'Great Bear Rainforest' braucht endlich umfassenden Schutz!


Bildmontage: HF

12.05.13
UmweltUmwelt, Internationales, Bewegungen, TopNews 

 

von ROBIN WOOD

ROBIN WOOD appelliert an künftige kanadische Provinzregierung

Aus Anlaß der am Dienstag in der kanadischen Provinz British Columbia stattfindenden Wahlen haben ROBIN WOOD-Mitglieder mit einer Aktion in Berlin einen Appell an die kommende Provinz- regierung auf den Weg gebracht.

In dem von mehr als 4.500 Personen unterzeichneten Schreiben appelliert ROBIN WOOD an die nächste Regierung, die Vereinbarungen zum Schutz des weltweit einzigartigen 'Great Bear Rainforests' endlich umzusetzen und sich mit aller Macht gegen die geplante Enbridge-Öl-Pipeline einzusetzen.

Die ROBIN WOOD-Mitglieder posierten zusammen mit einigen Bären und einem großen Transparent („Save the Great Bear Rainforest“) vor dem Brandenburger Tor. Dort über- gaben sie den Appell samt der 4.716 Unterschriften an Jens Wieting, der sich in British Columbia auf Seiten der Naturschutzorganisationen für die Um­setzung der Great Bear Rainforest Vereinbarungen einsetzt und die Briefe nach dem Wahltermin der neuen Regierung übergeben wird.

Der 'Great Bear Rainforest', mit einer Fläche größer als die Schweiz, gehört zu den letz- ten weitgehend intakten Wildnisgebieten der Welt. Neben Grizzly-Bären, Weiß­kopf-Seeadlern und Küstenwölfen gibt es hier das einzige Vorkommen einer weißen Variante des Schwarzbären, den Kermode-Bären. Seit vielen Jahren wird für den Erhalt dieses einzigartigen, von Fjorden durchzogenen Waldes gekämpft und ver­handelt.

Auch ROBIN WOOD setzt sich seit über zehn Jahren dafür ein. Doch bis­lang ist nur die Hälfte dieses Wildnisgebietes vom Holzeinschlag bewahrt, obwohl die Provinzregierung bereits 2006 eine weitreichende Zusage zum Erhalt von 70 Prozent des Urwaldes ge- macht hatte.

Seit einiger Zeit drohen auch noch Zerstörungen durch die Ölindustrie. Die geplante 'Enbridge Pipeline' soll Rohöl aus den riesigen Teersand-Tage- baugebieten der Nach- barprovinz Alberta über rund 1.200 Kilometer mitten in das Gebiet dieses 'Great Bear Rainforest' leiten. Von dort soll es mit jährlich Hunderten so genannter Supertanker über die das Waldgebiet durchziehenden, engen Fjorde und Meeres­arme weiter aufs Meer und über den Pazifik transportiert werden.

„Egal, wer am kommenden Dienstag die Wahlen gewinnt: Wir erwarten, dass die neu gewählte Regierung den Schutz dieses weltweit einzigartigen Waldgebietes zu ihren wichtigsten Aufgaben in den nächsten Monaten zählt“, so Rudolf Fenner, Waldreferent bei ROBIN WOOD. „British Columbia besitzt mit dem Great Bear Rain­forest ein weltweit einmaliges Naturerbe. Die Welt wird genau hinschauen, wie ernst die neue Regierung diese globale Verantwortung übernehmen wird.“

Weitere Informationen:
www.robinwood.de/Kanada
www.savethegreatbear.org





VON: ROBIN WOOD






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz