Obdachlosigkeit in der BRD
Donnerstag 01. März 2018

Soziales Soziales, Kultur, Hamburg 

Rezension von Michael Lausberg

Laut einer neuen Schätzung leben 2017 in der BRD, in einem der reichsten Länder der Welt, 860.000 Menschen ohne Wohnung. Unter den Leidtragenden sind Zehntausende Kinder, die in ihrem Leben nie etwas anderes kennengelernt haben. Trotz relativ milder Winter sind dutzende Obdachlose an Kälte gestorben oder wurden von Sozialdarwinisten und Nazis ermordet (Wismar, Ahlbeck usw.)

Ein exemplarischer Fall

Dieses Schicksal ist ...

Weiter lesen>>

Proteste gegen Urantransporte in mehreren Bundesländern
Sonntag 25. Februar 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, NRW 

Von BBU

Am Wochenende wurden in mehreren Städten Protestaktionen gegen Urantransporte durchgeführt.

Anti-Atomkraft-Initiativen hatten zur Teilnahme an Mahnwachen aufgerufen, um auf die Gefahren der zahlreichen Urantransporte aufmerksam zu machen. Gleichzeitig richteten sich die Proteste generell gegen die Nutzung der Atomenergie. So wurde z. B. in Hamburg mit Straßentheater gegen Urantransporte protestiert, in Münster und Bonn mit Mahnwachen. In ...

Weiter lesen>>

Türsteher, Abgeordnete, AfD-Funktionäre und Neonazis montags zusammen
Sonntag 25. Februar 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Die Polizei bestätigte inzwischen, was AntifaschistInnen schon zuvor recherchierten: Die treibende Kraft bei den Merkel-muss-weg-Kundgebungen ist das Türstehermilieu um Thomas „Togger“ Gardlo. Dieser war als Kampfsporttrainer für die Identitären in Hamburg tätig, war früher Personenschützer von Ronald Schill und geriet noch früher wegen rechtsextremistischer Bezüge in die Schlagzeilen Hamburger Medien. Eine sehr gute Recherche des Portals ...

Weiter lesen>>

Montags in Hamburg – rechter Hetze entgegentreten!
Samstag 24. Februar 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg 

Ein Aufruf an die Zivilgesellschaft

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Unter dem Motto „Merkel muss weg!“ gab es in den vergangenen Wochen rechte Montagsdemonstrationen in der Hamburger Innenstadt. Nachdem zunächst an der ersten Versammlung nur knapp 60 Rechte teilnahmen, waren es am vergangenen Montag, den 19. Februar, bereits über 200. Obwohl die Beteiligung von Neonazis und extrem Rechten an der Organisation der Demos belegt ist, wird versucht, sich ...

Weiter lesen>>

Stoppen Sie Atomtransporte durch Hamburg!
Freitag 23. Februar 2018

Bild: BBU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

ROBIN WOOD wendet sich mit offenem Brief an Hamburgs Umweltsenator

Morgen startet Streckenaktionstag gegen Urantransporte

Von Robin Wood

ROBIN WOOD hat sich heute mit einem offenen Brief an Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan gewandt und die Untätigkeit seiner Behörde beim Vorgehen gegen Atomtransporte durch Hamburg kritisiert. ROBIN WOOD fordert die Sperrung des Hamburger Hafens für Atomtransporte. Morgen wird es im Rahmen eines ...

Weiter lesen>>

Lichterkette für Frieden in Afrin, Sa, 24.2.2018, Binnenalster
Freitag 23. Februar 2018
Bewegungen Bewegungen, Hamburg, News 

Von IL

 

Ein Zeichen gegen den Wahnsinn des Krieges und für den Frieden in Afrin, in Rojava und in ganz Syrien soll eine Lichterkette setzen, zu der das Solidaritätsbündnis mit Afrin für diesen Samstag aufruft.

Um 16 Uhr beginnt eine Demonstration am Hauptbahnhof, die dann zur Binnenalster zieht. Diese soll ab 17.30 Uhr mit einer Lichterkette umrundet werden.

"Die Bundesregierung muss endlich eine klare Haltung gegen den völkerrechtwidrigen Angriff der Türkei auf Nordsyrien einnehmen. ...

Weiter lesen>>

24. Februar: Strecken-Aktionstag gegen Urantransporte
Montag 19. Februar 2018

Uranzug; Foto: BBU

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

Mahnwache von ROBIN WOOD in Hamburg-Wilhelmsburg

Von Robin Wood

Für den 24. Februar rufen Anti-Atom-Initiativen zu einem überregionalen Streckenaktionstag gegen Urantransporte auf. ROBIN WOOD-Aktive werden den Aktionstag mit einer Mahnwache in Hamburg unterstützen, die am kommenden Samstag ab 13:00 Uhr an der S-Bahn-Station Wilhelmsburg beginnt. Dort in der Nähe der Zugstrecke werden die Aktivist*innen u.a. mit Straßentheater auf die radioaktiven Transporte ...

Weiter lesen>>

Ärzteverein fordert: Kein neues Tierversuchslabor am UKE!
Dienstag 13. Februar 2018

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

Von Ärzte gegen Tierversuche

Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche protestiert gegen die Pläne, am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ein neues Tierlabor zu bauen. Der Senat hat das 32 Millionen Euro teure Bauvorhaben bereits genehmigt. Der Ärzteverein will erreichen, dass der Bau umgewidmet wird in ein Haus der modernen Forschung ganz ohne Tierversuche. Hamburg könne so einen Meilenstein für einen zukunftsträchtigen ...

Weiter lesen>>

Proteste bei Gabrielauftritt in Hamburger Theater, bundesweite Afrin Proteste halten an
Samstag 27. Januar 2018

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Hamburg 

Von IL

Aktivist_innen unterbrechen Veranstaltung mit Sigmar Gabriel im Hamburger Thalia Theater

Bundesweite Proteste gegen den türkischen Angriffskrieg auf Afrin

Gestern hatte die interventionistische Linke (iL) ihre bundesweite Beteiligung an den Protesten um Waffenlieferungen an die Türkei angekündigt. Daraufhin haben Aktivist_innen in Bielefeld das SPD Büro der MdB Wiebke Esdar am Vormittag für mehrere Stunden besetzt, in Hannover die ...

Weiter lesen>>

Atomtransportschiff: Die 'Link Star' wird am 21.01.18 im Hamburger Hafen erwartet
Samstag 20. Januar 2018
Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

Von nadir.org

Wieder in aller Kürze: Das Ro/Ro Frachtschiff ‘Link Star’ (IMO-Nr.:  8805602, MMSI: 230191000, Rufzeichen: OIXX, Flagge: Finnland, Baujahr:  1989, Länge: 107 Meter) der finnischen Reederei Godby Shipping AB wird nach aktuellen Angaben auf marinetraffic vom 19.01.18 aus Santander/Spanien kommend im Hamburger Hafen voraussichtlich(!) erst am 21.01.18 gegen 02:00 Uhr (MEZ) erwartet. – Das Schiff wird wahrscheinlich(!) via NOK nach Rauma/Finnland ...

Weiter lesen>>

G20: Attac-Aktive reichen Klage gegen gewaltsamen Polizeieinsatz ein
Mittwoch 17. Januar 2018

Foto: Uwe Bitzel

Bewegungen Bewegungen, Hamburg 

Von Attac

Gericht soll Rechtswidrigkeit feststellen / Stadt Hamburg verweigert Stellungnahme

Drei Attac-Aktive klagen gegen einen gewaltsamen Polizeieinsatz während der G20-Proteste in Hamburg, bei dem sie so verletzt wurden, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die drei Globalisierungskritiker sehen sich in ihren Grundrechten auf körperliche Unversehrtheit und Versammlungsfreiheit missachtet. Die Feststellungsklage vor dem Hamburger ...

Weiter lesen>>

Hamburg: Ehemaliger NPDler und Grenzgänger zur extremen Rechten soll im Rathaus sprechen
Montag 15. Januar 2018

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Wie auch die Bildzeitung heute berichtet, soll der Journalist Bernd Kallina am 24. Januar auf Einladung der AfD-Fraktion im Hamburger Rathaus zum Thema „Realität und Abbild – Die Wahrheit der Medien“ sprechen. Die AfD-Fraktion hebt hervor, dass Kallina (bis 2016) für den Deutschlandfunk arbeitete, verschweigt jedoch seine frühere Mitgliedschaft in der NPD und seine Funktionärstätigkeit für die Jungen Nationaldemokraten (JN), die ...

Weiter lesen>>

HAMBURG KRIMI
Montag 15. Januar 2018

Kultur Kultur, Hamburg 

Till Raethers Bücher: Treibland – Blutapfel – Fallwind – Neunauge

Von Richard Albrecht

Raethers vier Bücher sind die buchmacherische Viererbande oder Quadrologie der bisher gedruckten Till-Raether-Krimi und von 2014 bis 2017 im Rowohlt Verlag erschienen nach dem Muster: Jeweils im Herbst Polaris-Originalausgabe, im nächsten Jahr dann text/seitenidentisch als Rowohlt-Taschenbuch. Die Bücher wiegen zusammen 1.950 kg. Im Bücherregal von 90 cm beanspruchen sie ...

Weiter lesen>>

Attac-Aktive wehren sich gegen Polizeigewalt und Grundrechtsverletzungen bei G20-Gipfel in Hamburg
Donnerstag 28. Dezember 2017

Bildmontage: HF

Bewegungen Bewegungen, Hamburg 

Von Attac

Globalisierungskritiker wollen Rechtswidrigkeit von Polizeieinsatz gerichtlich feststellen lassen

Attac-Aktive wehren sich gegen Polizeigewalt bei den G20-Protesten: In einem Schreiben fordern sie die Stadt Hamburg auf, die Rechtswidrigkeit eines Polizeieinsatzes anzuerkennen, bei dem sie auf dem Weg zu einer friedlichen Sitzblockade von Beamten gestoppt und durch Schläge und Reizgas verletzt wurden. Sollte die Stadt dem bis 5. Januar nicht ...

Weiter lesen>>

Veddeler Sprengstoffanschlag – Mutmaßlicher Täter schon vor 30 Jahren Neonazi
Freitag 22. Dezember 2017

Bildmontage: HF

Antifaschismus Antifaschismus, Hamburg 

Von Hamburger Bündnis gegen Rechts

Am vergangenen Sonntag gab es auf dem S-Bahnhof Veddel einen menschenverachtenden Anschlag mit einem potentiell lebensgefährlichen Sprengsatz. Der jetzt Festgenommene hat eine lange Nazikarriere hinter sich.

Am gestrigen 21. Dezember gedachten ca. 150 Menschen in der Nähe des S-Bahnhofs Landwehr der Ermordung von Ramazan Avci durch vier neonazistische Skinheads vor 32 Jahren. In dem 1986 folgenden Prozess gegen die ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 16 bis 30 von 48

< vorherige

1

2

3

4

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz