Johanna Voß: „Wählen gehen und Preis gewinnen!“

13.09.13
PolitikPolitik, Niedersachsen, News 

 

WahlPreis prämiert Wahlkreis mit höchster Wahlbeteiligung

Die Bundestagsabgeordnete Johanna Voß (DIE LINKE.) und Direktkandidatin für den Wahlkreis 37 (Lüchow-Dannenberg - Lüneburg), ermuntert die Wählerinnen und Wähler zur Teilnahme an der Bundestagswahl. Sie verweist auf das Projekt "WahlPreis 2013“, das einen Wettbewerb um die höchste Wahlbeteiligung unter den Wahlkreisen in Niedersachsen und Bremen ausgerufen hat. Hinter dem Projekt stehen drei Bremer Politikstudenten unterschiedlicher politischer Couleur.

"Gewonnen hat ohnehin jeder, der an der Bundestagswahl teilnimmt und damit ein Bekenntnis zur Demokratie abgibt", so Johanna Voß. „Ich hoffe aber, dass unser Wahlkreis Lüchow-Dannenberg - Lüneburg bei der Wahlbeteiligung eine Spitzenposition einnimmt. Daher habe ich mich als offizielle Unterstützerin für die Initiative gemeldet.“

Vor vier Jahren machte der Wahlkreis Harburg mit 79,9 Prozent Wahlbeteiligung das Rennen. Der Wahlkreis Lüchow-Dannenberg - Lüneburg landete mit 72,4 Prozent immerhin auf Platz 10 von insgesamt 32 Wahlkreisen. Die Chancen für eine einstellige Platzierung liegen dieses Mal also nicht schlecht.

„Vor allem wer mit der aktuellen politischen Situation unzufrieden ist, sollte wählen. Denn eine niedrige Wahlbeteiligung spielt stets den Regierenden in die Hände“, so Johanna Voß weiter.

Beim Wahlpreis 2013 gibt es zudem die Möglichkeit einen mit 1000 Euro dotierten Kreativ-Preis zu gewinnen. Dazu muss man mit einer kreativen Aktion zum Urnengang aufrufen und diese  in Schrift-, Bild- oder Tonform dokumentieren. Einsendeschluss ist der 30. September. Nähere Informationen gibt es unter www.wahlpreis.de.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz