Betreff: … wer nicht fragt, bleibt dumm


Bildmontage: HF

14.01.13
KulturKultur, Bewegungen, News 

 

von malcom.z nach Viktor Klemperer & Lex Aarons

Die Sprache der Herrschaft. Eine Aufklärung.

BILDUNGSANGEBOT für Freiheits- und Selbstdenkwillige.
Im SELBSTSTUDIUM als online-Angebot. In VORTRAGS- und SEMINARFORM mit den besten Referenten auf diesem Gebiet
(Vorträge und Seminare zum Thema Falschsprech können für interessierte Bildungsträger und politische Befreiungs-Organisationen, Aufsätze/Artikel etc. für Redaktionen und Verlage vermittelt werden.)

Die Sprache der Herrschaft … und der Ohnmacht

Ein Videokurs von malcom.z nach Viktor Klemperer & Lex Aarons
(auf google.com/youtube.com Titel des Kurses eingeben oder Channel Lex Aarons finden!)

Lektion 1 Die Historie des arischen Falschsprech
Lektion 2 Die ehemalige DDR
Lektion 3 Das kann man nicht vergleichen
Lektion 4 Der Fall des Kurt Demmler
Lektion 5 Nazisprech als Kern des arischen Falschsprech
Lektion 6 Einige Lemmata
Lektion 7 Bertolt Brecht: An die Gleichgeschalteten (kein Arbeitsblatt)
Lektion 8 Europas Herren
Lektion 9 Arbeitgeber - Arbeitnehmer
Lektion 10 rätselhafte Herzinfarkte
Lektion 11 Altkanzler Altbundespräser Alteigentümer
Lektion 12 Die beste Verfassung, die die Deutschen je hatten
Lektion 13 In Verantwortung vor Gott und den Menschen
Lektion 14 So wahr mir Gott helfe!
Lektion 15 Bußgeldbescheid
Lektion 16 ladungsfähige Adresse
Lektion 17 Die Noblesse der Herrenmenschen: Verzichten und verfolgen
Lektion 18 Einfahrt (macht) frei – der tagtägliche Faschostaatsbürokratistenterror
Lektion 19 indirekte Behauptungen / indirekte (Pseudo-) Beweise
Lektion 20 Die Weiber werden gefickt, die Kerle kriegen die Eier abgeschnitten. Das Prinzip Apartheid,

Für einige der auf Youtube.com eingestellten Lektionen stehen Arbeitsblätter zur Verfügung, in denen die wesentlichen Inhalte und Verweise nachlesbar sind. Zu finden über die Lexikon-Seite, s.u. Weiteres gern auf Anfrage: lex.aarons@googlemail.com

Für diejenigen, die doch noch lesen können und wollen, findet sich Lex Aarons' Lexikon des herrschaftlichen Falschsprech im Internet:

http://www.fair-trade-usa.com/freespeech/germany/resistanz/lexikon

http://www.fair-trade-usa.com/freespeech/germany/resistanz/demmler

http://www.fair-trade-usa.com/freespeech/germany/resistanz/anwaelte

***

Es ist merk=würdig: Solange die Brd-Deutschen klein sind, sollen und dürfen sie fragen nach dem Werwiewasderdiedaswiesoweshalbwarum, und die Sesamstraße wird just für ihren jahrzehntelangen Bildungsbeitrag gerühmt.

Die Erwachsenen sollen fraglos hinnehmen, was Obrig- und Geschwätzigkeit vorgeben. Und sie tun's weit überwiegend. Sie schlucken die Lügen, lange bevor diese verbalisiert werden, indem sie die falschen Wörter schlucken, die die Lügen schon weitgehend enthalten und mit denen es unmöglich ist, die Wahrheit (die es nach Belieben der Herrschenden gar nicht gibt oder dann doch wieder) überhaupt zu formulieren.

Sie schlucken Falschsätze wie „Das kann man nicht vergleichen“, ohne auch nur auf die Idee zu kommen, daß dergleichen Verblödungs- und Gleichschaltungssätze solche sind. Wie die hitlerschen Volksgenossen nicht merken sollten & wollten, daß und wie die Durchhaltefilme aus Goebbel's Produktion in Richtung Stalingrad und jeden Zweifels am „Endsieg“ zielten.

Was zu den absurdesten Situationen und Ergebnissen führt. Z.B. dazu, daß die Big-Brother-Herrschaft die letzten Reste Kritikbedürfnis der Untertanen so kanalisiert, daß öffentliche Kritik nur mit Wörtern und Sätzen hörbar wird, mit denen man das Regime gar nicht fassen, des Pudels Kern nicht treffen, nie und nimmer formulieren kann, was die Welt im innersten zusammenhält. Siehe Lektion 9! Und nur von Personal, das von der Herrschaft bezahlt wird fürs geschwätzige Verschweigen.

Da das Lesen längerer Abhandlungen und Konzeptionen weitestgehend aus der Mode gekommen ist, nur noch hochspezialisierte, weitgehend isolierte Menschen dieses beherrschen und also viele, vor allem jüngere, die Fähigkeit dazu verloren oder gar nicht erst erworben haben, können einige Grundlagen nunmehr auf einem Yutube-Channel angeschaut werden. Und denjenigen, die interessiert sind und die Videos aufrufen, das Konzept von Lex Aarons' Sprach- und also Herrschaftskritik deutlich machen.

Diese Konzeption ist so völlig neu - obgleich nicht voraussetzungslos - und so anders und entgegengesetzt der gängige Handelsware des Buch- und Politik(kritik)marktes, daß sie einerseits für viele gewöhnungsbedürftig ist, andererseits aber allen Bildungsträgern, Meinungsaktivisten etc., die sich selbst als staatstragend, rechtsstaatlich, kritisch, alternativ, oppositionell etc. oder auch nur wissenschaftlich interessiert sehen, wenigstens zur Kenntnis genommen werden sollte. Ablehnen kann man ja die Erkenntnis dann immer noch.

Der Paradigmenwechsel entspricht der Umstellung vom heliozentrischen Weltbild zum geozentrischen. Entsprechend reagiert die traditionell schwarz daherkommende Inquisition. Aber auch die hochkorrumpierte „Opposition“, die ja eben dafür vom Staat Diäten zugestanden bekommt, daß sie das wesentliche nicht zur Sprache bringt, leistet ihren Beitrag zur Unterdrückung der wissenschaftlichen Wahrheit und also der Emanzipation des Volkes bei gleichzeitiger Propagierung des Wortes Emanzipation..

Daß und wie Denk-Anweisungen bzw. -Verbote als angebliche Zustandsbeschreibungen ausgegeben werden, meistens in Talkshows, kann in den Lektionen 3 und 10 (s.u.) gelernt werden, wenn man denn will. Wie - auch rückblickend, also zu den Gedenkheuchelritualanlässen - kein öffentliches Gerede außerhalb der gängigblöden Propaganda-Stereotype (Diktaturenvergleich, die zwei Diktaturen, totalitäre Systeme, alles Stasi usw.) geduldet ist und so die Wahrheit allerhöchst tabuisiert ist und also das ideologische Denken kanalisert wird.

Es sei hier angemerkt, daß die Betrachtung der Verhältnisse seit dem Anschluß der DDR gem. den 1938er Anschlußszenarien abseits der herrschaftssprachlichen Big-Brother-Vorgaben auch für die westdeutschen/Bi-/Trizonen-Territorien und ihre Bewohner Lehren bereithält, die sonst schwerlich zu generieren wären. Es war schon immer so wie heute: Der Charakter eines Herrschafts-Regimes, das Kolonien, Ost- und Anschlußgebiete, Protektorate, Ghettos usw. unterhält, ist in den Kolonien usw. deutlicher zu erkennen und nachzuweisen als im sogenannten Mutterland.

Wie auch vom Unrecht des Brd-Regimes betroffene Westler womöglich Hinweise darauf bekommen könnten, wo die Ursachen zu suchen und zu finden sind und wie das Unrecht funktioniert. Denn das Unrecht liegt im Anschlußgebiet offener zutage, da es allgemeiner, deutlicher und brachialer praktiziert wird. Immerhin wurde im Anschlußgebiet das gesamte Volkseigentum arisiert, dazu noch Millionen Häuser, Wohnungen, Firmen, Grundstücke. Millionen DDR-Bürger wurden und werden seit 1990 menschenrechtswidrig strafverfolgt und mittels gemeiner, hinterhältiger, rechtbrechender Zivilverfahren um Hab und Gut, Würde, Gesundheit und auch ums Leben gebracht. Ohne, daß das öffentlich überhaupt zur Kenntnis genommen würde.

Wesentliche Grundlage all dessen ist und bleibt der herrschaftliche Falschsprech. Bis in die Gerichtssäle hinein. Weitestgehend unbemerkt in Aussagen und Bedeutung.

Hierzu könnten den an der offiziellen Staatsversion Zweifelnden und Rechtsuchenden die Lektionen 4, 15, 16, 18, 19 besonders interessant sein.

 


VON: MALCOM.Z NACH VIKTOR KLEMPERER & LEX AARONS






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz