Über 170 Aktionen im gesamten Bundesgebiet

12.11.13
UmweltUmwelt, Soziales, Bewegungen, TopNews 

 

von NABU

NABU ruft zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung auf

Knapp 550 Kilogramm Müll produziert jeder Deutsche pro Jahr. Seit Jahren steigt die Pro- Kopf-Müllproduktion, trotz zahlloser Wege, Abfall im eigenen Alltag kreativ zu vermeiden.

Einige dieser Ideen stellt der NABU, gemeinsam mit mehr als 100 Stadt- und Kreisverwaltungen, Entsorgungsunternehmen, Verbraucher- zentralen, Hochschulen und Umweltinitiativen, in der Europäischen Woche der Abfallver- meidung vor.

Bundesweit finden vom 16. bis 24. November mehr als 170 Aktionen statt. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Prinzip „Re-Use“, die Wiederverwendung und Weiternutzung von Elektrogeräten, Kleidung oder Möbeln. In Erfurt und Witten werden beispielsweise alte Möbel aufgepeppt, in Troisdorf und Simmern treffen sich Bürger in „Repaircafés“.

Mitmach-Aktionen, wie in Straubing, laden dazu ein, aus vermeintlichem Müll Kreatives zu gestalten. In Hamburg, Frankfurt (Oder) und weiteren Städten können Plastiktüten gegen Stoffbeutel getauscht werden. Und auch das Thema Lebensmittelverschwendung steht in diesem Jahr in vielen Städten im Fokus. So zum Beispiel in Koblenz, wo aus Resten ganze Menüs gekocht werden.

Darüber hinaus klären die Verbraucherzentralen in Nordrhein-Westfalen auf, wie Ein- und Mehrwegflaschen gekennzeichnet sind. Denn noch immer fällt jedem Zweiten die Unter- scheidung schwer. Auch für Schulen und Kindergärten sind zahlreiche Angebote geplant.

Termin:         16.-24.11.2013
Ort:                bundesweit


Koordiniert wird die Europäische Woche zur Abfallvermeidung in Deutschland durch den NABU.
Alle Aktionen zur Themenwoche finden Sie unter: www.NABU.de/aktionenundprojekte/abfallvermeidung/14286.html


VON: NABU






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz