Arthur Goldstein (KAPD): Gegen den Nationalkommunismus!
Samstag 08. April 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Arbeiterbewegung, Sozialismusdebatte 

Von GIS

„Macht die Sache des Volkes zur Sache der Nation, dann wird die Sache der Nation die Sache des Volkes sein!“ fasste der nationalistische Propagandist Karl Otto Paetel1 die Quintessenz der Ideologie des Nationalbolschewismus zusammen, die heutzutage von der extremen Rechten wieder intensiv rezi

Weiter lesen>>

Gramsci und die Oktoberrevolution
Sonntag 19. März 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Die Revolution ist kein wundertätiger Akt, sie ist ein dialektischer Prozess der historischen Entwicklung“. Gramsci, 1919

Von René Lindenau

In den Beiträgen zur Geschichte der Arbeiterbewegung ( Berlin 33, 1991,1, S. 3-12) verwies Prof. Harald Neubert darauf: Ihr (gemeint waren R. Luxemburg und A. Gramsci) theoretischer Beitrag, wäre geeignet gewesen, die Herausforderungen der Zeit besser zu erkennen und zu bewältigen. Dies blieb jedoc

Weiter lesen>>

Leserbrief von Wolfgang Kulas - 20-03-17 14:00
Rosa Luxemburgs Kritik an den Bolschewiki
Sonntag 05. März 2017

Theorie Theorie, Sozialismusdebatte, Debatte 

Von Ron Dibani in Avanti, 12/07, www.rsb4.de

Im September und Oktober 1918 schrieb Rosa Luxemburg im Breslauer Gefängnis eine Broschüre über die russische Revolution. Dafür benutzte sie nicht nur die deutsche, sondern auch die russische Presse jener Zeit, die von Freunden in ihre Gefängniszelle geschmuggelt wurde. Sie hat diese Schrift niemals abgeschlossen oder überarbeitet, da der Ausbruch der deutschen Revolution ihr

Weiter lesen>>

8. März 1917: Erster Tag der Revolution – der Frauentag!
Sonntag 05. März 2017

Bildmontage: HF

Feminismus Feminismus, Sozialismusdebatte, Debatte 

8. März 2017: Frauenbefreiung fordert Revolution - alles andere ist Illusion

Von Gudrun Kleinert

Zehntausende aufgebrachte Arbeiterinnen in Petrograd/ Russland machen ihren Frauentag am 8. März zum allgemeinen Streiktag. Mit den Forderungen „Frieden und Brot“ und „Für die Sowjetmacht“ geben sie das Startsignal für die so genannte Februarrevolution 1917.
Auftakt zur russischen Oktoberrevolution, die sich auf ihre Fahnen „Befreiung der Frau von kapitalisti

Weiter lesen>>

Die versteinerte Utopie
Samstag 25. Februar 2017

Kultur Kultur, Sozialismusdebatte 

Denkmäler des Roten Oktobers in einem aktuellen Fotoband

Buchbesprechung von Karl Wild

Der österreichische Fotograf Chris Demattee´hat einen Fotoband im Vorfeld des 100. Jahrestages der Otoberevolutiom vorgelegt, den anhand von 65 schwarz-weiß Abbldungen von Denkmälern und Symbolen des neuen Staates der Frage nachgeht, was von der Utopie des "Neuen Menschen" sich in der Bildhauerei wiederfindet. Die Revolutiionäre konnten im Kampf auf Leben und Tod mit der Rea

Weiter lesen>>

70 Jahre Ahlener Programm der CDU: Kapitalismuskritik heute notwendiger denn je
Donnerstag 02. Februar 2017

Bild: KAS

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Hubertus Zdebel

Am morgigen Freitag jährt sich der Beschluss des Ahlener Programms der NRW-CDU zum 70. Mal. Darin formulierte die CDU eine scharfe Kritik an der kapitalistische Wirtschaftsordnung, da sie den „staatlichen und sozialen Lebensinteressen“, nicht gerecht werde. Einer Gesellschaftsordnung, in der Gewinn- und Machtstreben herrsche, erteilte die damalige CDU eine klare Absage. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) erinnert die heutige C

Weiter lesen>>

Mordsache
Freitag 13. Januar 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Karl Wild

Die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Die Geschichte der Arbeiterbewegung im Kapitalismus ist reich an Fehlern, an schmerzhaften Niederlagen, Terror und Unterdrückung, von der Pariser Commune bis hin zu den KZs der Nazis. Daran zu erinnern, das Vergangene lebendig zu halten, ist die Aufgabe jeder Bewegung, denn ohne historisches Bewußtsein ist die Gegenwart nicht zu meistern. Umso mehr, wenn die Oberhoheit der Auslegung der Geschic

Weiter lesen>>

Markt, Konkurrenz und Plan
Mittwoch 11. Januar 2017

Bildmontage: HF

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Wirtschaft, Debatte 

Von Karl Wild

Überlegungen zum Verhältnis von staatlicher Lenkung und gesellschaftlicher Konkurrenz

Seit die VR China, zu nennen wäre auch Vietnam, den „kapitalistischen Weg“ der „Marktöffnung“ eingeschlagen haben, explodierten im Land die Zuwachsraten des Sozialprodukts und wachsender Wohlstand für wachsende Bevölkerungsschichten stellt sich, ungeachtet vieler, auch ökologischer Probleme, ein. Ist China das positive Beispiel für

Weiter lesen>>

VOM WERT DER NATUR, Ökosozialismus oder erbarmungslose Zukunft
Dienstag 03. Januar 2017

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Sozialismusdebatte, Berlin 

Zur folgenden Veranstaltung laden ein: SALZ & AKL & lunapark21 & Initiative Ökosozialismus & Verein für solidarische Perspektiven (VsP).

VOM WERT DER NATUR, Ökosozialismus oder erbarmungslose Zukunft

Beginn: 21.1.17, 18:30 Uhr, Ende: 21:00 Uhr

Ort: Berliner Mietergemeinschaft Neukölln, Sonnenallee 101, 12045 Berlin 

Die Leitung der Podiumsdiskussion im Hauptteil hat Sebastian Gerhardt, Geschäftsführer Lunapark21.

Tagesordnung<

Weiter lesen>>

"Die Katze läßt das Mausen nicht!"
Dienstag 27. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Karl Wild

Zur Entwicklung der VR China

Rekordwachstum der Wirtschaft über Jahrzehnte, Rekordzuwächse im Außenhandel und bei den Direktinvestitionen, Rekorddevisenbestände – die VR China ist zu dem Motor der Weltwirtschaft geworden. Hunderte von Millionen billigster und willigster Arbeitskräfte, angewendet von in- und noch mehr ausländischem Kapital, bescheren dem „Reich der Mitte“ seit nunmehr mehr als drei Jahrzehnten den Aufstieg in die Premiere League d

Weiter lesen>>

"Himmlischer Frieden"
Donnerstag 22. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Internationales, Debatte 

Von Karl Wild

Die VR China im Rentenalter

Mit der Ausrufung der Volksrepublik am 01.Oktober 1949 durch Mao Zedong auf dem Tor zum Platz des himmlischen Friedens, dem Tian’anmen (1), begann für China unter extremen Schwankungen ein neues Zeitalter der nationalen Einheit und des (sozialen) Fortschritts. Für die „bürgerliche“ antikommunistische Geschichtsschreibung ist die alleinige Herrschaft der KP eine bis heute anhaltende Periode der Diktatur

Weiter lesen>>

HOLM, KRÖSUS UND DIE MAFIA
Samstag 17. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Meinhard Creydt

Was wir unbedingt brauchen: Minister und Staatssekretäre

Angesichts der Angriffe auf den möglicherweise zukünftigen Berliner Staatssekretär Holm verhalten sich viele Linke unkritisch gegenüber dem Amt, um das es geht. Dazu ist schon alles gesagt:  

„Die Demokratie hat ihren großen Vorteil darin, neue politische Bewegungen zu integrieren. Es kommt darauf an, so kreativ und konstruktiv wie möglich zu sein. Je besser das

Weiter lesen>>

Replik zum Artikel "Zum Tod von Fidel Castro"
Dienstag 29. November 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte, Internationales 

Von Günter Meisinger

Hier ein paar nüchternere Betrachtungen und Fakten versus pure emotionale Mythen:

Fidel Castro galt Freund wie Feind als derjenige, der eines der letzten kommunistischen Länder führte. Aber war Kuba sozialistisch/kommunistisch? Streng genommen nicht. Denn laut Marx kann die Befreiung der Arbeiterklasse nur ihr eigenes Werk sein,so daß schon die Mehrheit davon dabei sein muß- alles andere wäre Substitutionalismus. Auch Lenin & Trotzk

Weiter lesen>>

Zum Tod von Fidel Castro - 26-11-16 20:56
"Cuba Sí"
Samstag 26. November 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Sozialismusdebatte, Debatte 

Zum Tod des "Maximo Lider" - anstelle eines Nachrufes

Von Karl Wild

Die kubanische Revolution von 1959 ist in die Jahre gekommen und ist dennoch lebendig und vorbildgebend wie eh und je. Ihr ewiger „maximo lider“ Fidel Castro Ruiz übertrug in weiser Voraussicht vor zehn Jahren die Verantwortung für das Schicksal der Revolution seinem kaum jüngeren Bruder Raul ud dieser erreicht, dank Papst und Obama – die ers

Weiter lesen>>

Vortrag "Wie der Kapitalismus unnötig werden kann"
Mittwoch 23. November 2016
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Berlin, News 

Der Arbeitskreis „Gesellschaftsanalyse“  lädt zu einem Workshop

Wie der Kapitalismus unnötig werden kann“

Zeit: Freitag, 2. Dezember 2016, 14.00 – 17.00

Ort: Rathaus Tiergarten (Matthilde-Jacob-Platz 1, 10531 Berlin – Nähe U-Bahnhof Turmstraße), Balkonsaal

Der Soziologe und Psychologe Meinhard Creydt stellt diese Frage bzw. auch These in einer seiner jüngsten Veröffentlichungen. Damit trifft er unmittelbar in einen

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 490

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz