10 Jahre Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG)

23.06.08
UmweltUmwelt, Bewegungen, NRW, News 

 

Ein örtlicher Verein mit überregionaler Ausstrahlung feiert Geburtstag
 

Vor zehn Jahren wurde am 24. Juni 1998 der Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG) e. V. gegründet. Da passenderweise am 10. NUG-Geburtstag (24.6.2008) kein Spiel der Fußball-Europameisterschaft stattfindet, hat der NUG-Vorstand kurzfristig alle Vereinsmitglieder zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Nach den Sommerferien wird der NUG dann mit weiteren "Geburtstagsaktivitäten" aufwarten um zu zeigen, wie wichtig der Natur- und Umweltschutz ist.
 
Der NUG setzt sich für die natürlichen Lebensgrundlagen, für den Schutz der Natur und für die öffentliche Gesundheit ein, die durch Umweltgefahren bedroht wird. Der Verein, der auch Mitglieder in den Niederlanden hat, hat sich seit seiner Gründung mit vielfältigen Themen beschäftigt. Wichtige Arbeitsbereiche waren, bzw. sind, der Widerstand gegen das Gefahrstofflager der Fa. Drost in Gronau, gegen die Gronauer Urananreicherungsanlage (UAA) und gegen die damit verbundenen Urantransporte. Zu verschiedenen Themen wurden Veranstaltungen durchgeführt (z. B. über Fledermäuse, Müllverbrennung und Solarenergie). Gerade im Zusammenhang mit dem Widerstand gegen die Urananreicherungsanlage hat der NUG vielfältige Kontakte auch außerhalb von Gronau gewinnen können. So war der NUG auch Mitorganisator der Urankonferenz in Dortmund (2007). Ebenfalls im letzten Jahr hat der NUG erstmals einen Vorgartenwettbewerb durchgeführt. Dabei wurden drei besonders ökologisch gestaltete Vorgärten ausgezeichnet.
 
2001 wurde der NUG Mitglied in der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e. V. (LNU). Die LNU gehört zu den sogenannten anerkannten Naturschutzverbänden in NRW, zu denen somit auch der NUG gehört. In dieser Funktion bekommt der NUG zahlreiche Planungs- und Genehmigungsunterlagen zugestellt, zu denen er dann Stellungnahmen im Rahmen der Genehmigungsverfahren abgeben kann (z. B. zu neuen Bebauungsplänen oder zu neu geplanten Erdgasspeichern im Bereich Gronau-Epe). Gewicht bekommt der NUG auch durch einen NUG-Vertreter im Landschaftsbeirat des Kreis Borken.
 
Der Dachverband des NUG, die LNU, wünschte zum 10. Geburtstag in einer E-Mail "viel Erfolg für das weitere, nicht immer einfache Engagement". Das kann der Verein gebrauchen, denn auch zukünftig wird beim NUG keine Langeweile aufkommen. Wer sich angesprochen fühlt und auch im NUG für den Natur- und Umweltschutz aktiv werden möchte, kann unter 02562-23125 weitere Informationen erhalten. Der Jahresbeitrag liegt pro Jahr bei mindestens 15 Euro, die Vereinsmitglieder müssen nicht in GRonau wohnen. Und für Spenden, die die Arbeit des Vereins absichern, gibt es ein Spendenkonto:
 
Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG) e.V., Volksbank Gronau, BLZ: 401 640 24, Kontonummer: 143 196 100. Stichwort: Geburtstag.
Der NUG ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein und kann für Spenden auch Spendenquittungen ausstellen. Daher sollte bei Überweisungen eine Adresse angegeben werden.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz