Kassel: "Frühstücksscherben auf dem Weg nach El Dorado"

04.04.08
KulturKultur, News 

 

Lyrik und Prosa aus dem "bloßen Leben", gelesen
von Christine Dahms und Daniela Rieß

Di. 8. April, 18.30 Uhr im Café Buch-Oase, Germaniastraße 14, Kassel

Geschichten und Lyrisches über zerbrochene Morgengefühle, zur documenta 12, die Geschichte von "Ost nach West" und andere Migrationen, über die ganz alltäglichen Zerwürfnisse, Beziehungen, das Leben und seine Nuancen, zu viele oder zu wenig Kleider im Schrank, Ausfälle, Randständigem, Alltäglichem ?
Sprachkünstlerisches aus eigener Feder.

Die Sprachwissenschaftlerin Daniela Rieß beschäftigt sich in ihrer Lyrik und Prosa mit den Grenzen von Erfahrungen, der inneren Erfahrungsverarbeitung und den Fragmenten, die dabei entstehen. Sprache ist dabei nicht nur Form, sondern eigenständiger Inhaltsträger. Geschichten schälen sich dabei vor allem aus der Leere, die zwischen den Worten entsteht. Christine Dahms (Pädagogin) konzentriert sich auf die Brüchigkeit des Alltäglichen, Existentiellen und die alltägliche Gräuel von Beziehungs(er-)leben.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz