ASB Köln: Büros und Parkplätze statt Wohnen - Stadt Köln: Klüngel um ihren ältesten Bauwagenplatz
Donnerstag 26. Mai 2016

Bildmontage: HF

Soziales Soziales, Bewegungen, Köln 

Erklärung des Bauwagenplatzes "Wem gehört die Welt"

Eigene Rechtspflichten an leistungsunfähige Dritte zu verschieben gehört zur hohen Schule der Schuldnertrickserei. Die Stadt Köln und die Ortsgruppe Köln des Arbeiter-Samariter Bundes (ASB) stehen vor einem Deal, der selbst alte Hasen staunen lässt. Der Bauwagenplatz "Wem gehört die Welt", seit 22 Jahren auf einem alten Tankstellengelände an der Krefelder Straße/Ecke Innere Kanalstraße, gefällt dem ASB als Standort für seine Büros ...

Weiter lesen>>

Spendensammlung: Ein Transporter für Vio.Me!
Dienstag 24. Mai 2016

Bild: GSSK

Internationales Internationales, Bewegungen, Köln 

SOLIDARITÄT MIT DER KÄMPFENDEN BELEGSCHAFT VON VIO.ME

Von GSSK

Seit über fünf Jahren hat die Belegschaft von VIO.ME in Thessaloniki nach der Flucht der Eigentümerfamilie den Baustoffbetrieb Vio.Me besetzt.

Seit drei Jahren produziert sie in Selbstverwaltung umweltfreundliche Seifen und Reinigungsmittel ohne chemische Zusätze. Ihre Produkte vertreibt sie in Griechenland ohne Zwischenhändler auf Märkten, Festen, in ...

Weiter lesen>>

Wir gedenken Muzaffer Türkoğlu; Betroffener des Anschlags Keupstr. / Köln - verstorben am 19. April 2015
Mittwoch 20. April 2016
Antifaschismus Antifaschismus, Berlin, Köln 

Von Antirassistische Initiative Berlin

DIE REISEN DES MUZAFFER TÜRKOĞLU

Vor einem Jahr ist Muzaffer Türkoğlu am 19. April 2015 im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Er litt viele Jahre nach dem Anschlag noch an dessen Folgen, wie Ängsten und Schlafstörungen.

Muzaffer war einer der Opfer des rassistischen Bombenanschlags in der Kölner Keupstraße im Juni 2004. Er war Berliner zum Zeitpunkt des Bombenanschlags und war bei der Tageszeitung ...

Weiter lesen>>

Hausbesetzung Zülpi290 – Verhandlungen trotz Strafantrag wieder aufgenommen
Dienstag 01. März 2016
NRW NRW, Bewegungen, Köln 

Von 'Wohnraum für alle'

Heute am 1. März um 15 Uhr fand eine weitere Verhandlungsrunde zwischen dem Hausverwalter Joisten, Herrn Ludwig als Leiter des Wohnungsamtes, Jörg Detjen als Ratsherr der Linken und den Besetzer*innen statt. Die Polizei ließ sich kurzfristig entschuldigen.

Gegenstand der Verhandlungen ist weiterhin  die Zukunft der Zülpicher Straße 290 sowie der Josef-Stelzmannstraße 2a. Die neueste Idee von Hausverwalter Egon Joisten ist, dass er die ...

Weiter lesen>>

Flash-Mob - Wohnrraum-Aktivist*innen feiern Kölns erste "Fette- Mieten Party"
Sonntag 21. Februar 2016
Bewegungen Bewegungen, Soziales, Köln 

Von Kölner Wohnraumaktivist*innen

Donnerstag den 18.02, fand ein Flash-Mob gegen hohe Mieten und Wohnungsnot statt. Mit einer spontanen Party überraschten die Wohnraum-Aktivist*innen, die Marklerin:

https://vimeo.com/156147084#t=NaNs

Die 40 Quadratmeter-Wohnung in Lindenthal (Gleuler Str. 201) kostet fast 1000€ Warmmiete (860€ kalt).

Hintergrund der Aktion, sind die exorbitanten Mieten, besonders bei kleinen Wohnflächen. So ...

Weiter lesen>>

Hausbesetzung Zülpicher Str. - Hausverwalter Joisten will Räumung
Mittwoch 10. Februar 2016
Bewegungen Bewegungen, NRW, Köln 

Von "Wohnraum für Alle"

Karnevals-Sonntag setzte Hausverwalter Joisten den Nutzer*innen der Zülpicher Str. 290 und der Josef-Stelzmann Str. 2a, per E-Mail, ein Ultimatum zur fristlosen Räumung. Sollten bis zum 11.02.2016 die Gebäude, inklusive aller mitgebrachten Gegenstände, nicht geräumt sein, kündigt er an Strafantrag zu stellen.

Die Besetzer*innen geben dazu folgende Erklärung ab:

"Wir fragen uns, welcher Karnevalsscherz mit der Hausverwaltung duchgegangen ist?

An der ...

Weiter lesen>>

"Bunte Funken gegen Braune Halunken" beim Rosenmontagszug in Köln
Montag 08. Februar 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, Köln 

Von Attac

Globalisierungskritische Jecken gegen Rassisten und globale Fluchtursachen

Globalisierungskritische Karnevalistinnen und Karnevalisten von den Pappnasen Rotschwarz sind heute als "Bunte Funke jäje Braune Halunke" ("Bunte Funken gegen Braune Halunken") durch die Kölner Innenstadt gezogen – trotz strömenden Regens und Sturmwarnung. Mit dabei waren viele Attac-Aktive aus dem ganzen Rheinland, aber auch anderen Ecken Deutschlands. Unter dem Motto ...

Weiter lesen>>

WOMANWALK in KÖLN am Sonntag, 17.01.2016
Freitag 15. Januar 2016

Bildmontage: HF

Feminismus Feminismus, Bewegungen, NRW 

„COLOGNE "WOMANWALK" --FREI UND WILD IST NICHT FREIWILD!!!!!

Sonntag, 17.1.16, 15.00 Uhr, Domplatte

„WIR GEHÖREN NUR UNS!

Setzten wir ein lautes, krachendes Zeichen ! GEGEN die Täter- Opfer - Umkehr, GEGEN (sexuelle) Gewalt an Frauen (und auch Männern) .

Lasst uns bunt und und schrill durch die Stadt ziehen, ob dick eingepackt, oder im Mini -

WE'RE NOT ASKING FOR IT! GEGEN RAPECULTURE, GEGEN CATCALLING, FÜR FREIHEIT und SICHERHEIT. ...

Weiter lesen>>

Hausbesetzung Zülpi 290 - Hausverwalter wieder gesprächsbereit
Donnerstag 14. Januar 2016
Köln Köln, Bewegungen, NRW 

Von "Wohnraum für alle"

Wie zwischen Besetzer*Innen und dem Hausverwalter Joisten vereinbart, fand heute eine  Hausbesichtigung in der Zülpi 290 statt. Während der halbstündigen Besichtigung inspizierte ein Belüftungstechniker das Ladenlokal, den Heizungskeller, den Kühlraum und den maroden Heißwasserboiler auf dem Dachboden.

Im Zuge der Besichtigung wurde vereinbart, dass wieder Gespräche zwischen Joisten und Besetzer*Innen stattfinden sollen. Der Verwalter ließ offen, ...

Weiter lesen>>

4000 gegen Sexismus und Rassismus
Sonntag 10. Januar 2016

Bild: H.P. Keul

Antifaschismus Antifaschismus, Bewegungen, NRW 

„Antifaschistisches Aktionsbündnis - Köln gegen Rechts“

Das „Antifaschistische Aktionsbündnis Köln gegen Rechts“ sieht die gestrige Mobilisierung gegen den Pegida Nrw-Aufmarsch als großen Erfolg. Trotz der nur dreitätigen Mobilisierungszeit kamen – entgegen anderslautender Pressemeldungen – insgesamt 4000 Menschen auf dem Breslauer Platz zusammen.

Um 12h begann die Kundgebung. Gleichzeitig gab es auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs/Treppe zur Domplatte  den ...

Weiter lesen>>

Nein zu rassistischer Hetze! Nein zu sexueller Gewalt!
Donnerstag 07. Januar 2016

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Soziales, Bewegungen 

Pegida NRW stoppen!

Von Antifaschistisches Aktionsbündnis – Köln gegen Rechts

In der Silvesternacht wurden, wie vielfach in den Medien berichtet, am Kölner Hauptbahnhof zahlreiche Frauen Opfer sexueller Attacken und Diebstähle. Die Berichte, dass es sich bei den Tätern um „nordafrikanisch“ und „arabisch“ aussehende Männer handele, rufen nun - wie zu erwarten - Rassisten aller Coleur auf den Plan.
Sie versuchen, die Verunsicherung ...

Weiter lesen>>

Pegida schützt nicht - Pegida bedroht
Donnerstag 07. Januar 2016
Antifaschismus Antifaschismus, NRW, Köln 

Von DIE LINKE. NRW

DIE LINKE. NRW ruft zur Teilnahme an der Demonstration gegen den Pegida-Aufmarsch am kommenden Samstag, 09.01.2016, in Köln auf. Es sei unerträglich, wie die Ereignisse in der Silvesternacht instrumentalisiert würden. Unter dem Deckmantel des Schutzes von Frauen werde Stimmung gegen Migranten gemacht.

„Pegida geht es nicht um die Rechte von Frauen. Wenn man nicht gegen Ausländer hetzen könnte, würde man von deren Seite kein Wort dazu hören“, erklärt Özlem ...

Weiter lesen>>

Dieses Jahr keine Räumung der Zülpicher Str. 290
Freitag 18. Dezember 2015
Köln Köln, Bewegungen, NRW 

Von "Wohnraum für alle"

Nach zweistündiger, teils turbulenter Verhandlung konnte bislang keine Einigung über die Konditionen einer langfristigen Zwischennutzung erzielt werden.

Obwohl die Besetzer*innen einen Vertrag zur Zwischennutzung vorgelegt haben, in dem jegliche Haftung für den Eigentümer ausgeschlossen wurde, war der Verwalter Joisten nicht bereit diesen zu unterzeichnen. Von Seiten der Stadt gab es keinerlei Bedenken gegen den Verbleib der Besetzer*innen und auch die ...

Weiter lesen>>

Zülpicher 290: Erste Verständigung zwischen Besetzer*innen, Wohnungsamt und Verwalter
Montag 14. Dezember 2015
Köln Köln, Bewegungen, NRW 

Von "Wohnraum für alle"

 

In einer zehnköpfigen Verhandlungsrunde haben die Instandbesetzer*innen aus der Zülpicher Str. 290 zusammen mit zwei Vertretern der Stadt und dem Hausverwalter Joisten heute Mittag das Gespräch über die Zukunft des Gebäudes eröffnet.

Der Leiter des Wohnungsamtes Ludwig hat betont, dass die Stadt Köln das Gebäude mieten will, und überdies das Geld für die notwendige Sanierung auftreiben wird. Ziel der Stadt ist es, hier Geflüchtete unterzubringen. ...

Weiter lesen>>

Zülpicher Str. 290 weiterhin besetzt – weitere Gespräche am Montag
Sonntag 13. Dezember 2015
Bewegungen Bewegungen, NRW, Köln 

Von "Wohnraum für alle"

Der Hausverwalter hat einem Treffen mit den Besetzer*innen und der Stadt für Montag zugesagt.

Gegenüber den Besetzer*innen und dem Stadtrats-Abgeordneten Detjen, hat der Hausverwalter Joisten weiteren Gesprächen am Montag zugestimmt und bestätigt, dass er vorläufig keine Strafanzeige gestellt hat und dass es keine polizeiliche Räumung gibt.

Die Einsatzleitung der Polizei Sülz bestätigte gegenüber Detjen und dem Express, dass bis Montag keine Räumung ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 121 bis 135 von 928

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz