Neuerscheinungen Sport und Gesundheit

22.01.22
KulturKultur, TopNews 

 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Volker Kreisl: Das Buch vom Skispringen, Die Werkstatt, Göttingen 2021, ISBN: 978-3-7307-0575-9, 29,90 EURO (D)

Skispringen hat nicht erst seit den jahrzehntelangen Erfolgen, den gut besuchten Weltcup-Stationen, die WM im eigenen Land und der Medienpräsenz viele Anhänger. Volker Kreisl will der Faszination für das Skispringen in diesem Buch nachgehen und gibt Einblicke in die Höhen und Tiefen der Sportart im Lauf der Geschichte.

Es werden Technik, Sprung, Material und Trainingsformen im Laufe der Jahrzehnte veranschaulicht. Die erst wenige Jahre alte Disziplin Damen-Skispringen nimmt einen breiten Raum ein. Unglücke beim Skispringen wie schwere Verletzungen von Athleten sorgen für die Kehrseite des anspruchsvollen Sports. Größen der DDR wie Recknagel, Aschenbach und Weißflog und ihr Verhältnis zur DDR geht dann eher in die sportpolitische Richtung. Die Geschichte der olympischen Wettbewerbe von Charmonix 1924 bis heute ist ebenfalls Thema.

Es werden Skispringer nach ihrer Karriere porträtiert: als Vorspringer, Kameraflieger, Kommentator oder wie Eddie The Eagle sogar als Filmfigur. Ikonen wie Gregor Schlierenzauer, Martin Schmitt und Sven Hannawald kommen genauso zu Wort wie ein ausführlicher Betrag über den finnischen Weltklassespringer Matti Nykänen, der im Leben nicht zurechtkam, alkoholsüchtig war und mit der Justiz in Konflikt kam und früh starb. Trainer und Experten wie Toni Innauer erklären die Elemente des Absprungs. Außerdem kommen viele Springer selbst zu Wort.

Das Werk bietet viele faszinierende Bilder aus Sicht des Springers in Tal und Auszüge aus der Sportgeschichte.

Das Buch ist packend geschrieben mit allen wichtigen Informationen rund um das Skispringen und tollen Vorstellungen der größten Skispringer aller Zeiten.

Nebenbei enthält es viele Insiderinformationen zu den Schanzen, Springern und Trainern und auch einige sportpolitische Aspekte wie die noch fehlende Gleichberechtigung von Sportlerinnen bei der Vierschanzentournee und bei größeren Schanzen u.a. bei Olympia.

Für die anstehende Tournee und Peking 2022 ein gutes Kompendium über die Faszination des Skispringens.


Buch 2

Hanns Leske: Enzyklopädie des DDR-Fußballs, 2. Auflage, Die Werkstatt, Göttingen 2021, ISBN: 978-3-89533-556-3, 34,90 EURO (D)

In dieser Enzyklopädie hat Hanns Leske ca. 4.000 Biografien von Spielern, Trainern, Funktionären und Sportjournalisten sowie ca. Vereinsporträts von der Oberliga bis in die Bezirksklasse zusammengestellt. In Teilen werden auch die individuellen Wege nach dem Ende der DDR geschildert. Persönliche Anekdoten und Karriere-Höhepunkte werden ebenso geschildert wie sportpolitische Verwicklungen, etwa IM-Tätigkeiten für die Stasi oder auch Repressalien.

Die Biografien sind durch die Auswertung von geschichtlichen Dokumenten zusammengestellt worden. Es wird darauf hingewiesen, dass die Quellenlage für die 50er und 60er Jahre lückenhaft ist. Dies ist die zweite Auflage nach dem Erstlingswerk von 2007.

Zunächst werden historische Leitlinien des DDR-Fußballs in Form eines Essays beleuchtet. Die Anfänge der DDR-Oberliga 1950, die Erfolge in europäischen Wettbewerben und der Nationalmannschaft, aber auch kritischere Töne kommen dort zum Vorschein. „Über das Wohl und Wehe der Fußballklubs und Gemeinschaften bestimmten nicht die Sportfunktionäre des DTSB oder des DFV“, sondern „die unheilvolle Macht der SED-Bezirksfürsten.“ (S. 15) Er spricht über kickende „Republikflüchtlinge“, der Einfluss der Stasi, die Bevorzugung der Mannschaften der bewaffneten Organe, die Manipulation durch Schiedsrichter und die Aufarbeitung der Geschichte des DDR-Fußballs in Monografien und anderen Zeugnissen.

Danach gibt es Hinweise zur Lektüre und zum Aufbau des Werkes und ein Register der Klubs, Betriebssportgemeinschaften und Sportgemeinschaften des DDR-Fußballs. Danach folgt das Lexikon, das den größten Teil des Buches ausmacht. Dazwischen gibt es noch einige Originalbilder zu sehen.

Im umfangreichen Anhang werden chronologisch die Länderspiele der DDR-Nationalmannschaft abgedruckt. Die Nationalspieler der DDR werden mit Einsätzen, Toren und Vereinen vorgestellt, es gibt eine Liste der Nationalspieler mit den meisten Einsätzen bzw. die mit den meisten Toren. Von der Saison 1949/1950 bis 1990/91 werden Tabellen der Oberliga gezeigt, der beste Torschütze und der Ausgang des Pokalfinales genannt. Die Namen von Spielern mit den meisten Oberligaeinsätzen, die treffsichersten Torjäger, die Rangliste von Europapokalspielen und die Torjäger mit Vereinsname werden dann behandelt. Ein Abkürzungsverzeichnis und ein Quellen- und Literaturverzeichnis rundet den Anhang ab.


Das Buch hat sich durch viele Quellen systematisch gewühlt und eine unglaubliche Masse an Fakten und Wissensbeständen detailreich zusammengetragen. Eine breitere Basis von Spitzenklubs, Aktiven, Funktionären und in der Versenkung verschwundenen Mannschaften wird man wohl kaum finden. Das Buch ist in vielen Stellen detailreich, geht grob auf Sportpolitik ein. Andere Aspekte wie Zuschauerzahlen, Fanbasis, Hooligans, Stadien stehen dagegen nicht im Mittelpunkt. Frauenfußball in der DDR wird auch nicht berücksichtigt. Dabei muss auf andere Werke zurückgegriffen werden.


Buch 3

Hardy Grüne/Dietrich Schulze-Marmeling; Das Goldene Buch des deutschen Fußballs, 3. Auflage, Die Werkstatt, Göttingen 2021, ISBN: 978-3-7307-0577-3, 49,90 EURO (D)

Der Fußball in Deutschland hat seit seinen bescheidenen Anfängen im 19. Jahrhundert eine rasante Entwicklung genommen und ist ein wesentlicher Teil der deutschen Gegenwartskultur geworden, für wirkliche Fußball-Fans natürlich noch mehr.

Die beiden renommierten Sporthistoriker Hardy Grüne und Dietricg Schulze-Marmeling legen zur deutschen Fußballhistorie die dritte aktualisierte Ausgabe vor.

Einerseits wird die historische Entwicklung des Fußballs in Deutschland von einer Randsportart zu einer festen Größe in der zeitgeschichtlichen Sportentwicklung, die in der breiten Masse gesellschaftlich akzeptiert und gelebt wird. Andererseits gibt es immer wieder Extras zu bestimmten Themen wie der jüdische Bosman-Urteil und die Vorstellung von skurrilen Sachen oder prägenden Persönlichkeiten.

Die Ausrichtung des Buches ist nach 1945 auf Westdeutschland konzentriert, die Bundesliga und die Nationalmannschaft bei WM oder EM sowie den internationalen Wettbewerben. Dabei geht es um Männerfußball, am Ende gibt es noch grobe Grundzüge des Frauen-Fußballs, wobei die Erfolge der Frauen-Nationalmannschaft auch nicht ausreichend gewürdigt werden. Ein Randthema ist auch der Fußball in der DDR, immerhin werden die Grundzüge erwähnt.

Das Buch vermischt Highlights und Glorie, aber auch mit gesellschaftlichen Themen, offenen Fragen oder Schattenseiten wie den Bundesligakandal oder die jüngste Entwicklung des DFB. Fußball als Ware und Vermarktungsprodukt und die Entfremdung zwischen Fans und überbezahlten Stars kommen zum Teil vor. Am Ende gibt es noch einen Statistikteil.

Trotz der Kritik an den Auswahlkriterien ist das Buch sehr umfangreich, mit viel Fachwissen geschrieben und weckt viele Erinnerungen. Es ist umfassend bebildert auch mit historischen Zeitungsauschnitten, zeigt Tränen und Triumphe und ist packend und emotional geschrieben. Fußball wird mit der Zeitgeschichte verbunden und ist vor allem mit viel Liebe zum Kicken geschrieben.


Buch 4

Andrea Flemmer/Friedrich Graf: Das Geheimnis, jung zu bleiben und alt zu bleiben, Goldegg, Wien/Berlin 2021, ISBN: 978-3-99050-246-1, 19,95 EURO (D)

Die Autorin und der Autor führen in diesem Buch Leser_innen durch 10 Lebensbereiche und identifizieren die wichtigsten Tipps und Tricks, um Krankheiten vorzubeugen und ein gesundes und entspanntes Leben zu führen. Dabei wird gezeigt, dass selbst viel in der eigenen Hand liegt.

Es werden 10 Faktoren genannt, deren Zusammenspiel zu einem langen Leben führen können. Selbsthilfe in der Anwendung, Informationen über das Älterwerden und Vorsorgeuntersuchungen werden im ersten Kapitel nachgezeichnet. Auch Stressreduzierung durch Aromaöle, Stressmanagement, Entspannungstechniken wie PME, autogenes Training, Tai-Chi. Im zweiten Kapitel geht es um den Stellenwert der Ernährung. Es werden Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Art der Kulinarik, Abnehmen und auch Zahntipps werden vorgestellt. Es wird empfohlen, möglichst zweimal Fisch, maximal dreimal die Woche Fleisch pro Woche, viel Obst, Gemüse und vollwertige Kost und wenig Fastfood und Lebensmittelzusatzstoffe zu sich zu nehmen.

Die Krankheitsvorbeugung mit Lebensmittel folgt danach. Danach geht es um die Stärkung des Gehirns, Fakten zur Demenz, Vitaminmangel und eine Liste von Heilpflanzen. Optimismus und Flexibilität hält jung. Jede Herausforderung ist gut für das Gehirn und erhöht die Chancen, gesund alt zu bleiben. Indem man etwas Neues lernt, bilden sich neue Verschaltungen im Gehirn, was Demenz entgegenwirken kann. Vitamine für Haut und Haar, Kosmetik für Ältere und Ernährung für die Haut folgen danach.

Voraussetzungen zu Bewegung und Sport im Alter und zur Vorbeugung, die richtige Sportart, Art des Trainings und Dauer werden danach skizziert. Gesunder Schlaf und die Behebung von Problematiken, Aromatherapie sowie Heilpflanzen zum Ein- und Durchschlafen werden dann präsentiert. Anschließend werden Heilpflanzen aufgezählt, die gegen Altersbeschwerden helfen, dazu auch Nebenwirkungen und Gegenanzeigen. Dann werden Selbsthilfetipps bei verschiedenen Beschwerden von Diabetes Typ 2 und Einsamkeit genannt. Zum Abschluss werden Geheimnisse und 10 goldene Regeln für ein langes gesundes Leben zusammenfassend erläutert.

Im Anhang gibt es hilfreiche Adressen über das Älterwerden, Altersforschung und gesundes Altern in der BRD, Österreich und der Schweiz, Quellen und Literaturhinweise.

Hier wird gestrafft und zusammenhängend überzeugend dargelegt, welche Faktoren jenseits von unvorhersehbaren Krankheiten, Ereignissen oder den eigenen Genen selbst beeinflusst werden können, um ein langes gesundes Leben zu erreichen. Manches davon ist Bestandteil des Konzepts der Salutogenese, eigenes kann davon noch übernommen werden.

Spezielle Rezepte werden nicht genannt, dafür werden viele hilfreiche Heilpflanzen vorgestellt und auch gezeigt, wie bestimmte Elemente in den Alltag integriert werden kann. Auch die Adressen im Anhang sind hilfreich.


Buch 5

Malte Rubach: Magic Eating. So organisieren Sie ihren Kühlschrank, verändern Ihr Essverhalten und leben gesund, Knaur, München 2021, ISBN: 978-3-426-65890-1, 18 EURO (D)

Der Ernährungswissenschaftler Malte Rubach zeigt in diesem Ratgeber, wie Ordnung im Kühlschrank zu einem gesunden und nachhaltigen Essverhalten führt. In sechs Schritten geht der Ernährungswissenschaftler darauf ein, wo genau und wie Nahrungsmittel aufbewahrt werden sollen, sodass Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben und optimal zur Gesundheit beitragen.

Rubachs Konzept vereint die japanische Kaizen-Philosophie, die „Veränderung zum Besseren“ mit dem westlichen Lebensstil. Diese Wende in der eigenen Ernährung sorgt für mehr Klimaschonung, weniger Lebensmittelverschwendung, ein bewussteres Einkaufen, ein bewussteres Essen, mehr Gesundheit und Lebensqualität.

In sechs Schritten wird das Konzept präsentiert. Im ersten Schritt wird alles nicht Notwendige aus Kühlschrank und Speisekammer verbannt. Danach wird ein persönliches Orientierungs- und Ernährungskonzept, das abwechslungsreich und vielseitig angelegt ist, präsentiert. Durch die bewusste Auswahl der Lebensmittel und die Prinzipien der Planeten-Ernährung wird ein Beitrag für Körper, Geist und Umwelt gelegt. (Schritt 3). Anschließend geht es um die Planung Woche für Woche für einen bewussteren Umgang mit Lebensmittel, der eigenen Ernährung und die Pflege des Körpers. Wie dies dauerhaft in Form von neuen Gewohnheiten implementiert wird, kommt dann zur Sprache. Zum Abschluss wird vorgestellt, was man immer im Alltag in Kühlschrank und Speisekammer haben sollte, wenn man mal improvisieren muss. Außerdem wird gezeigt, wie kleinere Pannen in der Küche behoben werden können.

Zwischen den einzelnen Kapiteln gibt es immer wieder Nährwerttabellen, Selbstanalysefragen und ein paar Rezepte.

Im Anhang gibt es eine Übersichtstabelle, die angibt, welche wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in welchen Lebensmitteln drinstecken und wofür diese gut sind. Außerdem findet man Quellen zur weiteren Lektüre.

Hier werden bislang kaum reflektierte Bereiche des eigenen Ernährungsverhaltens angesprochen, die zu mehr gesundem Genuss und zu weniger Lebensmittelverschwendung führen. Rubach zeigt anschaulich, wie Ernährung hochwertiger werden kann, wenn die Lebensmittel die beste reife und die maximal mögliche Nährstoffmenge enthalten. Außerdem wird genau informiert, wie man effizient die Mahlzeiten planen und durch den Energiegehalt der Lebensmittel das eigene Körpergewicht beeinflussen kann. Die Ratschläge in diesem Buch eignen sich für alle Fraktionen der Ernährungsansätze von konventionell mit Fleisch bis zu vegan.


Buch 6

Edeltraut Haischberger: Was Dir Dein Körper sagt, Freya, Linz 2021, ISBN: 978-3-99025-497-4, 19,90 EURO (D)

Seele und Körper bilden eine Einheit. Daraus abgeleitet reagieren die Organe und Meridiane auf geistige Impulse, die Kraft der positiven Gedanken können Heilung und Gesundheit auf den Körper haben. Anhand von vielen Fallbeispielen stellt die Autorin dieses Zusammenspiel vor.

Im Vorwort erzählt sie ihre eigene Geschichte und stellt die Bausteine ihrer Praxis und Seminare vor. Ihre grundlegenden psychologischen Ansatzpunkte werden dann präsentiert. Menschen, die überall nur Katastrophen sehen, erkennen einfach nicht, was gut läuft und wissen es nicht zu schätzen. Diese sollten in realistische positive Affirmationen werden, also positiv besetzte Sätze, die unsere Gedanken aufbauen sollen.

In den einzelnen Kapiteln beschreibt sie ach Hindernissen und Hürden, die einer Heilung im Weg stehen. Die Klienten lernen, wie sie sich der Einstellung zu ihren Themen annähern können und sie durch neue Gedanken zu ersetzen.

Danach werden in einzelnen Kapiteln verschiedene Organe und Meridiane behandelt. Zum Beispiel die Leber. An einem Fallbeispiel aus ihrer Praxis mit einer Krankheitsgeschichte wird dann eine Analyse vorgenommen und es gibt Tipps dazu. Es wird eine Leber Meridian in einer Zeichnung dargestellt und es gibt Erkenntnisgewinne für Menschen mit einer Leberschwäche, Seelennahrung, eine Liste von Kräutern und ätherischen Ölen.

Danach werden noch einige Erfahrungsberichte von Klienten abgedruckt. Nach Dankesworten gibt es noch ein Quellenverzeichnis und weitere Buchtipps.

Über die Verwendung des Buches ist allein die innere Einstellung entscheidend: Ganzheitlichkeit versus Schulmedizin. Wer sich nur auf die Ansichten der Schulmedizin stützt, der wird mit den Behandlungsmethoden nichts anfangen können. Für alle anderen, die dafür offen sind, bietet das Buch einen Einblick in den reichhaltigen Erfahrungsschatz der Autorin. Die Fallbeispiele sind verständlich und leicht für sich zu nutzen, die Videosequenzen hilfreich.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz