Themenheft zur „Naturschutzarbeit in Deutschland“ erschienen

07.05.13
UmweltUmwelt, News 

 

von BfN
 
Energiewende und neue Schutzgebiete waren wichtige Themen im Jahr 2012

Die bundesweit führende Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“ des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) bilanziert in ihrer aktuellen Ausgabe die Aktivitäten der Naturschutzakteure Deutschlands im Jahre 2012. In kurzen Beiträgen berichten die verschiedenen Institutionen - staatliche und nichtstaatliche Einrichtungen - über ihre wesentlichen Aktivitäten und größten Erfolge im zurückliegenden Jahr.

„Seit 20 Jahren veröffentlicht die Zeitschrift „Natur und Landschaft“ in einer Ausgabe einen „Jahresrückblick“ auf Arbeitsschwerpunkte und Aktivitäten  aus der Naturschutzarbeit auf Bundes- und Landesebene sowie von Naturschutzverbänden und –stiftungen. Deutlich wird, dass Naturschutz sich in einer Fülle von Projekten und Programmen niederschlägt, die vom Arten- und Biotopschutz über die Integration des Naturschutzes in die verschiedenen Landnutzungen bis zum Meeresnaturschutz und internationalen Aktivitäten reicht“, sagte Professorin Beate Jessel, BfN-Präsidentin.

Die Naturschutzarbeit spannt einen weiten inhaltlichen Bogen, der die globalen Herausforderungen, wie den Klimawandel und die Auswirkungen der rasant steigenden Verschmutzung der Ozeane umfasst ebenso berührt, wie die Hoffnungen und Erwartungen des europäischen Naturschutzes hinsichtlich der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik. Auch im Naturschutz in Deutschland stehen wichtige Fragen im Focus, ob beim Netzausbau, der Windenergienutzung oder der Einrichtung neuer Schutzgebiete und in der Wildnis-Diskussion.

Für eine erfolgreiche Naturschutzarbeit ist es unverzichtbar, die Menschen für den bewussten Umgang mit der Natur zu gewinnen oder sogar für ein Engagement im Naturschutz zu begeistern. Wie der Beitrag der Stiftung Naturschutzgeschichte in dieser Ausgabe verdeutlicht, gilt historisch das ehrenamtliche Engagement als der „Grundpfeiler des Naturschutzes“!

Hintergrund:
Die Sonderausgabe zur Naturschutzarbeit wird der Leserschaft seit vier Jahren kostenlos und  zusätzlich zu den regulären Heften zur Verfügung gestellt. Berichtet wird über ausgewählte Arbeitsschwerpunkte des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz, das in 2013 sein 20jähriges Jubiläum begeht. Außerdem sind z. B. die Bund-Länder-AG „Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung (LANA)“ und die Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzwarten sowie Naturschutzinstitutionen aller Bundesländer vertreten. 19 bundesweit tätige Naturschutzverbände sowie 11 Stiftungen stellen wichtige Projekte vor. Schließlich soll auf die  Übersichtstabellen zu allen Institutionen, Verbänden und Stiftungen hingewiesen werden, die  Angaben über deren Organisation, Personalbestand sowie Veröffentlichungen und elektronische Medien enthalten und somit der interessierten Leserschaft weiterführende Informationen ermöglichen.

Bezug:
Print-Einzelexemplare können kostenfrei über das Bundesamt für Naturschutz, Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Konstantinstraße 110, 53179 Bonn, Tel. (0228) 8491-4444, presse@bfn.de, bezogen werden.

Bundesamt für Naturschutz
Referat Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Konstantinstraße 110
53179 Bonn
Fon: 0228/84914444
Fax: 0228/84911039
email:
presse@bfn.de
www.bfn.de

 

 


VON: BFN






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz