotzdem reicht es nicht für das Nötigste. Die Ursachen des Hungers liegen oft in strukturellen Diskriminierungen, die Ausdruck von ungleichen Machtverhältnissen sind. Welche Antworten bieten Menschenrechte auf diese Herausforderungen? 

FIAN setzt sich ein für eine Welt frei von Hunger: 

Die Verursacher des Hungers benennen, den Hungernden Gehör verschaffen, gemeinsam die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen!


02.06.2013 - Aktueller Erfahrungsbericht mit Bild-Vortrag: Palästinensisches Leben unter israelischer Besatzung.

Erfahrungsbericht aus den Jahren 2011 bis 2013 von Ekkehart Drost am 

Sonntag, 2. Juni um 17 Uhr im KulturSaal des Café Buch-Oase Kassel-West, Germaniastr. 14, 

Ekkehart Drost arbeitete jeweils drei Monate als Freiwilliger von EAPPI in Palästina, zunächst von September bis Dezember 2011 und danach von Februar bis April 2013. Im September 2012 besuchte er Palästina privat. In seinem einstündigen Bild-Vortrag geht es nicht um eventuelle politische Lösungen für Palästina. Vielmehr beschreibt er den Alltag der Palästinenser, berichtet von vielen Begegnungen und Gesprächen mit Besatzern und Besetzten. Schwerpunkt seines Vortrages werden die zahlreichen Verhaftungen von Jugendlichen im Frühjahr 2013 sein. Er wird auch über die Prozesse im Militärgericht Salem bei Jenin berichten, die er als internationaler Beobachter miterlebt hat.

Eintritt: Frei - Spenden willkommen

____________________________________

Café Buch-Oase (Kultur + Tagungen)
Kassel-West

mail@cafebuchoase.de

www.cafebuchoase.de

Möglichkeiten im Kulturprojekt: 

Tagungen, Kabarett, Musik, Tanz, Film, Theater, Lesungen, Privat-Feiern, Poetry Slam, Raum-Vermietung, KulturSaal-Vermietung, KUNST-AUSSTELLUNGEN uam. Antiquariat, Kinder- und Jugend-Bibliothek.

Strassen-Terrasse und mediterraner Hinterhof vorhanden.

Sonntags ab 10 Uhr: BIO-Frühstück, Fairgehandelter BIO-Kaffee; Kuchen, Torten, Kleine vegetarische Speisen...

 


VON: CAFÉ BUCH-OASE






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz