70 Jahre Ahlener Programm der CDU: Kapitalismuskritik heute notwendiger denn je
Donnerstag 02. Februar 2017

Bild: KAS

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Hubertus Zdebel

Am morgigen Freitag jährt sich der Beschluss des Ahlener Programms der NRW-CDU zum 70. Mal. Darin formulierte die CDU eine scharfe Kritik an der kapitalistische Wirtschaftsordnung, da sie den „staatlichen und sozialen Lebensinteressen“, nicht gerecht werde. Einer Gesellschaftsordnung, in der Gewinn- und Machtstreben herrsche, erteilte die damalige CDU eine klare Absage. Der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) erinnert die heutige C

Weiter lesen>>

Mordsache
Freitag 13. Januar 2017

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Karl Wild

Die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Die Geschichte der Arbeiterbewegung im Kapitalismus ist reich an Fehlern, an schmerzhaften Niederlagen, Terror und Unterdrückung, von der Pariser Commune bis hin zu den KZs der Nazis. Daran zu erinnern, das Vergangene lebendig zu halten, ist die Aufgabe jeder Bewegung, denn ohne historisches Bewußtsein ist die Gegenwart nicht zu meistern. Umso mehr, wenn die Oberhoheit der Auslegung der Geschic

Weiter lesen>>

Markt, Konkurrenz und Plan
Mittwoch 11. Januar 2017

Bildmontage: HF

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Wirtschaft, Debatte 

Von Karl Wild

Überlegungen zum Verhältnis von staatlicher Lenkung und gesellschaftlicher Konkurrenz

Seit die VR China, zu nennen wäre auch Vietnam, den „kapitalistischen Weg“ der „Marktöffnung“ eingeschlagen haben, explodierten im Land die Zuwachsraten des Sozialprodukts und wachsender Wohlstand für wachsende Bevölkerungsschichten stellt sich, ungeachtet vieler, auch ökologischer Probleme, ein. Ist China das positive Beispiel für

Weiter lesen>>

VOM WERT DER NATUR, Ökosozialismus oder erbarmungslose Zukunft
Dienstag 03. Januar 2017

Bildmontage: HF

Ökologiedebatte Ökologiedebatte, Sozialismusdebatte, Berlin 

Zur folgenden Veranstaltung laden ein: SALZ & AKL & lunapark21 & Initiative Ökosozialismus & Verein für solidarische Perspektiven (VsP).

VOM WERT DER NATUR, Ökosozialismus oder erbarmungslose Zukunft

Beginn: 21.1.17, 18:30 Uhr, Ende: 21:00 Uhr

Ort: Berliner Mietergemeinschaft Neukölln, Sonnenallee 101, 12045 Berlin 

Die Leitung der Podiumsdiskussion im Hauptteil hat Sebastian Gerhardt, Geschäftsführer Lunapark21.

Tagesordnung<

Weiter lesen>>

"Die Katze läßt das Mausen nicht!"
Dienstag 27. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Karl Wild

Zur Entwicklung der VR China

Rekordwachstum der Wirtschaft über Jahrzehnte, Rekordzuwächse im Außenhandel und bei den Direktinvestitionen, Rekorddevisenbestände – die VR China ist zu dem Motor der Weltwirtschaft geworden. Hunderte von Millionen billigster und willigster Arbeitskräfte, angewendet von in- und noch mehr ausländischem Kapital, bescheren dem „Reich der Mitte“ seit nunmehr mehr als drei Jahrzehnten den Aufstieg in die Premiere League d

Weiter lesen>>

"Himmlischer Frieden"
Donnerstag 22. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Internationales, Debatte 

Von Karl Wild

Die VR China im Rentenalter

Mit der Ausrufung der Volksrepublik am 01.Oktober 1949 durch Mao Zedong auf dem Tor zum Platz des himmlischen Friedens, dem Tian’anmen (1), begann für China unter extremen Schwankungen ein neues Zeitalter der nationalen Einheit und des (sozialen) Fortschritts. Für die „bürgerliche“ antikommunistische Geschichtsschreibung ist die alleinige Herrschaft der KP eine bis heute anhaltende Periode der Diktatur

Weiter lesen>>

HOLM, KRÖSUS UND DIE MAFIA
Samstag 17. Dezember 2016

Bildmontage: HF

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Meinhard Creydt

Was wir unbedingt brauchen: Minister und Staatssekretäre

Angesichts der Angriffe auf den möglicherweise zukünftigen Berliner Staatssekretär Holm verhalten sich viele Linke unkritisch gegenüber dem Amt, um das es geht. Dazu ist schon alles gesagt:  

„Die Demokratie hat ihren großen Vorteil darin, neue politische Bewegungen zu integrieren. Es kommt darauf an, so kreativ und konstruktiv wie möglich zu sein. Je besser das

Weiter lesen>>

Replik zum Artikel "Zum Tod von Fidel Castro"
Dienstag 29. November 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte, Internationales 

Von Günter Meisinger

Hier ein paar nüchternere Betrachtungen und Fakten versus pure emotionale Mythen:

Fidel Castro galt Freund wie Feind als derjenige, der eines der letzten kommunistischen Länder führte. Aber war Kuba sozialistisch/kommunistisch? Streng genommen nicht. Denn laut Marx kann die Befreiung der Arbeiterklasse nur ihr eigenes Werk sein,so daß schon die Mehrheit davon dabei sein muß- alles andere wäre Substitutionalismus. Auch Lenin & Trotzk

Weiter lesen>>

Zum Tod von Fidel Castro - 26-11-16 20:56
"Cuba Sí"
Samstag 26. November 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Sozialismusdebatte, Debatte 

Zum Tod des "Maximo Lider" - anstelle eines Nachrufes

Von Karl Wild

Die kubanische Revolution von 1959 ist in die Jahre gekommen und ist dennoch lebendig und vorbildgebend wie eh und je. Ihr ewiger „maximo lider“ Fidel Castro Ruiz übertrug in weiser Voraussicht vor zehn Jahren die Verantwortung für das Schicksal der Revolution seinem kaum jüngeren Bruder Raul ud dieser erreicht, dank Papst und Obama – die ers

Weiter lesen>>

Vortrag "Wie der Kapitalismus unnötig werden kann"
Mittwoch 23. November 2016
Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Berlin, News 

Der Arbeitskreis „Gesellschaftsanalyse“  lädt zu einem Workshop

Wie der Kapitalismus unnötig werden kann“

Zeit: Freitag, 2. Dezember 2016, 14.00 – 17.00

Ort: Rathaus Tiergarten (Matthilde-Jacob-Platz 1, 10531 Berlin – Nähe U-Bahnhof Turmstraße), Balkonsaal

Der Soziologe und Psychologe Meinhard Creydt stellt diese Frage bzw. auch These in einer seiner jüngsten Veröffentlichungen. Damit trifft er unmittelbar in einen

Weiter lesen>>

Ein realistischer Blick auf die DDR
Dienstag 08. November 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Reinhold Schramm

»Ein neuer Blick auf die DDR. Horst Gobrecht. Der Gewerkschafter hat Pionierarbeit beim Umgang mit der DDR-Geschichte geleistet, in dem er den Fokus auf zwei kommunistische Dissidenten legte.«

Vgl. Freitag-Meinungsmedium*

Ein Auszug und Kommentar.

»...dass die Kommunist_innen „auch tatsächlich bereit waren, selbstständig politisch zu handeln, statt auf eine (wirkliche oder imaginäre) Zentrale operative Leitung der KPD inne

Weiter lesen>>

WIEDERHOLUNGSZWANG STATT VERGANGENHEITSBEWÄLTIGUNG
Sonntag 30. Oktober 2016

M.C. Escher, Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Arbeiterbewegung, Sozialismusdebatte 

Zur 2016 erschienenen Festschrift für Frank Deppe

Von Beate Iseltwald

Anlässlich des 75. Geburtstags von Frank Deppe am 23.9. 2016 waren manche linke Zeitschriften voll des Lobes und der Feier für den Gratulanten. Ausgespart blieb in diesen Artikeln ebenso beflissen wie symptomatisch der Band „Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung“, herausgegeben von Frank Deppe, Georg Fülberth und Jürgen Harrer (Pahl-Rugenstein Verlag, Köln, 1977).

An diesem Band g

Weiter lesen>>

Kommunist versus Sozialdemokrat
Donnerstag 20. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Reinhold Schramm

Als Friedrich Engels seiner Klasse den Krieg erklärte. Ein Kommentar.

»Kommunist versus Sozialdemokrat. Was ist links? Was ist der Unterschied zwischen einem Kommunisten und Sozialdemokraten? Karl Marx hatte die Entwicklung einer sozialdemokratischen Partei vorausgesehen und davor gewarnt.

Marx an Bebel, Liebknecht und Co über höhere Schichten in der Arbeiterpartei:

"Wenn solche Leute aus a

Weiter lesen>>

"Totgesagte leben länger"
Dienstag 11. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Arbeiterbewegung, Sozialismusdebatte 

Von Karl Wild

Über die Wiederkehr von Arbeiterbewegung und Marxismus

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts – angesichts von Globalisierung des Reichtums und der Armut, von wirtschaftlichem Erfolg und zunehmender Verelendung, von Staatskrisen und Kriegszonen – nimmt, kaum reflektiert von den deutschen Medien, der Kampf vieler Berufsgruppen der Lohnabhängigen selbst in einem Land, das stolz auf seine „Sozialpartnerschaft“ ist, um Lohnerhöhung un

Weiter lesen>>

Versus die deutschen Zuhälter*innen des Bourgeoissozialismus: Beijing ist die führende Milliardärs-Hauptstadt der Welt
Samstag 08. Oktober 2016

Bildmontage: HF

Internationales Internationales, Debatte, Sozialismusdebatte 

Von Reinhold Schramm

Im ungeschminkten Wortlaut:

„Beijing hat erstmals New York mit der Anzahl der Dollar-Milliardäre überholt. Insgesamt gibt es nun Hundert Milliardäre in der chinesischen Hauptstadt, während in New York nur 95 leben. Damit ist Beijing die weltweit stärkste Milliardärs-Hauptstadt. Unter den Städten mit den meisten Milliardären weltweit belegt die Volksrepublik China die Hälfte der Top-Ten. Darunter befinden sich Beijing, Hongkong, Shanghai, Shenzhen und

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 486

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz