Des Kaisers Kurzer

18.01.21
PolitikPolitik, NRW, TopNews 

 

Satire von Helmut Malmes

Liebe Landsleute,

liebe Freund*innen der Partei mit dem C, dem D und dem U,

nun hat die Partei also einen neuen Vorsitzenden gewählt. Die historische Dimension dieser Wahl ist den meisten Menschen allerdings nicht bewusst.

Im ersten Wahlgang wurde Norbert der Charmeur (mit überdurchschnittlichem Charme für einen CDU-Granden) aussortiert. Im zweiten Wahlgang zeigten dann die ihn bevorzugenden weiblichen CDU-Delegierten in ihrer Mehrheit, dass es (ihnen) eben nicht auf die Länge ankommt. Sie votierten für den Kürzeren. Für Armin den Kurzen (mit unterdurchschnittlicher Körpergröße für seine Zeit), einen direkten Nachfahren von Karl dem Großen (mit überdurchschnittlicher Körpergröße für seine Zeit). Von seiner Verwandtschaft mit Karl ist Armin der Kurze trotz unterschiedlichster Körpergröße jedenfalls fest überzeugt.

Übrigens, Friedrich der „Große“ (mit überdurchschnittlicher Körpergröße für einen Wirtschafts-Lobbyisten und Möchtegern-Parteivorsitzenden) sollte eigentlich nach seinem zweiten Wahldesaster mittlerweile auf Bierdeckelgröße geschrumpft sein.

Und Armin der Kurze? Nach seiner Wahl zum Primus unter den christlichen Kämpfer*innen für Maß und Mitte (Mittelmaß!) schickt er sich an, die glorreiche Geschichte der Karolinger um ein weiteres, unvergleichliches und ruhmvolles Kapitel zu erweitern. Denn des Kaisers Kürzester aus der Kaiserstadt könnte sich schon sehr bald zum König von Deutschland „krönen“ lassen.

Diese historischen Aussichten für unser geliebtes Vater-, Mutter-, und Frankenland (ehedem) sollten wir alle zumindest mal kurz zur Kenntnis nehmen.

Mit dreimal hoch, höher, noch höherer

auf unseren Armin, den Kurzen wa

 

Euer Forellenflüsterer

Helmut Malmes

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz