Syrienveranstaltung am Mittwoch in Köln

02.12.13
KölnKöln, NRW, News 

 

von Kölner Friedensforum

Mittwoch, 4.12. 19.30 Uhr Friedensbildungswerk Obenmarspforten 7-11 50667Köln

Kurden, Türken, Dschihadisten - der Krieg im Krieg an der syrisch-türkischen Grenze

Referentin: Brigitte Kiechle, Rechtsanwältin, Karlsruhe, Teilnehmerin einer Reise durch das mehrheitlich von Kurden bewohnte Gebiet Syriens (Rojava/Westkurdistan)

Das mehrheitlich von Kurden bewohnte Gebiet im Norden Syriens galt im syrischen Bürgerkrieg lange Zeit als Insel des Friedens, der es gelang, nicht zur Kampfzone zu werden. Das hat sich geändert, seit islamistische Söldner über die Türkei – und mit offensichtlicher Billigung der türkischen Behörden – zahlreich in das Gebiet einsickern und dort gezielt angreifen. Ein neuer Kriegsschauplatz ist im Entstehen.

Was bedeutet das für die in der Türkei an der syrischen Grenze stationierten Patriot-Raketen der Bundeswehr? Eine Gruppe deutscher Juristen, Journalisten und anderer Beobachter ist im Herbst 2013 durch diese Region (Rojava) gereist, darunter Brigitte Kiechle, Rechtsanwältin aus Karlsruhe. Sie berichtet von dieser Reise, den Entwicklungen in der Region und den vorgefundenen Problemen.

Es laden ein: Kölner Friedensforum, Friedensbildungswerk Köln, Förderverein Kölner Flüchtlingsrat e.V.

Mehr Infos, auch zum Aufbau der Räte zur Selbstverwaltung im Reisebericht von Nick Brauns, einer der Mitreisenden: Die Saat geht auf Reportage. Zwischen Revolution und Krieg – Eindrücke einer Reise durch die kurdischen Gebiete Syriens:
www.jungewelt.de/2013/11-06/021.php

Ein Fernsehbericht (ARD Weltspiegel): Syrien: Kurden gegen Dschihadisten http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/329478_weltspiegel/17346148_syrien-kurden-gegen-dschihadisten




VON: KÖLNER FRIEDENSFORUM






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz