Stadtbücherei Sprendlingen: Unzureichende Informationspolitik der Stadt im Zusammenhang mit technischen Problemen

21.12.16
HessenHessen, News 

 

Von DIE LINKE. Dreieich

 

Linke kritisiert unzureichende Informationspolitik der Stadt Dreieich im Zusammenhang mit den technischen Problemen in der Hauptstelle der Bücherei in Sprendlingen

„Die Stadtbücherei mit ihrer Hauptzentrale in Dreieich Sprendlingen ist eine renommierte und auch sehr stark frequentierte Einrichtung“, meint Natascha Bingenheimer, Fraktionsvorsitzende der Linken in der Dreieicher Stadtverordnetenversammlung. „Umso enttäuschter waren die Nutzerinnen und Nutzer, dass sie seit 8. Dezember vor verschlossenen Türen standen. Die Stadt Dreieich hat am 8. Dezember eine Presseerklärung heraus gegeben, in der eine zweitägige Schließung angekündigt worden war. Es folgte ein größerer Bericht in der Regionalzeitung. De facto ist die Bibliothek bis heute, 21.12.2016, für Publikumsverkehr nicht erreichbar.“

 

„Diese Informationspolitik war insgesamt nicht ausreichend. Auch der Hinweis nicht, dass die ausgeliehenen Medien in anderen Dependancen abgegeben werden können. Ausdrücklicher Dank gebührt an dieser Stelle den Mitarbeitern der Bücherei, die im Hintergrund nun mit der Abarbeitung aufgelaufener Anträge beschäftigt sind. Die Mitarbeiter haben insgesamt sehr professionell und an vielen Stellen unbürokratisch reagiert.“

 

„Weiter muss gefragt werden, welchen Hintergrund der technische Ausfall hatte, warum die Behebung desselben solange gedauert hat, und wie zukünftig eine reibungslose Ausleihe und Zurückgabe der Medien gewährleistet werden kann, damit sich ein Vorfall dieser Art nicht nochmal wiederholt. Dazu sollte die Stadt Stellung nehmen.“

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz