LISA: Arbeitszeitverkürzung auf die Tagesordnung

09.09.08
PolitikPolitik, Wirtschaft, Feminismus, News 

 

Auf der gut besuchten Tagung "Gute Arbeit -Schlechte Arbeit Arbeitszeitverkürzung auf die Tagesordnung!“ der Bundesarbeitsgemeinschaft LISA der Frauen in der Partei DIE LINKE am Wochenende in Saarbrücken diskutierten Frauen und einige wenige Männer.

„Die völlige Entgrenzung der Arbeitszeiten steht bevor, denn eine neue Eu-Arbeitszeitrichtlinie könnte die Ausweitung auf über 50 Stunden in die Betriebe bringen“, warnte die Europa-Abgeordnete der Linken, Gabi Zimmer, in ihrem Referat. Die ver.di-Gleichstellungsexpertin Vera Morgenstern und LISA-Sprecherin Christel Buchinger sprachen zu Perspektiven der Arbeit. Die stellvertretende ver.di-Landesbezirksleiterin Stefanie Nutzenberger stellte die MUT-Initiative ihrer Gewerkschaft vor. Die LISA-Sprecherin Christiane Reymann kritisierte die Kampagne der Bundestagsfraktion „Gute Arbeit, gutes Leben, gute Rente“ aus feministischer Sicht. LISA-Sprecherin Bärbel Lange legte ihre
Vorstellungen für eine menschlichere Arbeitswelt dar.

In Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmerinnen ihre Vorstellungen von einer neuen, frauengerechten Arbeitswelt, in der Erwerbs- und Reproduktionsarbeit, politisches Engagement und der kulturelle Teilhabe gleichwertig nebeneinander stehen. Der auf der Konferenz erarbeitete Forderungskatalog klingt wagemutig, aber ist für eine lebenswerte Zukunft von Frauen und Männern eine dringende Grundlage: Arbeitszeitverkürzung für das Normalarbeitsverhältnis, gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit, Überstundenabbau und
Freizeitausgleich bzw. Entlohnung aller Überstunden.

Gabriele Ungers, Sprecherin der gastgebenden LISA-Saar: „Die Konferenz hat wesentliche  Forderungen der Partei DIE LINKE bekräftigt und bestätigt. Der Frauenblick auf Erwerbsarbeit, der immer auch andere Lebensinhalte mit erfasst, wurde geschärft. Er ist unabdingbar für die Durchsetzung einer solidarischen, emanzipatorischen Gesellschaft.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz