Rebel!Refuse!Resist!

02.04.12
InternationalesInternationales, Kultur, Rheinland-Pfalz 

 

von Kultur ohne Kommerz e.V.

Innenansichten aus der Black Power- und der Antikriegsbewegung während und nach dem Vietnamkrieg.

Freitag, 6. April 2012, ab 18Uhr
THE CLEARING BARREL – GI Cafe
Richard-Wagner-Straße 48 (ehem. Proton Plattenladen), Kaiserslautern

Zusammen mit den BetreiberInnen des neu eröffneten GI-Cafes, hier in Kaiserslautern ist es uns gelungen einen Zeitzeugen der Black Power – Bewegung für diesen Abend zu gewinnen.

Unser Gast Darnell Stephen Summers wurde 1947 in Detroit in den USA geboren und war Ende der 60er-Jahre als Soldat unter anderem in der Kleber-Kaserne in Kaiserslautern stationiert. Von hier aus wurde er, unter der Drohung sonst als Aufständiger innerhalb der US-Army inhaftiert zu werden nach Vietnam geschickt. Er war auch in den USA innerhalb der Black Power Bewegung aktiv und gehört seit seiner Armeezeit der Bewegung gegen Rassismus und von den USA angezettelte Kriege an. 1968 während eines Heimaturlaubs vor der Einberufung nach Vietnam war er an der Gründung des “Malcolm X Cultural Center” (MXCC) in Inkster/ Michigan beteiligt und wurde einer deren Sprecher. Dieses Zentrum diente u.a. als Treffpunkt der Detroiter Sektion der Black Panther Party. 1971 nach seiner Entlassung wurde er Mitglied der „Vietnam Veterans against the War“ und gründete in den 90ern die „Stop the War Brigade“ gegen den zweiten Golfkrieg.
Er kann als politischer Aktivist interessante Eindrücke aus der Zeit des Films vermitteln und darüber Berichten welche Erfahrungen er, als in Kaiserslautern stationierter schwarzer US-Soldat und Aktivist in den USA gesammelt hat. Wir versprechen einen informativen und spannenden Einstieg vor dem Latewatchers -Film „The Black Power Mixtape 1967-1975 um 22:30Uhr.

VeranstalterIn: Kultur ohne Kommerz e.V. „K.o.K.-roaches“und Military Counceling Network e.V.

LateWatchers-Film : The Black Power Mixtape 1967-1975
Fr, 6.04., 22:30Uhr
Union-Studio für Filmkunst, Kerststr. 24


The Black Power Mixtape 1967-1975 hebt einen wahren Schatz von jahrzehntelang in den Archiven verschollen gewesenem, einzigartigem 16mm-Filmmaterial; ausschließlich gefilmt von schwedischen Journalisten die Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre in die USA reisten. Sie waren auf der Suche nach den Hintergründen und Tatsachen zu den Berichten über die US-amerikanische Bürgerbewegung der farbigen Bevölkerungsgruppen. Schnell fanden diese interessierten Europäer Zugang zu den Anführern des damaligen Black Power Movement – unter anderem zu Stokely Carmichael, Bobby Seale, Angela Davis und Eldridge Cleaver. Und es gelang den Reportern, diese Ikonen des Aufstands in sehr intimen, privaten Momenten zu filmen, bemerkenswert offene und ehrliche Interviews mit ihnen zu führen.

Dennoch verschwand das Material zeitnah in den Archiven. Erst mehr als 30 Jahre später wurden die Filmrollen mit den beeindruckenden Inhalten in den Kellern des Schwedischen Fernsehens wieder entdeckt. Der schwedische Regisseur Göran Olsson hat daraufhin u.a. zusammen mit Danny Glover als Koproduzent das Material wieder den Augen der Welt zugänglich gemacht. Entstanden ist The Black Power Mixtape 1967-1975, ein Mosaik von Bildern, brandneuer Musik und aktuellsten Erzählerstimmen. Eine Chronik der bis heute wichtigsten, einflussreichsten und bedeutendsten Bürgerbewegung aller westlichen Demokratien. Ein packendes, hoch emotionales zeitgeschichtliches Dokument der größten Stunde der US-Amerikanischen Bürgerrechte: Der Black Power Bewegung.

Musik von Questlove (The Roots) und Om’Mas Keith wird kombiniert mit Kommentaren und Erzählungen von prominenten Afro-Amerikanern, deren kreativer Ausdruck und Leben von der Black Panther Bewegung stark beeinflusst war und ist. Dazu gehören unter anderem Erykah Badu, Harry Belafonte, Talib Kweli und Melvin Van Peebles. So bekommt das zeitgeschichtliche Filmmaterial neue Impulse. Zusammen mit der hohen visuellen Kraft der cinematografisch starken Bilder ist ein frischer, hochaktueller Film entstanden. Ein Film, der wie eine Blaupause wirkt für die Geschehnisse rund um so viele hochaktuelle Wutbürger-Proteste und Aufstände der verschiedensten Arten zwischen Gorleben, Berlin und Stuttgart, Kairo, Damaskus, Tripolis, London oder Athen. (Schweden / USA / Deutschland – 92 Minuten)
blackpowermixtape.de

Eintritt: 5.-Euro
Vorverkauf im THE CLEARING BARREL – GI Cafe (Geöffnet: Mi u. Do., von 15-24Uhr)
VeranstalterIn: Kultur ohne Kommerz e.V. „K.o.K.-roaches“ u. Union-Studio für Filmkunst

- kokroaches.blogsport.de
- theclearingbarrel.blogspot.de
- www.connection-ev.de (über das Military Counceling Network e.V.)

Kultur ohne Kommerz e.V.
R. Wagnerstr. 78
67655 Kaiserslautern
kontakt@kokroaches.de




VON: KULTUR OHNE KOMMERZ E.V.






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz