Wer rettet eigentlich wen - Samen für die Ewigkeit

02.01.15
KulturKultur, Soziales, News 

 

von R-mediabase

"Wer rettet wen?"

"Wer rettet wen?" ist 2015 ein Dokumentarfilm, an dem R-mediabase sich beteiligen konnte und der am 11. Februar 2015 in vielen Städten Eu- ropas uraufgeführt wird.

„Wer rettet wen?" ist ein Film von unten, der uns alle angeht und bei dem viele helfen kön- nen, damit er an möglichst vielen Orten gese- hen werden kann.

Bitte Bescheid sagen, wo und wann Sie Ihre (Premieren-) Vorführung(en) organisieren wollen – am Premierentag oder auch in der Zeit danach, und zwar hier:
info@whos-saving-whom.org

Eine aktuelle Liste der Aufführungsorte gibt es hier:
www.google.com/fusiontables/DataSource?docid=1aPNwJsaHPqxbByWDntJvKeFhHEk9qcsj85ZRAT5A#map:id=3

Liste der Vorführungen und Veranstalter hier:
www.google.com/fusiontables/DataSource?docid=1aPNwJsaHPqxbByWDntJvKeFhHEk9qcsj85ZRAT5A#rows:id=1

Samen für die Ewigkeit

Im Svalbard Global Seed Vault lagern mehr als 800.000 unterschiedliche Saatgut-Samen. Zur Sicherheit für den Bestand der Menschheit. Und mit Sicherheit gegen Gensaatgut. Fotos von Christian Martischius.
http://r-mediabase.eu/?view=category&catid=535

Krippenspiel in der Bauwagenkolonne

Seit Jahren existiert im Kölner Stadtteil Sülz eine Bauwagenkolonne. am 4. Advent besuchte unser Fotograf Udo Slawiczek die Bewohner. Die Kolonie soll 2015 "entsorgt" werden, weil dort bis 2019 das neue historische Stadtarchiv entstehen soll. Wohin die Bewohner ziehen sollen, ist bisher nicht geklärt.

Das alte Stadtarchiv war durch Inkompetenz, Verantwortungslosigkeit und Schlamperei 2009 beim Bau einer U-Bahntrasse zusammengefallen. Es war eines der bedeutendsten historischen Archive Europas.
http://r-mediabase.eu/protestkultur/protestkultur/flychtlingsprotest-in-neumynster/ust-7711-9472

Zeit zu arbeiten, Zeit zu leben

Die Arbeitszeit gerät wieder in den Fokus gewerkschaftlicher und politischer Auseinan- dersetzungen. Beschäftigte leiden unter der zeitlichen, gesundheitlichen und psychi- schen Überforderung, unter Arbeitsverdichtung und ständiger Abrufbereitschaft. Eine interessante Debatte für die Zukunft, ausgelöst durch den DGB NRW und die Rosa-Lux- emburg-Stiftung NRW.

Mit freundlichen Grüßen
R-mediabase

Instruktion:
Die Fotos können nur heruntergeladen werden, wenn Sie bereits einen Zugang haben oder sich einmalig registrieren und die Registrierung durch den Administrator freige- schaltet wurde. Unsere "Regeln für Besteller" geben Ihnen Auskunft. Für NGO's und viele andere ist die Nutzung frei. Wir bitten um Übersendung von zwei Belegexemplaren oder des Links im Falle der Internetveröffentlichung. Sollten Sie für Ausdrucke andere Bildqualitäten benötigen, bitten wir um gesonderte Anfrage unter Angabe der Bildnum- mer an:
post@r-mediabase.eu. Auch besondere Fotoaufträge nehmen wir gern an.

R-mediabase
D-50354 Hürth
Marsiliusstr. 49
Fon: + 49 . 2233 . 71 30 40 3

post@r-mediabase.eu
www.r-mediabase.eu


VON: R-MEDIABASE






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz