DeutschlandEcho verfassungswidrig?

05.01.12
AntifaschismusAntifaschismus, Debatte, TopNews 

 

von Kommando „Daumen runter für Nazischrott“

Kritik ist Tabu - Volksverhetzung gedruckt!

Beobachter des NPD nahen rechtsextremen Internetportals „DeutschlandEcho“ melden besorgniserregende Neuigkeiten. Schreiberlinge wie „Sonderzug“ dürfen auf DE ihre schon im Namen immanente Terrorverherrlichung verbreiten, während harmlose Nutzer mit anderer Weltanschauung mit den Worten „Stellvertretend für die anderen Kommentarstränge: Es reicht jetzt, wer hier andauernd rumpöbelt fliegt irgendwann. – organisator“ gesperrt werden.

Verantwortlich ist der sog. stellv. Chefredakteur „organisator“ der auf dem zentralen online Diskussionsmedium „DeutschlandEcho“ der NPD nur mit einem Psyeudonym auftritt. Seine Kollegen und Kolleginnen (sofern es diese bei der dort herrschenden Frauenfeindlichkeit auch geben mag) tun es ihm gleich. Das ist kein Stiefelnaziportal der Autonomen Nationalisten, das ist inzwischen noch vor der offiziellen Internetpräsenz  der NPD „ds-aktuell.de“, das zentrale NPD nahe Diskussions- und Informationsportal im Netz.

Anders als DS-aktuell schützt sich diese Seite allerdings schon durch eine „.org“ Domäne vor staatlichen Eingriffen. Der Registrator der Seite ist ein Chinese und gehostet wird das Portal in der Türkei! Die Kontaktaufnahme ist ausschließlich per E-Mail möglich. Selbst Werbeanzeigen und Spenden können nur über anonyme Bezahldienste geleistet werden. Solch Exzesse betreibt keine demokratische Partei und keine demokratisches Netzportal, außer sie möchten im Dunklen verweilen und ihre Verfassungswidrigkeit verschleiern.

„DeutschlandEcho“ ist die Internetplattform, die zumindest online Holger Alpfel in den Vorsitz der Partei gehoben hat. Während bei dem NPD Zentralorgan „Deutsche Stimme“ im Herbst letzten Jahres noch die pro Voigt Linie vertreten wurde, schoss DE scharf dagegen und setzte sich für Apfel und Pastörs ein.

Doch jetzt zeigt DE sein wahres Gesicht. Unliebsame Meinungen werden unterdrückt, rechtsextreme bis rechtsterroristische Ausrichtungen werden dagegen unterstützt. Das Haus- und Hofblatt Holger Apfels zeigt das gegenwärtige wahre Gesicht der NPD. Radikalität ja! Seriösität? Welch Wunder, wenn der NPD Parteivorsitzende Apfel selbst mit den Mitgliedern der terroristischen NSU gemeinsam auf einer kleinen Demonstration von 200 Nazis quasi Hand in Hand demonstrierte.

Das organisatorische Agieren im Geheimen, im Untergrund geht einher mit Aufrufen zu Rechtsbrüchen, Beleidigungen und Volksverhetzung in den Kommentaren. Stammschreiber „Silver Surfer“ spricht gerne Klartext: „Faschismus ist übrigens eine Ideologie aus Italien die sagt: “Liebe deinen Staat” Wir als Nationalisten und echte Sozialisten lehnen jedoch das BRD System ab.“

Das ist nicht nur verfassungsfeindlich, solche Aussprüche sind verfassungswidrig! In das gleiche Horn stößt der sich sonst eher gemäßigt gebende „DerDissident“: „Wenn nicht langsam strategisches(!) Denken bei vielen Mitstreitern einsetzt, wird das mit dem Systemwechsel NIE was werden.“

Menschenverachtende und vernichtende Hetze werden anstandslos geduldet: „Der Zigeunerabschaum muss ganz schnell weg“,  schreibt „warum?“. „Zigeuner sind aber wohl tatsächlich keine Rasse. Ich wäre auch dafür sie einfach “parasitäre umherziehende Kakerlaken” zu nennen“, schreibt „Baumkrone“ ganz im Goebbelsmanier. Unterstützung findet das gemeine Publikum durch Redakteure wie „organisator“, der „das kriminelle und asoziale Verhalten der “Sinti und Roma”“ anspricht oder „S.A.S“, der frech behauptet: „Der Begriff “Zigeuner” ist nicht rassistisch.“  Widersprechen tun die Redakteure allerdings nicht bei Postings wie der von Sonderzug“: „Lasst uns schnell die Züge füllen und das Pack an den Ort bringen, von dem es keine Wiederkehr gibt! All das Reden und Parolen schreien bringt nichts mehr! Ich hoffe das es dieses Jahr in Stolberg endlich beginnt und aktive Gewalt gegen Kriminelle Ausländer ausgeübt wird! Unsere Plakate liest sowieso niemand und unsere Parteien werden auch nicht gewählt.“ Das ist Volksverhetzung pur, Aufruf zur Gewalt! Verherrlichung des Nationalsozialismus. „Peter“ stößt bezüglich der bei den Nazis unbeliebten Ausländer in das gleiche Horn: „Weg! Weg! Weg mit dem Pack!“

Ein auf der Plattform allseits geliebter faschistischer Grieche namens „Spartaner“ schreit unter Beifall seinen Hass gegen alles türkische und islamische hinaus: „Und liebe Deutsche, soeben ist die Maske dieses muslimischen ungeziefers gefallen, wie ihr sieht steckt in jeden dieser drecksmusels ,aber auch in jeden, ihre kranke Religion. Ich habe euch gewarnt mit diesen Allah ungeziefer kann man nie diskutieren. Also merkt euch der feind der Menscheit ist der Islam.“ Und selbstverständlich werden dabei auch immer wieder Politiker, am liebsten Grüne, beleidigt: „Der kommt mir vor wie dieser scheinheiliger türkischer Affe von den Grünen , wie heißt nochmal dieser Wurm, furzdemir kotztemir, egal, ist ja auch so eine Karikatur wie all dieses ganze musel ungeziefer“, schreibt der „spartaner“. Nochmals zur Erinnerung. „DeutschlandEcho“ ist das Zentralorgan im worldwideweb für den apfelschen „seriösen Radikalismus“.  Doch dieser entblößt sich bei DE in Ausdruck und Form als verfassungswidrige Hetze!

Quellen
deutschlandecho.org/index.php/2012/01/05/wulff-interview-das-komplette-video/





VON: KOMMANDO „DAUMEN RUNTER FÜR NAZISCHROTT“






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz