Oder-Katastrophe darf sich nicht wiederholen – Flussausbau stoppen, europäische Zusammenarbeit fördern
Freitag 30. September 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

BUND-Kommentar

Anlässlich der Veröffentlichung des Expert*innenberichts zum Fischsterben in der Oder im Sommer 2022 kommentiert Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): 

"Der für die Fische tödliche Mix aus aus Niedrigwasser, hohen Temperaturen und dem Wachstum der Brackwasser-Alge kann sowohl in der Oder als auch in anderen Flüssen nächsten Sommer wieder auftreten. Die Oder-Katastrophe ist ein Warnzeichen und muss ...

Weiter lesen>>

Holzverfeuerung in Lausitzer Kohlekraftwerken: Umweltorganisationen warnen vor Klima- und Umweltauswirkungen
Mittwoch 28. September 2022
Umwelt Umwelt, Brandenburg, Bewegungen 

Von Robin Wood

Aktuelle LEAG-Pläne zu sogenanntem Co-Firing bedrohen Klima und Wälder / Umweltorganisationen fordern Bepreisung von CO2 aus Holzverbrennung, Stopp aller Ausbaupläne für das Verfeuern von Holz in Kraftwerken und schnellstmöglichen Kohleausstieg

Die Umweltorganisationen ROBIN  ...

Weiter lesen>>

Blockade des Kohlekraftwerkes Jänschwalde
Montag 19. September 2022
Bewegungen Bewegungen, Umwelt, Brandenburg 

Von Ende Gelände

Seit Montagmorgen um 05:30 Uhr blockieren ca. 40 Aktivist*innen der Aktionsgruppe "Unfreiwillige Feuerwehr" unter dem Motto "Jänschwalde ausschalten" in drei koordinierten Aktionen das Kohlekraftwerk Jänschwalde. Dabei hat eine Gruppe die Kohlebunker auf dem Kraftwerksgelände besetzt und sich an den Förderbändern festgekettet. Gleichzeitig unterbrechen zwei andere Gruppen die Gleisverbindungen zwischen dem Tagebau Jänschwalde und dem Kraftwerk ...

Weiter lesen>>

Die Oder kommt nicht zur Ruhe
Montag 05. September 2022
Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

Von WWF

WWF zu neuer Warnmeldung über Fischsterben

Brandenburger Behörden haben am Sonntagnachmittag eine weitere Warnmeldung über den vermehrten Fund von Fischkadavern in einem alten Oderarm, der Alten Wriezener Oder, im Nordosten des Bundeslandes herausgegeben. Demnach sollen sich Menschen und Tiere von dem Gewässer fernhalten. Auch wenn das neue Fischsterben nach Auskunft der Behörden nicht durch Einleitung von ...

Weiter lesen>>

Brandenburgische Landesregierung bringt neue Regelanfrage auf den Weg – Betroffene des Radikalenerlasses protestieren gegen erneute Aushebelung der Grundrechte
Samstag 03. September 2022
Bewegungen Bewegungen, Brandenburg, TopNews 

Von Bundesarbeitsausschuss der Initiativen gegendie Berufsverbote

Die rot-schwarz-grüne Landesregierung in Potsdam hat am 30. August mit den Stimmen aller Ministerien die Wiedereinführung der Regelanfrage beim „Verfassungsschutz“ beschlossen. In den kommenden Wochen soll der Gesetzentwurf im Landtag abgestimmt werden. Damit drohen ein Dammbruch und eine neue Welle von Berufsverboten wie in der Folge desRadikalenerlasses von 1972. In der BRD kam es damals offiziell zu 3,5 ...

Weiter lesen>>

Oder-Katastrophe als Chance für eine ökologische Revitalisierung nutzen – Umweltverbände legen Kernforderungen für ein Aktionsprogramm Oder vor
Freitag 26. August 2022
Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

Von „Aktionsbündnis lebendige Oder"

Vor dem Hintergrund der Oder-Umweltkatastrophe, die zu einem dramatischen Sterben von Fischen, Muscheln und anderen Tieren im Fluss geführt hat, haben die im „Aktionsbündnis lebendige Oder“ zusammengeschlossenen Umwelt- und Naturschutzorganisationen Eckpunkte zur Wiederherstellung und ökologischen Verbesserung der Oder vorgestellt. Darin fordern die Bündnisorganisationen, zu denen auch der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) ...

Weiter lesen>>

Fischesterben in der Oder: Die Katastrophe nach der Katastrophe
Mittwoch 24. August 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

Von WWF

Zersetzungsprozess toter Fische: Oder droht zweites Massensterben durch hohe Ammoniakkonzentrationen

Umweltschützer in Polen und Deutschland warnen vor einem weiteren Massensterben in der Oder. „Der Zersetzungsprozess von toten Fischen und Weichtieren, die nicht abgefischt werden konnten und auf dem Grund der Oder liegen, hat begonnen. Damit kommt es zur weiteren bedrohlichen Belastung des Flusses, die mit den ...

Weiter lesen>>

Ökokatastrophe auch für Störe ein tödlicher Schlag
Sonntag 21. August 2022
Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

Von WWF

Population weltweit akut gefährdet – Wiederansiedlungsprojekt an Oder betroffen

Seit über 200 Millionen Jahren lebt der Stör auf der Erde – nun ist der weltweite Störbestand durch den Menschen akut gefährdet. Und durch die Oderkatastrophe hat ein Wiederansiedlungsprogramm für den Baltischen Stör einen schmerzhaften Rückschlag erlitten: Neben ungezählten anderen Fischen in der Oder sind durch die Giftwelle in der ...

Weiter lesen>>

Fische und Flüssen brauchen sofortigen Schutz – alle Baumaßnahmen jetzt stoppen
Freitag 19. August 2022
Umwelt Umwelt, Brandenburg, TopNews 

BUND-Kommentar

Mit Blick auf den Tag der Fische am kommenden Montag und anlässlich der Naturkatastrophe in der Oder erklärt Antje von Broock, Geschäftsführerin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): 

„Die ökologische Katastrophe an der Oder ist ein dramatischer Weckruf: Unsere Flüsse brauchen Schutz und zwar sofort! Es muss jetzt Schluss sein mit Pestiziden, Düngemitteln, Industrieabwässern in unseren Flüssen und dem ...

Weiter lesen>>

Verdacht erhärtet sich: Algengift einer Brackwasser-Art in Oderwasser nachgewiesen — natürliche Ursachen unwahrscheinlich
Freitag 19. August 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

Von Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und Universität Wien

Neueste Untersuchungen erhärten den Verdacht, dass die Massenentwicklung einer giftigen Brackwasser-Alge in der Oder stattgefunden hat. Diese könnte eine Rolle beim massiven Sterben von Fischen, Muscheln und Schnecken sowie möglicherweise weiterer Tierarten gespielt haben. Von einem natürlichen Phänomen gehen die Forschenden nach wie vor nicht aus, denn die ...

Weiter lesen>>

Oder-Katastrophe: Ursachen lückenlos aufklären und Sanierung der Oder sicherstellen – Wiederherstellung und Renaturierung der Oder muss jetzt höchste Priorität haben
Donnerstag 18. August 2022
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Internationales 

Von Aktionsbündnis Lebendige Oder

Die Umweltkatastrophe in der Oder hat zu einem massenhaften Sterben von Fischen und anderer Tiere im Fluss geführt. Bislang wurden fast 140 Tonnen Fischkadaver aus dem naturnahen Strom im Herzen Mitteleuropas entnommen. Nach Überzeugung der im „Aktionsbündnis lebendige Oder” zusammengeschlossenen Umwelt- und Naturschutzorganisationen lässt sich das gesamte Ausmaß der Katastrophe frühestens in ein paar Wochen bewerten. Ein ...

Weiter lesen>>

Umweltkatastrophe an der Oder: IGB-Forschende verfolgen Spur potenziell giftiger Algen
Mittwoch 17. August 2022
Umwelt Umwelt, Debatte, Ökologiedebatte 

Von Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Die Umweltkatastrophe an der Oder sorgt auch bei den Forscherinnen und Forschern des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) für großes Entsetzen. Das IGB forscht und arbeitet schon seit Jahrzehnten an der Oder, insbesondere zur Flussökologie und den Fischartengemeinschaften. Zudem koordiniert das Institut das Wiederansiedlungsprogramm des Baltischen Störs in der Oder.  ...

Weiter lesen>>

Industrialisierung der Oder stoppen
Mittwoch 17. August 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

Von WWF

WWF Polen und Deutschland: Renaturierung einziger Weg aus Umweltkatastrophe
 
Der WWF Deutschland und der WWF Polen haben angesichts der Umweltkatastrophe in der Oder den Stopp laufender Ausbauarbeiten an dem Fluss gefordert. Man müsse der Oder nun ermöglichen, sich von den Auswirkungen der toxischen Belastung zu erholen. Beiderseits der Oder seien erhebliche Renaturierungsmaßnahmen z.B. durch die Schaffung ...

Weiter lesen>>

NABU: Folgen der Oder-Umweltkatastrophe noch jahrelang spürbar
Montag 15. August 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

Von NABU

Miller: Geplanter Ausbau der Oder muss gestoppt werden

Noch immer ist nicht bekannt, wer oder was das verheerende Fischsterben in der Oder ausgelöst hat. Klar ist schon jetzt: Das Ökosystem des Flusses ist auf Jahre geschädigt. Seit dem Bekanntwerden der Katastrophe in der vergangenen Woche suchen die Behörden nach einer Ursache.

NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: „Die Folgen dieses furchtbaren Ereignisses werden uns noch  ...

Weiter lesen>>

Ab sofort völlige Transparenz
Montag 15. August 2022
Umwelt Umwelt, Internationales, Brandenburg 

Von WWF

Oder-Katastrophe: WWF-Deutschland und Polen kritisieren Behörden

Vor dem Hintergrund der Umweltkatastrophe in der Oder hat der WWF Deutschland gemeinsam mit seiner Partnerorganisation WWF Polen „völlige Transparenz“ bei der weiteren Suche nach den Ursachen und im Umgang mit der Krise eingefordert. Bislang sei weder der Zeitpunkt der Einleitung der Giftstoffe in die Oder bekannt; er liegt mutmaßlich bereits 14 Tage  ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 352

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz