Fracking war Thema beim Urenco-Sonntagsspaziergang

02.06.14
UmweltUmwelt, Wirtschaft, Bewegungen, News, NRW 

 

von Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau

Beim monatlichen Sonntagsspaziergang an der Gronauer Urananreicherungsanlage (UAA) haben am gestrigen Sonntag (1. Juni) wieder Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner aus dem Bereich der Twente und aus dem Münsterland teilgenommen. Bei der gemeinsamen Umrundung der Anlage kamen aktuelle Themen wie die Gefahren der Urantransporte, die Ölleckage im Gronauer Amtsvenn und die geplante Gassuche in den Niederlanden mittels Fracking zur Sprache.

Gegen Fracking und damit drohende Grundwasserverseuchung regt sich beiderseits der Grenze der Protest. Und so wurden auch beim Sonntagsspaziergang Sammeleinsprüche gegen das Vorhaben der niederländischen Regierung verteilt.

Außerdem wurden Unterschriftenlisten für die sofortige Stilllegung des Atomkraftwerk Grohnde in Niedersachsen verbreitet. Das AKW Grohnde ist in den letzten Tagen wieder in die Schlagzeilen geraten. Ein schwerer Störfall in dem AKW würde auch das Münsterland und die Niederlande in Mitleidenschaft ziehen.

Weitere Informationen zum Protest gegen das AKW Grohnde unter: www.grohnde-kampagne.de

Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125


VON: ARBEITSKREIS UMWELT (AKU) GRONAU






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz