Wohin gehen die USA?

04.12.16
HessenHessen, News 

 

Von Linkes Forum Frankfurt

Referent: Rainer Rilling, Professor an der Universität Marburg, Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 

Montag, den  19.12.2016, 19:30 Uhr

Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5, Frankfurt/M.

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen, Club Voltaire, Internationale Sozialistische Organisation

Der Wahlkampf in den USA hat eine tiefe Polarisierung der US-amerikanischen Gesellschaft gezeigt.  Einerseits die fanatische Rechte um Trump, der der zukünftige Präsident der USA sein wird, und als Gegenpol Bernie Sanders, der mit seinem Kampf um die Kandidatur für die Demokratische Partei den Begriff Sozialismus wieder hoffähig machte und eine breite Bewegung vor allem junger Menschen ins Leben rief. Dazu kommen Kämpfe für 15 Dollar Mindestlohn; die Umweltbewegung und die indianischen Völker, die ein großes Pipeline-Projekt stoppten, die schwarze Bewegung Black Life Matters, die gegen die Unterdrückung schwarzer Menschen aufsteht.

Wir wollen diskutieren welche Perspektiven es für ein mögliches Projekt einer breiten sozialistischen Partei in Opposition zu Demokraten und Republikanern gibt. Wie ist ein Präsident Trump in diesem Zusammenhang einzuschätzen? Welche Rolle können Gewerkschaften und die schwarzen und indianischen Bewegung bei der Entwicklung weiteren Widerstands gegen neo-liberale Politik spielen? Welche möglichen Auswirkungen kann das alles auf unseren Widerstand gegen neo-liberale Politik und militaristische Abenteuer haben?

Linkes Forum Frankfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen, Club Voltaire, Internationale Sozialistische Organisation (ISO)







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz