Wandernd die Artenvielfalt retten

23.09.20
UmweltUmwelt, Kultur, TopNews 

 

Von WWF

Mit WWF„HerbstwunderWanderung“ Natur erkunden/ Spenden für Erhalt heimischer Arten

Der Herbst ist eine beliebte Wanderzeit, die Temperaturen werden angenehmer für lange Touren und die Natur bietet ein buntes Farbenspektakel. Mit der Aktion „HerbstwunderWanderung“ ruft der WWF jetzt dazu auf, diesen Herbst die heimische Natur zu erkunden und dabei aktiv Spenden für den Artenschutz zu erwandern. Albert Wotke, Programmleiter Naturschutz vom WWF, kommentiert: „In Deutschland gibt es wunderbare Landschaften zu entdecken. Doch wer die heimische Natur auch weiterhin bestaunen will, hat Grund zur Sorge. Denn auch hierzulande sind die Naturschätze und ihre Bewohner in Gefahr. Ein Drittel aller heimischen Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Der WWF setzt sich deshalb auch in Deutschland mit Projekten für den Erhalt der Artenvielfalt ein. Die erwanderten Spenden gehen an ebendiese Projekte von der Ostsee bis nach Oberbayern.“

An der HerbstwunderWanderung kann jeder von klein bis groß teilnehmen und die Spende ist keine Voraussetzung zur Teilnahme an der Aktion. Auch Schulen und Unternehmen können mitmachen. Interessierte Wanderlustige können sich hier anmelden und erhalten dort weitere Informationen. Dazu zählen neben Routenvorschlägen auch Angebote fürs Wandern mit Kindern. Genauer vorgestellt werden außerdem die WWF Projektregionen im Wattenmeer, der Mittleren Elbe oder der Ammer. Sie bieten sich bestens für Touren an. Erwanderte Spenden aus der Aktion „HerbstwunderWanderung“ fließen direkt in ebendiese Regionen - beispielsweise in Renaturierungsprojekte an der Ostsee, oder in die Errichtung und Erweiterung von Nationalparks wie dem Drömling in Sachsen-Anhalt.

„Wer will kann seine geplante Wanderung öffentlich machen, um Mitwandernde zu finden“, so Albert Wotke vom WWF. Er rät beim Wandern auch mal stehen zu bleiben, um dem Gesang der Vögel zu lauschen und die Natur auf sich einwirken zu lassen. Am besten nehme man Wasserflasche und Brotdose gleich mit, damit man erst gar keinen Müll liegenließe.

wwf.de/herbstwunder-wanderung







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz