Situation Windenergie Schleswig-Holstein

25.02.20
UmweltUmwelt, Politik, Schleswig-Holstein, News 

 

Lorenz Gösta Beutin (MdB, DIE LINKE), klimapolitischer Sprecher der Linksfraktion:

Schleswig-Holstein als ehemaliges Vorzeigeland der Windenergie-Branche, ist gleichzeitig ein Kernland der Windenergie-Gegner. Immer höhere Hürden, insbesondere im Bereich sinnloser Abstandsregelungen oder Moratorien aus Angst vor einer Debatte lähmen die Entwicklung der Energiewende und vernichten Arbeitsplätze in der Windkraftbranche. Akzeptanz der Windenergie in der Bevölkerung kann nur entstehen, wenn gesellschaftliche Beteiligung gesichert ist und eine voranschreitende Energiewende den Menschen sozial zu Gute kommt – nicht durch Verhinderung des Ausbaus der Infrastruktur.

In Schleswig-Holstein ist die Situation der Beschäftigten in der Windenergiebranche ein wichtiges soziales Thema. Hinzu kommt die Klimagerechtigkeit, da am Ausbau erneuerbarer Energien weitere Themen wie Energiegerechtigkeit, Energiewende und Themen wie Mieterstrom-Projekte und Bürgerenergie hängen. Der Bürger-Windpark Lübke-Koog ist hier ein beispielhaftes Projekt.

DIE LINKE distanziert sich ausdrücklich von bewusster Falschinformation und Stimmungsmache der von Windenergie-Gegner, von denen einige eine bedenkliche Nähe zum rechts-esoterischen Bereich, zu Verschwörungstheoretikern und dem rechts-konservativen Spektrum zu haben scheinen. 

Akzeptanz der Windenergie in der Bevölkerung kann nur dann entstehen, wenn gesellschaftliche Beteiligung gesichert ist und eine voranschreitende Energiewende den Menschen sozial zu Gute kommt – nicht durch Verhinderung des Ausbaus der Infrastruktur.

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz