Sacher & Bergmaier spielen vor Van der Bellen in der Hofburg

18.04.22
KulturKultur, Internationales, TopNews 

 

Von Sacher & Bergmaier

Das Kremser Musikduo Angelika Sacher & Klaus Bergmaier, bekannt für ihr spezielles Repertoire von Revolutions-, Arbeiter*innen-, Frauen- und Friedensliedern, musizierte dieser Tage im Dachsaal der Wiener Hofburg bei einem ganz besonderen Anlass und vor besonderem Publikum. Auf Einladung der 2. Nationalratspräsidentin Doris Bures wurden das 75-jährige Bestehen der Volkshilfe Österreich und das Erscheinen des Buchs "Aus Widerstand und Solidarität" über die Entstehung der Volkshilfe im Beisein Bundespräsident Alexander Van der Bellen und zahlreichen Gästen gefeiert. Unter den Festredner*innen waren neben Bures und Van der Bellen der Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Erich Fenninger, der Präsident der Volkshilfe Österreich Prof. Ewald Sacher und Buchautor Alexander Emanuely. Moderiert wurde übrigens kompetent und sympathisch von Eva Pölzl (ORF).

Angelika Sacher & Klaus Bergmaier, von denen auf Preiser Records bereits sechs ALben erschienen sind, wurden zwei Tage vor der Veranstaltung um die musikalische Gestaltung des Festaktes gebeten, da Kolleg*innen kurzfristig erkrankt waren und ausfielen. An passendem Repertoire mangelte es den beiden nicht. Es wurden daher unmittelbar im Anschluss an die Gratulationsadresse des Bundespräsidenten zwei Lieder nach Texten von Jura Soyfer dargeboten, der in seiner Lyrik treffend die Armut und Ungerechtigkeiten der Zwischenkriegszeit schildert, die zur Gründung der Volkshilfe bzw. ihrer Vorgängerstrukturen geführt haben. Mit einem weiteren Lied der Schmetterlinge, das die internationalen Zusammenhänge von Hungersnöten zum Inhalt hat ("Goldner Weizen") und einem Friedenslied mit dem Titel "Nie wieder Krieg" wurde die Veranstaltung abgeschlossen. Der Text zu Letzterem wurde ebenfalls von einem Kremser verfasst, nämlich vom ehemaligen Nationalratsabgeordneten Ferdinand Chaloupek (1900-1988), die Musik dazu stammt von Klaus Bergmaier selbst.

Die Veranstaltung ist auf den Seiten des österreichischen Parlaments gut dokumentiert und kann auch in voller Länge auf dessen youtube-Kanal nachgesehen werden: https://youtu.be/q29CebLre-4

Die nächsten Auftritte des Duos erfolgt übrigens in ähnlich exklusivem Rahmen. Am 30. April werden Sacher & Bergmaier um 19:30 in der Sammlung Domnick in Nürtingen am Neckar (Baden-Württemberg) ein Konzert mit Frauenliedern geben, eingeladen und veranstaltet von den Staatlichen Schlössern & Gärten von Baden-Württemberg. Weiters bereits fixiert ist ein Konzert in der nicht minder schmucken Renner-Villa in Gloggnitz, dem zum Museum gewordenen Wohnsitz von Kanzler und Staatspräsident Dr. Karl Renner in Gloggnitz, wo das Duo am Freitag, 24. Juni, um 19:30 einen Liederabend gibt.



 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz