Gegen Kuba-Kitsch und Repression!
Samstag 14. August 2021
Debatte Debatte, Internationales, Sozialismusdebatte 

Replik zum Artikel von "Netzwerk Kuba", 10.8.2021:

1.: Es ist lächerlich, nach 60 Jahren "Sozialismus"(?) noch sämtliche Probleme des Landes alleine auf die US-Blockade schieben zu wollen. Hätte Kuba eine eigene Industrie entwickelt, könnte es jetzt auch dringend benötigte Medikamente selbst herstellen. Die DDR lieferte denen früher manche Maschinen, die dann im Sand unter der feuchten Tropensonne verrotteten, weil die Spezialisten fehlten, um diese aufzubauen. Aber Kuba war ...

Weiter lesen>>

Als die Menschen unter Gleichen waren
Samstag 31. Juli 2021
Kultur Kultur, Sozialismusdebatte, TopNews 

Neuveröffentlichung zur menschlichen Frühgeschichte im Manifest-Verlag

„Der Mensch ist zu schlecht für den Sozialismus!“ Dieses Argument kennen die meisten Sozialist*innen aus Diskussionen. Der Manifest-Verlag veröffentlicht nun ein Buch, dessen Quintessenz eine andere ist: Der Mensch kann in Freiheit und Gleichheit leben – und hat es lange Phasen seiner Existenz getan.

von Sascha Stanicic

„Frei & Gleich“ heißt das Buch von Steve ...

Weiter lesen>>

Der Arbeit heiliger Krieg – Aufstände der Kommunebewegung von 1870/71
Sonntag 16. Mai 2021
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Debatte, Frankreich 

Rezension von Horst Hilse zu

Die Kommunen vor der Kommune 1870/71“ von D. Hartmann / Chr. Wimmer, Assoziation 2021

Historische Prozesse werden immer im Nachhinein in jene Form gebracht, auf die man sich weitgehend einigen konnte. Dabei erfahren die entscheidenden und folgenreichen Weichenstellungen für den Verlauf eines historischen Geschehens ganz besondere Beachtung. Die vielen verschiedenen Elemente jedoch, die in dieses Geschehen einfliessen und es ...

Weiter lesen>>

China und der Sozialismus
Samstag 12. Dezember 2020
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Debatte, Internationales 

Von Rüdiger Rauls

China bezeichnet sich selbst als sozialistisch, andererseits aber lässt die Volksrepublik das Privateigentum an Produktionsmitteln zu. Das passt für viele nicht zusammen.

Linke Schwäche

Unser heutiges Bild vom Sozialismus ist geprägt durch die ehemalige UdSSR und die anderen Staaten, die sich als real-sozialistisch bezeichneten. Sie wurden als arm und rückständig dargestellt, wie es den westlichen Betrachtern auch heute noch im Falle ...

Weiter lesen>>

Friedrich Engels oder: Wie ein „Cotton – Lord“ den Marxismus erfand
Freitag 21. August 2020
Kultur Kultur, Sozialismusdebatte, TopNews 

Rezension von René Lindenau, Cottbus

Von Beginn an wird klar, das Wort – ohne – geschrieben oder ungeschrieben, wird in diesem Büchlein, das Professor Michel Krätke im Engels Jahr 2020 vorlegte, zu einem Hauptwort. Denn ohne Engels hätte es Marx, so nicht gegeben. Was der Leser mit Krätke´Arbeit in der Hand hält ist eine gut lesbare Lebens – und Werksbeschreibung des „Cotton – Lord“. Aber erst 1864 war es ihm (Engels) gelungen, vollwertiger Teilhaber der Firma Ermen & Engels ...

Weiter lesen>>

Agenten: Das FBI und die GPU in der trotzkistischen Bewegung
Donnerstag 20. August 2020
Kultur Kultur, Sozialismusdebatte, TopNews 

Politische Buchkritik von Hannes Sies

Heute vor 80 Jahren, am 20.8.1940, wurde Leo Trotzki durch den stalinistischen Agenten Ramon Mercader alias Frank Jacson in Mexico-City mit einem Eispickel erschlagen. Trotzki war ein Nestor der russischen Oktoberrevolution von 1917/18, führte die Rote Armee und lieferte theoretische und historische Beiträge von immenser Bedeutung. Nach Lenins Tod verlor er den Machtkampf gegen Stalin und wurde von dessen Geheimdienst GPU (später KGB) ...

Weiter lesen>>

Konzept Sozialstaat der Zukunft vorgestellt
Samstag 11. Januar 2020
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Soziales, Politik 

Beim Jahresauftakt der Partei am heutigen Samstag haben die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, ein Konzept für einen demokratischen Sozialstaat der Zukunft vorgestellt.

Dazu sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

„Wir starten in das neue Jahr mit einem alternativen Ordnungsangebot: Einem Konzept für den demokratischen Sozialstaat der Zukunft. Damit verbunden das Versprechen, entschlossen für die Umsetzung zu kämpfen.

Wir wollen einen neuen, ...

Weiter lesen>>

„Zukunft oder Ende des Kapitalismus“
Dienstag 10. Dezember 2019
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Kultur, Brandenburg 

so heißt das neue Buch des rastlosen Professors Dieter Klein (1931), dass dieser im September 2019 beim VSA Verlag herausbrachte.

Von René Lindenau

Den ganzen Tag über schien wunderschön die Herbstsonne. Programmgemäß verschwand sie, es wurde dunkel, aber das zu besprechende Buch sorgte bei seiner Vorstellung am Abend dieses 19. November dennoch für viele lichte Gedanken. Anteil daran hatte nicht nur der Autor, sondern auch die nun „Alt“- Staatssekretärin in ...

Weiter lesen>>

Rezension „Egon Krenz - Wir und die Russen“
Donnerstag 28. November 2019
Kultur Kultur, Sozialismusdebatte, TopNews 

Von Max Brym

Der letzte Generalsekretär der SED Egon Krenz hat pünktlich zum 30. Jahrestag des Mauerfalls ein neues Buch im Verlag „Edition Ost“ herausgegeben. In „Wir und die Russen“ erfährt man viel zeitgeschichtlich relevantes. Egon Krenz kann gut und leserlich schreiben. Dies unterscheidet ihn positiv von anderer Erbauungsliteratur ehemaliger SED Bürokraten. Das zentrale Thema ist im Titel schon genannt. Egon Krenz weist nach, dass die Existenz der DDR im ...

Weiter lesen>>

Vom Umgang mit dem Widerspruch zwischen Kapital und Arbeit
Sonntag 05. Mai 2019
Debatte Debatte, Sozialismusdebatte, TopNews 

Von Dieter Braeg

Im österreichischen Nationalrat klärte vor einigen Wochen die der reaktionär nationalistisch Partei FPÖ angehörige Sozialministerin Beate Hartinger-Klein, bei einer Debatte, völlig unsozial: „Wer schafft die Arbeit? Wer schafft die Arbeit? Wer schafft die Arbeit? Na sorry, die Wirtschaft schafft die Arbeit. Bitte merkt's euch das einmal."

Als nach Ende des ersten Weltkriegs bei dem Millionen Menschen für nichts und wieder nichts auf den Schlachtfeldern ...

Weiter lesen>>

Sozialismus? Aber echt!
Samstag 04. Mai 2019
Arbeiterbewegung Arbeiterbewegung, Sozialismusdebatte, News 

Von MLPD

Zur aktuellen Debatte um Juso-Chef Kevin Kühnert melden sich Lisa Gärtner und Peter Weispfenning als Spitzenkandidaten der Internationalistischen Liste/MLPD zu den Europawahlen zu Wort.

Lisa Gärtner: „Kaum nimmt jemand in Deutschland das Wort Sozialismus in den Mund, schon warnen Unternehmerverbände, SPD, Grüne, CDU/CSU, FDP und AfD in trauter Eintracht vor dem Ende des Abendlands. Schon in der Fridays for Future Bewegung, den Mieterprotesten und ...

Weiter lesen>>

Zur Diskussion: Kapital ohne Kapitalismus?
Samstag 16. Februar 2019
Debatte Debatte, Sozialismusdebatte, Bewegungen 

Aus einem Bericht des „Forums integrierte Gesellschaft“

Von Kai Ehlers

Das „Forum integrierte Gesellschaft“ ist ein offener Gesprächskreis, Sitz Hamburg, mit dem Ziel, kritische Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Weltsichten in lebensdienlichen Austausch zueinander zu bringen. Die Treffen finden seit 2010 in unregelmäßigen Abständen in lockerer, freundschaftlicher Atmosphäre statt. Auf dem ...

Weiter lesen>>

NOVEMBER 1918 - BASF LUDWIGSHAFEN
Donnerstag 03. Januar 2019
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Kultur, Arbeiterbewegung 

Erzählung von Wilma Ruth Albrecht

I

Wenzel war in Ludwigshafen zu spät angekommen. Er wusste es nur noch nicht.

Sogleich am 9. November unternahm es die örtliche SPD einen Soldatenrat zu bilden, um die Unabhängigen auszuschließen. Als ein Tag später die Eisenbahner streikten, setzte sich Gustav Kopf als erfahrener SPD-Stadtrat auch an die Spitze des Arbeiter- und Soldatenrates mit dem Ziel, dessen Tätigkeit in stadtparlamentarische Bahnen zu lenken, und sich ...

Weiter lesen>>

60 Jahre Kubanische Revolution – Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba gratuliert
Dienstag 01. Januar 2019
Internationales Internationales, Bewegungen, Sozialismusdebatte 

Erklärung der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Die Kubanische Revolution wird vor allem in den reichen Nationen des „Westens“ kontrovers diskutiert. Dazu wird der Vorwurf der Verletzung von Menschenrechten instrumentalisiert, um die kubanische Regierung der Logik der internationalen Abhängigkeitsbeziehungen gefügig zu machen. Zugleich entziehen sich die imperialistischen Regierungen der Diskussion um Menschenrechtsverletzungen in ihren Ländern, vor allem im Bereich ...

Weiter lesen>>

Weitere Neuerscheinung zum 9. November
Donnerstag 08. November 2018
Kultur Kultur, Arbeiterbewegung, Sozialismusdebatte 

Von DIE Buchmacherei

Neu erschienen: Klaus Dallmer: Die Meuterei auf der "Deutschland" 1918/19  - Anpassung, Aufbäumen und Untergang der ersten deutschen Arbeiterbewegung

Pünktlich zum 100. Jahrestag der deutschen Novemberrevolution legt uns der Autor eine kritische Betrachtung der Entwicklung der deutschen Arbeiterbewegung vom Kaiserreich bis zum Faschismus vor. Klaus Dallmer versucht zu ergründen, wo die Ursachen für ihren tragischen Verlauf zu ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 552

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz