Geschlechtliche, sexuelle und amouröse Vielfalt in der Sozialen Arbeit

25.09.22
SozialesSoziales, NRW, Kultur, TopNews 

 

Von FH Münster

 

Anmeldungen zum neuen Weiterbildungsangebot der FH Münster ab jetzt möglich

Mann, Frau, Junge, Mädchen – allein mit männlich oder weiblich ist das Geschlecht nicht zu beschreiben. LGBTIQ*: Die Vielfalt der geschlechtlichen, sexuellen und amourösen Identitäten nimmt zu. Mit der Pluralität der Lebens- und Liebeskonzepte werden auch Fachkräfte in der Sozialen Arbeit gefordert, denn sexuelle Minderheiten sollen die Unterstützung erhalten, die sie sich wünschen und auf die sie ein Recht haben. Diesem Anliegen trägt das Weiterbildungsreferat am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster mit einem neuen Angebot Rechnung. Es hat gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Möller-Kallista und Prof. Dr. Agostino Mazziotta den Hochschulzertifikatskurs „Geschlechtliche, sexuelle und amouröse Vielfalt in der Sozialen Arbeit“ entwickelt.

„Das Ziel ist es, die Fachkräfte in ihrer Regenbogenkompetenz zu stärken, damit sie professionell, vorurteilsbewusst und diskriminierungsfrei mit der Pluralität sexueller Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten umgehen können“, sagt Ellen Bogorinsky, Referentin für wissenschaftliche Weiterbildung. „Wir richten uns mit dem Kurs an Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern, also unter anderem an Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaften, Heilpädagogik und Psychologie.“

Der Hochschulzertifikatskurs mit fünf Modulen startet im Februar 2023, die Anmeldungen dafür laufen bereits. Alle Infos stehen unter fh.ms/hzkge. Außerdem gibt es für Interessierte am 3. November eine Online-Infoveranstaltung, hier sind Anmeldungen notwendig unter fh.ms/infoge.

Zum Thema: Immer kürzer werdende Innovationszyklen und heterogene Bildungsbedarfe erfordern lebenslanges Lernen. Mit neun weiterbildenden Masterstudiengängen, rund 15 Hochschulzertifikatskursen und über 200 Angeboten mit Teilnahmebescheinigung aus den Bereichen Architektur, Gesundheit, Soziales, Technik und Wirtschaft sowie Hochschulmanagement zählt die FH Münster zu den größten Weiterbildungsanbietern im Münsterland – und das seit über 30 Jahren. Um einen Einblick in ihr umfangreiches Angebot von Weiterbildungen zu geben, stellt die Hochschule für angewandte Wissenschaften dies vom 12. bis einschließlich 23. September in Pressemitteilungen, Interviews und Storys vor.

 


Links:

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz