Zu den Demonstrationen am 31. Juli 2016 in Köln
Freitag 29. Juli 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Bewegungen, NRW 

Von Kommunistische Partei (Türkei)

An die Werktätigen, die Achtsamen und die Medien:

Internationale Kreise des Kapitals und systemtreue Parteien geben Hand in Hand, um dieses ausbeuterische System und die Unterdrückung, durch die das Leben des werktätigen Volkes verfinstert wird, fortzusetzen - in der Türkei, in den USA, und natürlich in Deutschland und in allen anderen Ländern der EU.

Hier gibt es eine Falle: Es ...

Weiter lesen>>

Köln: OB Reker will Grundrecht auf Versammlungsrecht abschaffen, Grüne schweigen
Donnerstag 28. Juli 2016
NRW NRW, Köln, News 

Von DIE LINKE. NRW

Die von den Grünen mitgetragene Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker fordert „neue Gewichtungen“ im „Genehmigungsverfahren“ für Demonstrationen und setzt sich für eine „zeitliche Entzerrung“ von Demonstrationen und Gegendemonstrationen. Hierzu erklärt der innenpolitische Sprecher der Partei Die Linke in Nordrhein-Westfalen, Jasper Prigge:

Oberbürgermeisterin Reker fordert nicht weniger als die Abschaffung des Rechts auf Versammlungsfreiheit. Als ...

Weiter lesen>>

Kartäuserwall 14 erneut besetzt - Grillen gegen Gentrifizierung
Montag 18. Juli 2016

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Köln 

Von Wohnraum für Alle, Köln

Am Samstag den 16.07.2016, wurde das Grundstück des abgerissenen Kartäuserwall 14 in der Kölner-Südstadt vorübergehend besetzt (Siehe Video-Link am Textende).

Nachdem die Baugitter verschwanden strömten Nachbar*innen und Unterstützer*innen auf die Brache und eröffneten einen selbstorganisierten Biergarten. Mit bis zu 60 Gästen war das Gelände gut besucht. Die Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen an, war von der Guerilla-Gastronomen-Aktion, aber ...

Weiter lesen>>

Hilfe, mein Veedel hat Gentrifizierung (politisches Straßentheater)
Sonntag 17. Juli 2016
Bewegungen Bewegungen, Köln, NRW 

Hilfe, mein Veedel hat Gentrifizierung

  - der Hüstenanfall -

politisches Straßentheater

am 24.07.2016, um 15:00 Uhr

vor der Brache des Kartäuserwall 14,

in der Köln-Südstadt

Wohnraum in der Südstadt wird immer teurer. Im Rausch des großen Geldes, werden Häuser aufgekauft und die langjährigen Mieter*innen vertrieben.

Anfang September traf es eine Familie im Kartäuserwall. Sie mussten ausziehen, um Platz für Luxus-Neubauten zu ...

Weiter lesen>>

Hausbesetzung Zülpicher Str. nach Vertragsunterzeichnung aufgelöst – Repression gegen Besetzer*innen
Mittwoch 13. Juli 2016

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Köln 

Von Wohnraum für Alle, Köln

Genau 7 Monate lang wurden die Häuser der Zülpicher Str. 290 und der Josef-StelzmannStr. 2a besetzt. Gestern dem 11.07.2016 wurde nach Abschluss eines Vertrages, zwischen dem Verein der Besetzer*innen und der Stadt Köln,welcher die zukünftige Anmietung der Josef-Stelzmann Str. 2a durch einen Verein regelt, die Hausbesetzung selbstständig aufgelöst.

Die Aktivist*innen gehen davon aus, dass die Sanierung durch Hausverwalter Egon Joisten zeitnah ...

Weiter lesen>>

Architektur für Reiche - Gerling Quartier - Fette Eigentums Party
Montag 04. Juli 2016

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Köln 

Von "Wohnraum für Alle" (Köln)

Zum Tag der Architektur ludt die Immofinanz AG ein, sich die „steingewordene Pracht“ der 400 Millionen Euro Investition im Friesenviertel zu feiern. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen, schließlich ist das diesjährige Motto: „Architektur für alle“.

Das Gerling-Quartier ist Kölns neuste und teuerste Gated Community.

Architektur für alle... die sich eine Eigentumswohnungen für bis zu 16.000€/m² leisten können. 2015 wurde der erste ...

Weiter lesen>>

Hausbesetzer*innen erreichen dauerhafte Lösung für günstiges Wohnen in Köln
Dienstag 28. Juni 2016

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Soziales, Köln 

Von Wohnraum für Alle

Hausverwalter Nachbarschaft und Politik schienen dem jahrelangen Leerstand und fortschreitenden Verfall der Zülpicher Str. 290 und Josef-Stelzmann Str. 2a machtlos gegenüber zu stehen. Angesichts der dramatischen Wohnungsnot und der unzumutbaren Unterbringung von Geflüchteten, wuchs das Unverständnis über die Nicht-Nutzung zweier Wohnhäuser, mit mehr als 20 Ein- und Mehrzimmer-Appartments, sowie mehrerer Ladenlokale.

Am 11.12.2015 besetzten ...

Weiter lesen>>

Bauwagenplatz 'Wem gehört die Welt' soll weg- Geht´s noch?
Samstag 18. Juni 2016
Bewegungen Bewegungen, NRW, Köln 

Wagenkonvoi und Fahrraddemo am 25.6., 13 Uhr ab Ebertplatz, Köln

Von 'Wem gehört die Welt?'

Wem gehört die Welt gibt es jetzt seid fast 27 Jahren, Ihr kennt uns als Kneipe, Konzert- und Veranstaltungsort, Hunde- und Menschenliebhaber*innen mit Ecken und Kanten mit einem Faible für kleine Behausungen auf Rädern und wahrscheinlich noch einiges mehr.

Wir sind nicht der Nabel der Welt. Aber wir finden, das ist noch nicht das Ende der ( nicht vorhandenen ) ...

Weiter lesen>>

Gegen die Hetze von Schauspielhaus und Stadtanzeiger..in Köln
Freitag 10. Juni 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Köln 

Notwendige Schadensbegrenzung

Von Claus Ludwig

Schon vor der Verhinderung des Auftritts des AfD-Vertreters Konrad Adam bei einer Veranstaltung des Birlikte-Festes am 5. Juni hatte der Kölner Stadtanzeiger Stimmung gegen die angekündigten Proteste gemacht. Nach der Aktion wurde die Stimmung bei einigen Medien geradezu hysterisch. RTL West sprach von „Antifaschisten, die sich wie Faschisten verhalten“ und setzte damit ...

Weiter lesen>>

Die Abwehr von Rechtsextremismus und Rechtspopulismus ist nötig!
Freitag 10. Juni 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Debatte, Köln 

Von "Köln stellt sich quer"

11 Thesen zum politischen Handeln

Vorgestellt auf der Birlikte-Veranstaltung 2016

Die intensive und ernsthafte Diskussion im Plenum wie in den vier Arbeitsgruppen beim Ratschlag, aber auch das Impuls-Referat von Hans-Peter Killguss (ibs) zur politischen Bewertung der AfD, haben deutlich gemacht, dass wir die Diskussion fortsetzen müssen, wie wir mit der AfD „umgehen“ sollten. Auch wenn die Bedrohung durch den ...

Weiter lesen>>

Birlikte 2016 – AfD-Auftritt fand nicht statt
Dienstag 07. Juni 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Köln 

Von Köln gegen Rechts

Das Schauspielhaus Köln, einer der wesentlichen Akteure von Birlikte, hatte zusammen mit WDR 5, unterstützt von der AG Arsch Huh und der IG Keupstraße  Konrad Adam, Gründungsmitglied der AfD  zu einer Diskussionsveranstaltung  ins Depot 1 in Mülheim eingeladen. 

Bereits im Vorfeld gab es darüber Streit, weil viele andere Akteure von Birlikte es falsch fanden einem ausgewiesenen Rassisten auf einem antirassistischen Fest  ...

Weiter lesen>>

AfD-Veranstaltung fällt in Köln aus
Sonntag 05. Juni 2016
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Köln 

Von Horst Hilse

150 Aktivistinnen und Antifaschisten ist es gelungen einen Auftritt von AfD- Politikern bei der Birlikte-Veranstaltung in Köln zu verhindern.

Das "Bündnis gegen Rechts" erklärte nach der Erstürmung von Saal und Bühne, dass sich die Aktion nicht gegen solch eine Diskussion richte, sondern dagegen, dass auf einem Festival für die Opfer eines rassistischen Bombenanschlags WDR und Schauspielhaus einem Rassisten das Wort erteilen wollten. Die wenigen AfDler ...

Weiter lesen>>

Standort für neue Gesamtschule in Kalk weiterhin unklar
Freitag 27. Mai 2016
NRW NRW, Köln, News 

Landesregierung lässt Köln in Grundstücksfrage hängen

Die Antwort der Landesverwaltung auf eine Anfrage des fraktionslosen Abgeordneten Daniel Schwerd offenbart wenig Interesse des Landes, die Stadt bei der Ansiedlung einer Gesamtschule in Kalk zu unterstützen.

Die Kölner Stadtverwaltung berichtete mehrfach, sie wolle das Grundstück am Walter-Pauli-Ring/Gummersbacher Straße in Kalk vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) kaufen, um dort eine ...

Weiter lesen>>

ASB Köln: Büros und Parkplätze statt Wohnen - Stadt Köln: Klüngel um ihren ältesten Bauwagenplatz
Donnerstag 26. Mai 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Bewegungen, Köln 

Erklärung des Bauwagenplatzes "Wem gehört die Welt"

Eigene Rechtspflichten an leistungsunfähige Dritte zu verschieben gehört zur hohen Schule der Schuldnertrickserei. Die Stadt Köln und die Ortsgruppe Köln des Arbeiter-Samariter Bundes (ASB) stehen vor einem Deal, der selbst alte Hasen staunen lässt. Der Bauwagenplatz "Wem gehört die Welt", seit 22 Jahren auf einem alten Tankstellengelände an der Krefelder Straße/Ecke Innere Kanalstraße, gefällt dem ASB als Standort für seine Büros ...

Weiter lesen>>

Spendensammlung: Ein Transporter für Vio.Me!
Dienstag 24. Mai 2016

Bild: GSSK

Internationales Internationales, Bewegungen, Köln 

SOLIDARITÄT MIT DER KÄMPFENDEN BELEGSCHAFT VON VIO.ME

Von GSSK

Seit über fünf Jahren hat die Belegschaft von VIO.ME in Thessaloniki nach der Flucht der Eigentümerfamilie den Baustoffbetrieb Vio.Me besetzt.

Seit drei Jahren produziert sie in Selbstverwaltung umweltfreundliche Seifen und Reinigungsmittel ohne chemische Zusätze. Ihre Produkte vertreibt sie in Griechenland ohne Zwischenhändler auf Märkten, Festen, in ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 106 bis 120 von 926

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz