"Zug der Erinnerung" rollt durch Rheinland-Pfalz

14.02.09
AntifaschismusAntifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

 

Mainz (sk) - Der "Zug der Erinnerung", eine rollende Wanderausstellung über die Deportationen von Kindern und Jugendlichen während der NS-Zeit, wird im März erstmals für längere Zeit an rheinland-pfälzischen Bahnhöfen halten. Auf ihrer zweiten großen Rundreise würden die von einer Dampflokomotive gezogenen Ausstellungswaggons an den Hauptbahnhöfen in Koblenz, Mainz, Worms, Ludwigshafen und Speyer halten, sagte Hans-Rüdiger Minow, Vorstandssprecher des Vereins "Zug der Erinnerung".

Zum Auftakt ist die Ausstellung, die an die Mitschuld der Reichsbahn für die Verbrechen des Holocaust erinnern will, ab dem 3. März in Bonn zu sehen. Von Ende März bis Mai sind weitere Aufenthalte in Baden-Württemberg und Bayern geplant. Bislang war der im November 2007 gestartete "Zug der Erinnerung" mit einem Zwischenstopp in Kaiserslautern erst ein einziges Mal in Rheinland-Pfalz.

Trotz vehementer Kritik stelle die Deutsche Bahn dem "Zug der Erinnerung" weiterhin hohe Trassengebühren und Kosten für die Bahnhofsnutzung in Rechnung, sagte Minow. Die Fahrt durch Rheinland-Pfalz wäre deshalb ohne Unterstützung des Landes gar nicht möglich gewesen. Einen Großteil der Kosten von täglich mehr als 4.000 Euro übernimmt für den rheinland-pfälzischen Streckenabschnitt die Mainzer Landeszentrale für politische Bildung.

Für die Landeszentrale seien die Deportationen einer der Schwerpunkte der diesjährigen Gedenkprojekte, sagte Direktor Dieter Schiffmann. Neben dem Zug der Erinnerung werde auch eine zweite, ähnliche Wanderausstellung "Sonderzüge in den Tod" nach Rheinland-Pfalz kommen und im Mai in der KZ-Gedenkstätte Osthofen zu sehen sein.

Der "Zug der Erinnerung" zeigt unter anderem Fotos und die letzten Briefe einer Reihe von Opfern der Deportationen, die diese aus den Zügen warfen. Außerdem werden einige für die Massenverschleppungen mitverantwortlichen Bahnfunktionäre vorgestellt, die ihre Karriere nach Kriegsende teils unbehelligt fortsetzen konnten. Mit Hilfe der Reichsbahn verschleppten die Nationalsozialisten mehrere hunderttausend Kinder aus ganz Europa in die Konzentrationslager.

Die Stationen: Koblenz 6. bis 8. März, Mainz 9. bis 12. März, Worms 13. bis 15. März, Ludwigshafen 16. bis 18. März, Speyer 19. bis 21. März

Internet: http://www.zug-der-erinnerung.eu/







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz