Crashkurs Duschkontrolleur

15.09.22
KulturKultur, Debatte, TopNews 

 

Satire von Deutscher Einheit(z)-Textdienst

„So Semmelmeier, fassen Sie bitte nochmal zusammen, worauf es bei der Haus-
kontrolle ankommt.“
„Höflich klingeln, also nur einmal kurz, und dann warten.“
„Und wenn nicht aufgemacht wird?“
„Die Tür ein...halt, das kommt später. Das dürfen wir ja gar nicht, also beim
nächsten Nachbarn klingeln.“
„Genau, und wenn aufgemacht wird?“
„Lächeln, sich vor der Wohnungstür aufstellen und sagen, dass man vom Herrn
Habeck kommt, wegen der Duschkontrolle.“
„Nein, nein nein. Das ist falsch! Allein der Name reicht doch schon aus, dass die
Tür zufliegt und die Polizei angerufen wird.“
„Gut, also dann nur den Ausweis zücken und lächeln?“
„Genau, und gleich unauffällig den Fuß in die Tür stellen und fragen, ob der Mie-
ter heute schon geduscht hat. – Etwa mit einem Lob versehen, dass er so gepflegt
und sauber aussieht. – Bei Damen formulieren Sie das natürlich anders, so dass es
als Kompliment ankommt.“
„Aha.“
„Und dann wieder lächeln, noch etwas mehr, und fragen: darf ich jetzt herein-
kommen? Ein schöner Bückling dazu. Und alles andere ergibt sich dann. – Ach
übrigens Semmelmeier, Sie müssen sich vorher rasieren und zum Friseur.“
„Gut, und dann den Kontrollbogen ausfüllen wie vorgeschrieben?“
„Natürlich. Und dann schauen Sie als erstes, ob der Habeck-Duschstopp in der
Armatur eingebaut ist, also für maximal achtzig Sekunden. – Und mehr als vier-
zehn Grad sind auch nicht erlaubt. Da müssen Sie das Wasserthermometer zur
Hand haben.“
„Gibt es das in den Villen und Bungalows auch?“
„Offiziell schon. Aber die gehen uns nichts an.“
„Und dann gehe ich wieder?“
„Nein, nein. Sie müssen die Helligkeit der Glühbirnen noch testen.“
„Und wenn alles in Ordnung ist, soll ich dann an der Tür noch kurz auf das
Trinkgeld warten?“
„Nein, lieber schnell abhauen.“







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz