Nicht nur fordern, sondern auch handeln


Bildmontage:HF

01.03.10
SozialesSoziales, Baden-Württemberg, News 

 

DIE LINKE Wernau, obwohl nicht im Gemeinderat, hatte am 18. Mai 2009 einen Antrag für einen Tafelladen gestellt. Dankenswerterweise fand letzten Mittwoch das zweite Vorbereitungstreffen für die Eröffnung eines solchen Tafelladens im Wernauer Rathaus statt, zu dem der Ökumenische Verein, CARIsatt und die Stadt Wernau eingeladen hatten. Über 20 Personen waren erneut erschienen. Bei dem Treffen wurde über das weitere Vorgehen gesprochen sowie die Bereiche festgelegt, in denen sich die Ehrenamtlichen engagieren wollen. Der Sprecher der Wernauer Linken, Thomas Mitsch, hat sich bereit erklärt, im Organisationsteam, bei der Ausstellung von Berechtigungsausweisen und in der Öffentlichkeitsarbeit, in der er seine Erfahrung als Pressereferent des ver.di Ortsvereins Esslingen-Filder einbringen kann, mitzuarbeiten.
Die Eröffnung der Mobilen Tafel Ausgabestelle Wernau findet am 22. April 2010 im Alten Rathaus statt.
Trotzdem, so Mitsch, ist es eine Schande für unsere Gesellschaft, dass Menschen in einem reichen Land so wenig zum Leben haben, dass sie darauf angewiesen sind, von Almosen zu leben, von den Lebensmitteln zweiter Klasse, die wir im Supermarkt liegen lassen. Vordringliches Ziel der Politik muss es sein, Strukturen zu schaffen, die Tafelläden unnötig machen. Da es diese gerechten Strukturen zur Zeit aber nicht gibt (und unter der schwarz-gelben Regierungsmehrheit in absehbarer Zeit wohl auch nicht geben wird), muss den Menschen jetzt geholfen werden, so gut es eben geht.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz