2,8 Millionen Vögel sterben jährlich bei illegaler Jagd in Zypern

05.09.12
UmweltUmwelt, Internationales, News 

 

von NABU

NABU: Vogeljagd im Mittelmeerraum stoppen – Auch in Malta geht das Töten weiter

 
Im kleinen Land Zypern fallen jedes Jahr während des herbstlichen Vogelzuges etwa 2,8 Millionen Vögel dem illegalen Vogelfang zum Opfer, wie der NABU-Partner BirdLife Cyprus herausgefunden hat. Auf einem Quadratkilometer Fläche Zyperns werden damit im Schnitt pro Jahr 475 Vögel getötet, das entspricht gut einem Drittel der rund 1200 Vögel, die in Deutschland pro Quadratkilometer im Sommer leben.

Auf der noch kleineren Insel Malta werden nach Schätzungen des NABU-Partners BirdLife Malta jeden Herbst etwa 100.000 Wachteln geschossen, eine Zahl die dem gesamten deutschen Bestand entspricht und weit über der erlaubten Jagdquote liegt. Von der bedrohten Turteltaube werden dort etwa 60.000 Tiere geschossen, etwa 18 Prozent des deutschen Bestandes.

Die illegale Vogeljagd im Mittelmeerraum erschwert den Schutz seltener Vogelarten in Deutschland. Der NABU unterstützt die Aktivitäten seiner Partner vor Ort und leistet politische Arbeit, um die illegale Jagd auf Vögel in diesen Ländern zu unterbinden.

Vom 16.- 30. September unterstützt der NABU ein Vogelschutzcamp in Malta.

Mehr Informationen:
http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/vogelschutz/camps/malta/02613.html
https://www.nabu.de/spendenundhelfen/spenden/spendenprojekte/15106.html

„NABU Zahl des Monats“

Die NABU-Zahl des Monats stellt einmal monatlich einen interessanten statistischen oder aus umweltpolitischer Sicht bedeutenden Aspekt aus der Arbeit des NABU vor. Sie kann abonniert werden unter:
www.nabu.de/presse/10766.html
und findet sich als feste Rubrik einmal monatlich im NABU Umweltpolitik-Newsletter. Zu bestellen unter  
http://www.nabu.de/newsletter




VON: NABU






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz